Mein Sohn lacht mich an, wenn ich schimpfe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von piockchen 30.09.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

ich habe einen fast 3jährigen Sohn und ein 14 Monate alte Tochter.
Mein Sohn wollte immer gern ins Bett gehen. Er hat auch mit seiner Schwester viel Quatsch gemacht, wenn sie schon im Bett waren. Doch seit ca. 4 Wochen will er einfach nicht mehr ins Bett gehen. Wir haben ein festes Ritual.

Abendbrot essen, Zähne putzen, Schlafanzug anziehen, Sandmann gucken und dann noch eine Geschichte vorlesen.

Wenn ich dann aus dem Zimmer gehe, fängt er an zu weinen. Ich beruhig ihn dann und grinst mich plötzlich an. Als ob er plötzlich wieder richtig gut drauf ist. Ich kann ihn dann sehr schwer wieder ins Bett kriegen. Wenn er dann liegt und ich rausgehe, kommt er nach 3 Minuten wieder raus und weint. Dann will er noch einen winzigen Schluck Wasser trinken. Dann bring ich ihn wieder ins Bett und nach 3 Minuten kommt er wieder raus. Und immer grinst er mich an. Ich bleibe immer ganz ernst und sag ihm auch, dass ich es nicht lustig finde. Meine Tochter schläft dann meist schon und ich fühle mich dann verpflichtet ihn ruhig zu halten.
Das ganze zieht sich so 5 mal hin, bis er dann endlich schläft.

Hat irgendeiner eine Idee was ich tun kann, dass er wieder gern ins Bett geht? Er geht 8 Stunden in den Kindergarten. Müsste doch eigentlich total müde sein. Bitte gebt mir einen Tipp, was ich noch tun kann.

Er ist sonst ein sehr lieber Junge und macht wirklich keinen Blödsinn und hört auch sehr gut.

Vielen Dank schon mal.

Piockchen

Beitrag von schnaki1 30.09.10 - 21:12 Uhr

Hi,

macht er noch Mittagsschlaf?
Wenn ja, dann solltest du mal versuchen, ihn wegzulassen, vielleicht ist er abends einfach noch nicht müde genug.

LG,
Andrea

Beitrag von piockchen 30.09.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

ja er macht noch ein Mittagsschlaf. Ich werde es gleich mal ausprobieren.
Mal sehen, ob das hilft.

Vielen Dank.

Piockchen

Beitrag von perserkater 30.09.10 - 21:13 Uhr

Hallo

Na die Phase machen sie doch alle mal durch. Und das mit dem Grinsen ist genetisch verankert. Wenn du schimpfst und er grinst dich an, dann nicht um dich auszulachen oder die lächerlich hin zustellen, sondern praktisch um Frieden zu bitten. Er möchte dich fröhlich stimmen.

Das mit dem raus kommen geht vorbei. Ich bin selber als Kind phasenweise wieder aus dem Bett gekommen und bleibe schon Jahre liegen wenn ich ein mal liege.;-)

LG

Beitrag von silkew1976 30.09.10 - 22:43 Uhr

Hallo!

Gehst Du Arbeiten oder bist Du Hausfrau?

Warum geht Dein sohn 8 Stunden in den Kiga?

Verbring mehr Zeit mit ihm, ganz einfach, dann schläft er auch wieder!!!!

lg

Beitrag von flensburgerin 01.10.10 - 13:12 Uhr

was ist das denn für ein schwachsinn? verbring mehr zeit mit ihm dann schläft er wieder... sorry aber unser kleiner 2,5 jahre hat die phase mit heulen und dann anfangen zu grinsen/lachen auch grad. und ob dus glaubst oder nicht er macht es immer ob er mittagschlaf macht oder nicht ob er 6,5 std im kiga ist oder ob er 14 tage zuhause ist!

also das wird ne phase sein und jedes kind ist anders. Aber das es mit der Trennung tagsüber zu tun hat habe ich ja noch nie gehört #rofl

glg