Unsere Beziehung am Ende...Help

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von melly2907 30.09.10 - 19:47 Uhr

Hallo alle zusammen #herzlich

bin grad so unendlich traurig,dass ich mir jetzt mal all den frust von der Seele schreiben muss #heul...

ich hoff ihr lest euch trotz der länge meinen thread durch und könnt mir von euren eindrücken,erfahrungen etc berichten....#schein
es geht um folgendes....
mein freund und ich haben einen sohn von 15 monaten #verliebt.
das probelm ist,dass ich mich total alleingelassen fühle,denn wir sind NUR allein #heul
denn meine Schwiegermutter hat vor Jahren ein Pflegekind zu sich aufegenommen.Meiner meinung nach damit sie nicht allein bleibt,denn es war ja vorrauszusehen,dass ihr sohn mal selber eine familie haben wird (aber gut...anderes thema).
sie geht weiterhin 12 stunden am tag arbeiten und daher holt mein freund die kleine nach der arbeit.aber meist geht er dann zu seiner mama heim,denn die kleine muss dann auch hausis machen,essen,baden,ins bett etc,damit sie fit für die schule am nächsten tag ist....soweit für mich verständlich.
das heißt also,dass mein freund nur am sonntag wirklich da ist...wir leben unser Familienleben nur am sonntag,denn unter der woche geht er arbeiten,dann in hort und ab nach hause...
ich sitz hier allein und weiß nicht,ob das so einen sinn hat?#heul
mein kleiner schreit den ganzen tag nach seinem papa,bringt mir sein spielzeugtelefon um ihn anzurufen und mir zerreißt es das herz,denn er vermisst ihn total :-(
meine schwiegermutter #drachen interessiert alles schon mal gar nicht,denn für sie ist ja alles perfekt...kind wird betreut.sie geht arbeiten etc etc...
aber ich habe das gefühl,dass wir auf der strecke bleiben.
noch dazu muss er jeden monat IHRE wohnung mitbezahlen,weil der vertrag damals auf beide gelaufen ist.und nun erwartet sie,dass er ihr jeden monat 500 euro miete gibt und er macht es auch...#schock
mich ärgert dass sehr,denn für uns bzw unser ganzes leben finanzier ich allein,da er ja fast nicht mehr viel über hat...#schock
nebenbei wurde ihr das pflegegeld für die kleine gestrichen,da das jugendamt gemerkt hat,dass das kind nicht von ihr selber betreut wird und somit steht ihr kein pflegeld zu...#aerger.
eigentlich würde es ja meinem freund zustehen bzw dem hort oder der schule,denn die kümemrn sich überwiegend um die kleine.(ist aber egal)

wie seht ihr das?reagier ich über?oder sollte ich nen schlussstrich ziehen?
ich kann so nicht mehr leben...bin den ganzen tag mit dem kleinen allein.und die alte geht arbeiten und kümmert sich nicht um das,was in ihrer verpflichtung stände,sondern schiebt alles uns zu...und dann jeden monat das geld,was uns fehlt...#schock
sie will aber sich keine günstigere wohnung suchen,denn damit kann sie ja ihren sohn an sich binden und aus dem vertrag lässt sie ihn auch nicht.er soll einfach zahlen,obwohl er nicht dort wohnt und obwohl wir auch unser geld brauchen...
sie hätte das angebot teilzeit zu arbeiten und dann nachmittags die kleine zu betreuen,dann würde ihr auch ihr pflegegeld zustehen,ABER das will sie
nicht...#aerger
dann hätte sie genauso viel zum leben wie jetzt...aber sie will es nicht.
nun leiden wir unter der situation,mein freundm,weil er ihr helfen will und sie nicht im stich lassen will und vorallem die kleine,die nicht wirklich eine bezugsperson hat.#heul
er kümmert sich zwar ,aber trotzdem freut er sich nachhause zu kommen und seinen sohn zu sehen...für ihn ist es eher eine pflicht als sonst was.

