Erfahrungen mit wiederh. Atonie???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chaotinhh 30.09.10 - 20:52 Uhr

Hallo, ich erwarte am 22.10 mein 3 Kind.
Leider hatte ich bei der Geburt meiner 2. Tochter eine Atonie mit einem Blutverlust von über 1000ml.
Grund soll gewesen sein , das ein Stück der Plazenta in der Gebärmutter zurückgeblieben ist.
Nun habe ich eine Sch.... angst das sowas nochmal passieren kann.
Gibt es da sowas wie eine Wiederholungsgefahr ???
Danke schonmal für Antworten !!

Beitrag von julk 30.09.10 - 21:14 Uhr

Also ich selbst habe keine Erfahrung, allerdings hatte meine Muter das bei zwei Geburten und bei der Dritten haben sie damals dann darauf geachtet und es ist nichts passiert. Meine Hebamme hat mir, nachdem ich das erzählte, bei der Schwangerschaft mit meinem Sohnes gesagt, es gäbe da eigentlich kaum gengetische Belastung für sowas, aber ich solle es halt dazusagen, dann würden die mehr spritzen, dass sich die Plazenta ablöst und das ganze behutsamer machen - sie meinte darauf könnte man schon achten. Bei uns kam es allerdings dann gar nicht zur Sprache, weil mein Sohn deutlich zu früh kam, da habe ich dann vor anderen Sorgen eh nicht dran gedacht, sie hat mir aber eh was gespritzt und dann war es kein Problem.
Liebe Grüße JULK