Sinn des PCT

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tobiinlove 30.09.10 - 20:11 Uhr

Hallo Mädels,
ich weiß man soll sich nicht verrückt machen.
Aber meine Gedanken machen ich mir schon..
wie gehts denn nach einem negativen PCT weiter?
die WS haat sich ja dann sowieso erledigt. Richtig?
Da unser Doc glaub nicht viel von Insemination hält, überlege ich mir wies weitergeht.
Mehrere zyklen GV nach Plan?
Wir hatten 2007 schon mal einen neg. PCT und danach hatten sofort 2 Inseminationen, die leider beide negativ waren..erst jetzt 2010 haben wir den Mut aufgebracht uns wieder in die Hände der Klinik zu geben smile

Müssen morgen früh zum PCT. Aber es gibt viele Meinungen darüber.
Hab gelesen der soll gar nicht aussagekräftig für etwas ein?! Hä?

Bitte um Antworten und eure Erfahrungen

LG

Beitrag von vegu2009 30.09.10 - 21:35 Uhr

Was ist PCT?

Beitrag von tobiinlove 30.09.10 - 21:54 Uhr

PCT = PostkoitalTest

Beitrag von netty693 01.10.10 - 13:34 Uhr

Hallo!

Leider hast Du Dich nicht wirklich klar ausgedrückt, deshalb kommen wohl auch keine Antworten. Bei großer Aufregung kann das schon vorkommen - hilft Dir am Ende aber auch nicht weiter, weil Du dann keine Infos hier bekommen kannst.

Also wenn der Postcoitaltest gemeint ist, dann ist ein negativ Befund ein gutes Ergebnis! Das heißt deine Zervixschleim tötet die Spermien nicht ab. Was sollte daran nicht aussagekräftig sein?

In dem Zusammenhang verstehe ich aber auch WS nicht. Was für eine Warteschleife, oder Wahrscheinlichkeit meinst Du?

Dann solltest Du deinen behandelnden Arzt fragen, was er von IUI hält - glauben ist nicht wissen!
Am wichtigsten um die optimale Behandlungsmethode zu finden ist ein aussagekräftiges Spermiogramm - danach wird entschieden ob IUI ausreicht, oder direkt mit IVF oder ICSI gestartet wird.

Wie ist der Befund deines Mannes?

Alles Gute!
netty