seh ich das zu eng oder wie meint ihr?
kann doch so nicht laufen?
deswegen bin ich soooo sauer auf meine schwiegermutter,denn sie interessier gar nichts.
kein einziges mal waren wir an einem tisch gesessen und haben besprochen wie das laufen wird,wenn sie erst abends um 10 uhr heim kommt.
unsere familie leidet und ich will was ändern...aber wie?
ein ende setzen?klartext reden?klappe halten?


keine ahnung

lg melly

Beitrag von carrie23 30.09.10 - 19:51 Uhr

Die Beziehung gleich beenden würde ich nicht, aber ihn vor die Wahl stellen.
Das er sich so um das Pflegekind seiner Mutter kümmert ist rührend, aber nicht seine Aufgabe-seine wäre es sich um SEIN Kind zu kümmern.
Die Klappe halten? Bist du von Sinnen?
Nein das würde ich sicher nicht, wieso auch?
Auch was das Geld angeht würde ich klare Ansagen machen denn nicht nur du alleine bist finanziell für eure Familie verantwortlich.

Meine Ansage wäre: Er ändert sich und zwar gründlich und in jeder Beziehung oder ich trenne mich-denn wenn du dein Kind ohnehin alleine finanzieren sollst und alleine großziehen musst brauchst du ihn auch nicht denn für DICH scheint er ja auch nicht großartig da zu sein-oft reicht es zu drohen.

Beitrag von pumukel75 30.09.10 - 20:53 Uhr

Klartext reden und das so schnell wie möglich...
Es ist eure kleine Familie und die geht vor, klar kann man mal helfen aber nicht täglich, sie ist ja kein Pflegefall oder ähnliches.
Mach deinem Mann klar das es sein Sohn ist der auf der Strecke bleibt und du das nicht zulassen wirst.
Er ist mit dir zusammen und nicht mit seiner Mutter, das betrifft auch das finanzielle, mal nen Engpass ausgleichen ist in Ordnung aber nicht monatlich.
Wenn deinem Mann etwas an dir und eurem Sohn liegt, wird er eine Entscheidung treffen und die heißt...er gibt das bei seiner Mutter auf und lebt wieder normal mit euch zusammen. Macht er es nicht, nimmt er dir die Entscheidung quasi ab...dann würde ich an deiner Stelle gehen...

Beitrag von gh1954 30.09.10 - 21:01 Uhr

Zu diesem Thema hast du schon reichlich Antworten bekommen.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&b...2746050

Beitrag von ina_bunny 30.09.10 - 22:31 Uhr

Schade, der Link existiert nicht mehr.

Aber ich kann mich noch genau dran erinnern.

LG Ina

Beitrag von gh1954 30.09.10 - 22:52 Uhr

Als ich das gepostet hatte, ging das noch, habe sogar noch drin gelesen.

Beitrag von gh1954 30.09.10 - 22:54 Uhr

Das Internet vergisst nichts... :-)

http://www.urbia.de/archiv/forum/th-2746050/etwhng-kosten-schwiemu-und-freund.html

Beitrag von janamausi 30.09.10 - 21:08 Uhr

Hallo,

ich verstehe nicht so ganz warum Du so sauer auf die Schwiegermutter bist, eigentlich müßtest Du doch sauer auf deinen Mann sein?

Deine Schwiegermutter kann mit ihrem Leben machen was sie will, aber dein Mann braucht ja nicht so springen wie sie will sondern kann aufn "Putz" hauen. Letztendlich ist es ja die Entscheidung von deinem Mann sich täglich um das Pflegekind zu kümmern...

Und ich denke auch mit der Miete kann man was erreichen, wenn man wirklich was unternimmt und dahinter ist.

LG janamausi

Beitrag von gh1954 30.09.10 - 21:27 Uhr

>>>Und ich denke auch mit der Miete kann man was erreichen, wenn man wirklich was unternimmt und dahinter ist.<<<

Was denn? Der Freund der TE hängt in einem Kreditvertrag für die Eigentumswohnung der Mutter fest.

Beitrag von janamausi 01.10.10 - 16:42 Uhr

Wo steht denn das mit dem Kreditvertrag/Eigentumswohnung?

