Gebrüll bei Stoffwindel?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ryja 30.09.10 - 20:34 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist 13 Tage alt. Heute kam das Paket mit den Stoffwindeln an. Hab es gleich ausprobiert (nach dem Waschen und Trocknen). Ging gut. Zwei total nasse Windeln - aber nix am Strampler. Baby hat nicht "gemotzt" als die Windeln nass waren.

Heute abend beim Einschlafen nur Gebrüll. Windel gewechselt (vielleicht lag es ja daran). Sie war nur leicht nass. Pampers drum gebunden. Sofort war Ruhe. Zufall????????????

Merken die Kinder das schon, dass die Windel nass und unangenehm ist, wenn sie so klein sind? #kratz

Kann man kombinieren? Nachts Wegwerfwindeln und tagsüber Stoffwindeln? #kratz Macht das hier jemand so?


Danke

Ryja

Beitrag von sabrinimaus 30.09.10 - 20:37 Uhr

Hallo Ryja,

ich bin mir sicher, dass die Babys das schon merken! Ich persönlich würde gar keine Stoffwindeln verwenden. Aber das muss natürlich jeder selber wissen. Warum solltest du das denn nicht mischen können. Gibts denn etwa Bestimmungen für die Verwendung von Stoffwindeln. Das kannst du doch machen wie du willst!

LG Sabrina mit Viktor (3) und Rosalie (8M)

Beitrag von oris 30.09.10 - 20:42 Uhr

dieses Problem haben wir bei unserem Sohn auch.. Er hat auch schlecht geschlafen -> Stoffwindel gegen Wegwerf getauscht und schon war es besser mit dem Schlafen. Wir haben dieses Problem aber mit unserer Tochter nie gehabt. Ich denke schon dass sie schon merken dass sie nass sind und es ihnen eventuell unangenehm ist.
Momentan haben wir auch tagsüber Stoffies und in der Nacht Wegwerf. Aber ich werde sicher zu einem späteren Zeitpunkt nochmal probieren ihm die Stoffies auch in der Nacht anzuziehen.

Beitrag von tuttifruttihh 30.09.10 - 21:00 Uhr

Wir hatten am Anfang auch Stoffwindeln, haben das Paket aber grad bei Ebay versteigert. Die waren immer sehr nass und auch wenn meine Tochter es nicht gestört hat, haben wir irgendwann zu Wegwerfwindeln gewechselt, weil sie oft einen Wunden Po hatte und die Windeln oft ausgelaufen sind. Jetzt läuft zwar auch mal eine Windel aus aber einen wunden Po hatte sie seitdem nicht mehr. Auch wenn die Stoffwindeln nicht ausgelaufen sind waren sie immer total nass und morgens eben auch sehr kalt.

War am Anfang total begeistert von den Stoffis, das Waschen machte mir nichts aus und die Ersparnis ist wirklich enorm. Trotzdem war es vom Komfort fürs Baby her eine absolute Fehlinvestition und jetzt haben wir das Paket mit großem Verlust wieder verkauft :-(

Beitrag von 19lalla80 30.09.10 - 21:01 Uhr

wo meiner tochter noch etwas jünger war hat sie immer gleich rumgemekkert wenn die windeln nass waren, hatten aber wegwerwindeln. Mittlerweile kann die bis oben hin voll sein und es stört sie kein bisschen

Beitrag von widowwadman 30.09.10 - 22:59 Uhr

Natuerlich merken sie wenn die Windel nass wird. Das ist doch der Sinn der Sache, so koennen sieschnell Bescheid geben und die Windel wird gewechselt, anstatt dass sie den Siff noch 3 Stunden am Hintern haengen haben. Auch wenn die Chemikalien in der Wegwerfwindel die Fluessigkeit binde, ist sie ja trotzdem dreckig.

Wir benutzen seit 21 Monaten Stoffwindeln ohne Probleme, auch nachts. Wegwerfwindeln nur wenn's nicht anders geht, z.B. beim Zelturlaub.