Ehrenamtliche Tätigkeit im Kiga-Vorstande = Nebentätigkeit?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von connychi 30.09.10 - 20:46 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin von unserer Kindergartenleitung gefragt worden, ob ich als Kassenprüfer (muss den Zahlungsverkehr machen und die Buchhaltung vorbereiten) dem KiGa-Vorstand beitreten würde. Geld bekäme ich nicht - ist also ehrenamtlich.

Ist das eine anzeigepflichtige Nebentätigkeit, also muss ich meinen AG um Erlaubnis fragen? Bei mir im Arbeitsvertrag steht nur, dass ich Nebentätigkeiten schriftlich abfragen muss.

Danke für Antworten

Gruss
Connychi

Beitrag von alex_22_nrw 30.09.10 - 20:51 Uhr

Also bei uns ist das dann ein Abend im halben Jahr ;-). Dafür musst du nix angeben.

Beitrag von connychi 30.09.10 - 20:58 Uhr

Hmm,
aber ich glaube, das ist doch was mehr. Ich kann mir nicht vorstellen, dass nur einmal im halben Jahr Überweisungen gemacht werden ;-) Und eine Buchführung muss ja auch regelmäßig erstellt werden...

Beitrag von wasteline 30.09.10 - 21:14 Uhr

Ich habe auch mal Vorstandsarbeit im Kindergarten erledigt, u.a. auch die Buchhaltung, Zahlungsverkehr, Gehälter etc.. Der zeitliche Aufwand hielt sich absolut in Grenzen und war nicht der Rede wert. Es handelt sich definitiv nicht um eine Nebentätigkeit, die man dem Arbeitgeber melden müsste.

Du wirst nicht täglich 3 Stunden damit beschäftigt sein, es ist eher eine Minutensache.