Sparen fürs Baby-Wer weiss was?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diemia 30.09.10 - 20:58 Uhr

Erstmal einen schönen guten Abend in die gesellige Runde ;-)

Gestern hab ich mich mit meinem Mann über die Zukunft gesprochen. Wir haben uns entschlossen eine Lebensversicherung abzuschliessen, damit unser Kind abgesichert ist, falls einem von uns etwas passiert.

Zusätzlich wollen wir gern ab der Geburt bis zum 18. Lebensjahr für unser Kind jeden Monat einen gewissen Betrag `zurück`legen. Sei es für den Führerschein, die erste Wohnung oder was auch immer. Habt ihr eine Idee, was es da noch gibt, außer ein normales Sparbuch?

Ich danke euch

LG Mia - die jetzt genüsslich ihre Ananas weiter futtert #mampf

Beitrag von maigloeckchen83 30.09.10 - 21:01 Uhr

Wie wäre es vielleicht mit einem Bausparvertrag? Den kann man ja auch für ein Auto nutzen, da fragt meist keiner...

Und lass dir die Ananas schmecken :-p

Beitrag von bellastella 30.09.10 - 21:01 Uhr

Unsere Kids haben das "konto mit Zukunft" von der Kreissparkasse, das kostet nichts und "wächst" mit.Wir lassen jeden Monat für jede Kind 25 Euro über PS Lose draufzahlen da besteht somit auch immer die Möglichkeit was zu gewinnen...ganz oft gewinnen die Kids 5 oder 10 Euro und einmal hat unsere Grosse sogar 1000 Euro gewonnen dieses Geld haben wir dann auf alle 4 aufgeteilt.

Klasse Sache kann ich nur empfehlen

LG Bella

Beitrag von anioleczek 30.09.10 - 21:03 Uhr

Also soweit ich weiß gibt es garkeine normalen Sparbücher mehr.
Früher hatte ich selbst mal das Knix Knax von der Nord/LB.
Jetzt gibts nur noch Spar Card.
Aber ich glaube die Dresdner Bank hat noch so ein Sparbuch.
Hm, ansonsten normale Spardose?! :D :)

Beitrag von kathrin19 30.09.10 - 21:26 Uhr

Bei der Sparkasse gibt es Knax Sparbücher noch! Habe ich auch für meine beiden.

Beitrag von susi3012 30.09.10 - 21:03 Uhr

Juhu,

mensch ihr hab euer Kind ja schon abgesichert... #kratz
Unser "Grosser" bekommt monatlich was auf´s Sparbuch, auch von der Uroma.
Dazu kamen die ganzen anderen Gelder, die er zur Geburt, Geburtstag oder so bekommen hat.
Er hat auch ein Schweinchen, in dem er das ganze Kleingeld sammelt.
Ich denke, dass das genug ist.#augen
Ich mein, so werden wir es jetzt auch mit unserm 2. Sohn machen.
Ausserdem, haben fast alle, (uns inbegriffen) Familienmitglieder irgendeine Versicherung oder Immobilien, so dass er für´s "Alter" abgesichert ist.
Ich denke das ist genug!!!!

LG
Susi

Beitrag von diemia 30.09.10 - 21:04 Uhr

Noch nicht, aber wir haben es vor, wenn es da ist...

Beitrag von wuestenblume86 30.09.10 - 21:03 Uhr

Hallo!

Wir werden ein Festgeldkonto und ein Tageskonto für unseren Fratz einrichten :-) dazu gibt es eine Lebensversicherung...aber da haben wir uns noch nicht ausreichend informiert (gibt ja verschiedene Typen)

Auf garkeinen Fall kommt uns ein Bausparvertrag ins Haus :-p das lohnt überhaupt nicht und die Zinsen sind auch zu niedrig.

Beitrag von maylu28 30.09.10 - 21:04 Uhr

Hallo Mia,

wir haben für unseren Sohn ein Diba Konto, da gibt es ganz gute Zinsen...Schau mal im Internet...
Wir machen es auch so und der Vorteil, die Omas und Opas usw können da auch einfach drauf einzahlen, statt irgendeinen Scheiß zu kaufen...

LG Maylu

Beitrag von bibuba1977 30.09.10 - 21:16 Uhr

Hi,

mein Mann und ich haben je eine Risiko-LV abgeschlossen. So ist jeder von uns im Falle des Ablebens des Partners abgesichert, sollte uns beiden was zustossen, sind unsere Kinder doppelt abgesichert.

Fuer Emmylou sparen wir auf ein Tagesgeldkonto.

Einen Bausparvertrag werden wir auch noch abschliessen, aber nicht besparen. Die Zinsen sind gerade guenstig. Der kann einfach so stehen bleiben. Wollen unsere Kinder irgendwann mal bauen, koennen sie den auffuellen (ggf. mit unserer Unterstuetzung, wenn moeglich) und wenigstens einen Teil guenstig finanzieren.

Wichtig - auch wenn es nix mit Sparen zu tun hat - ist eine Unfallversicherung fuers Kind!

LG
Barbara

Beitrag von wunki 30.09.10 - 21:23 Uhr

Wir haben uns beim Hipp-Babyclub angemeldet (ohne eine Vorahnung) und haben dann zur Geburt nen 20 Euro "Gutschein" bekommen für ein Sparbuch bei der Commerz/Dresdner Bank. Haben uns alles sehr gut überlegt und den dann eingelöst. Wir zahlen monatlich per Dauerauftrag ein. 3 Jahre lang werden 3 % Zinsen garantiert bis zu nem Sparbetrag von 10000 Euro. Nach den drei Jahren werden wir eine andere Anlage- und Sparmöglichkeit suchen, um möglichst viel für unseren Sohnemann rauszuholen.

Irgendwelche Versicherungen fürs Kind würde ich pers. nicht abschließen.

Beitrag von krtecek 30.09.10 - 22:03 Uhr

süß...daq hätte ich mjir meine Antowrt sparen können

Beitrag von missyschoko 30.09.10 - 21:42 Uhr

Jede meiner 3 Kinder - und das 4. Kinder dann auch - hat eine eigene fondsgebundene LV.

Je jünger sie sind , desto niedriger ist der Beitrag.
Bei den ersten beiden zahlen Oma&Opa jedem Monat 25.- € ein - mit 18 bzw. sobald sie Geld verdienen übernehmen das die Kiddies selbst.
Bei den anderen beiden zahlen wir.

Mit etwa 30 sind alle fertig mit einzahlen und können das Geld liegen lassen oder sich auszahlen lassen. Außerdem haben sie die Möglichkeit sich mit 16,18 u. 21 einen Teil für Führerschein, Wohnung etc. auszahlen zu lassen.

Natürlich hat dann noch jede Motte eine Spardose für das Kleingeld und kleine Geldgeschenke. Außerdem verdienen sich alle schon ihr Taschengeld.

Lg C. ( morgen 36. SSW)

Beitrag von krtecek 30.09.10 - 21:57 Uhr

hi liebe Mia, mein Mann arbeitet bei der commerzbank und er erzählte mir schon merhmals , dass sie da interessante Angebote haben...

und ich glaube, sowa bietet jede Bank an..

gestern hat er mir erzählt, dass wer sich bei Hipp umsonst anmeldet, bekommt dann in Zusammenarbeit mit der CB ein Sparbuch mit 20 Euro geschenkt und dazu eine 3% Verzisung für die erste zwei Jahre..

da lohnt es sich zu eurer Bank hinzugehen und sich beraten lassen, abschließen must ihr nichts..man staunt aber nicht schlecht, was es alles nicht gibt..