Ich hab nur gelesen, dass der Vertrag auf beide läuft und bin von einem normalen Mietvertrag und nicht Kreditvertrag ausgegangen...

Beitrag von gh1954 01.10.10 - 17:37 Uhr

Der Freund der TE hat sich vor zwei Jahren mit seiner Mutter eine Wohnung gekauft.

http://www.urbia.de/archiv/forum/th-2746050/etwhng-kosten-schwiemu-und-freund.html

Beitrag von janamausi 01.10.10 - 19:27 Uhr

Danke für den Link...da steht einiges drinnen, was hier nicht steht und "wirft ein ganz anderes Licht auf die Sache".

So wie ich es aus dem anderen Link vestanden habe, hat die Schwiegermutter das Pflegekind aufgenommen, weil er es wollte aber nur zu jung war. Dann ist es doch verständlich, dass er sich jetzt - auch wenn er nicht mehr bei der Mutter wohnt - sich um das Kind kümmert.

Ebenso mit der Wohnung. Es ist ja nicht nur die Wohnung seiner Mutter, sondern auch seine - nur das er eben nicht drinnen wohnt.

LG

Beitrag von nele27 01.10.10 - 15:35 Uhr

+++ich verstehe nicht so ganz warum Du so sauer auf die Schwiegermutter bist, eigentlich müßtest Du doch sauer auf deinen Mann sein? +++

Das seh ich genauso. Ihr Haupt-Ansprechpartner ist ihr Mann, nicht die Schwiegermutter....

Er sollte sich mal Gedanken machen, ob er seine Prioritäten richtig setzt. Und falls er das mit JA beantwortet sollte sie sich Gedanken machen, ob sie das auf Dauer will.

LG, Nele

Beitrag von raena 01.10.10 - 13:01 Uhr

Liebe Melly,

das Thema hast du doch schon mehrfach hier erörtert und immer wieder die gleichen Antworten bekommen.

Entweder du bist ein Fake und du postest immer wieder die gleiche Story und amüsierst dich über unsere Empörung oder....


..... oder du schaffst es nicht an deiner Situation etwas zu ändern, bleibst immer im gleichen Loch hängen und tust nix (oder nicht das richtige) um wirklich was zu ändern.

Daher nochmal:

1. Setz deinem Freund die Pistole auf die Brust, dass er sich um seinen Sohn und dich kümmern muss und nicht um das Pflegekind seiner Mutter. Wenn das nicht passiert, wirst du ausziehen und ihn auf Unterhalt verklagen, denn Zeit hat er heute ja auch nicht und so ist wenigstens die finanzielle Versorgung des Kindes gesichert.(einfach mal ein bißl Druck aufbauen)

2. Geh mit deinem Freund zu einer Paarberatung. Du bist verdammt jung und scheinbar schaffst du es nicht mit deinen Argumenten bei ihm anzukommen. Eine Paarberatung kann dir da die notwendige Unterstützung bieten um dich zu artikulieren.

3. Du und dein Freund müßt der Mutter erklären, dass sie ab sofort selbst für die Versorgung ihrer Pflegetocher zuständig ist. Wie sie dies tut ist nicht mehr euer Problem sondern ihres. Erklärt ihr auch das ihr dies u.U. (wenn sie rumzickt) dies auch dem Jugendamt/Pflegeamt meldet.

....so und wenn das erstmal erledigt ist, dann seit ihr einen großen Schritt weiter und dann könnt ihr immer noch mal zur Bank gehen, und die Sache mit dem Kreditvertrag lösen, aber das wäre für mich nicht die Priorität.

Einfach mal ein bißl Arsch in der Hose haben (wie man so schön bei uns in Bayern sagt)!

LG
Tanja

Beitrag von reddevil3003 03.10.10 - 20:25 Uhr

OMG


das ist ja echt krass...

stell ihn vor die Wahl! er hat jetzt euch als familie. Entweder er kommt nach der Arbeit zu euch oder kann gleich bei seiner mama einziehen und dort wohnen. und sonntags kann er dann euren zwerg mal besuchen kommen.

also sorry aber das geht ja wohl mal gar nicht von deinem freund und auch nicht von deiner schwiegermutter...