Erfahrung Utorgest bzw wie lange..?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von susen1980 30.09.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

ich bin gerade in der 17 ssw und nehme seit dem 2. Monat ungefähr Utrogest, damit das Kind auch bleibt (Störung der Hormone).

Nur langsam wundere ich mich, dass ich es immer noch nehmen muss. Bei der letzten Untersuchung Mitte September wurde mir Blut gezogen und der Befund ist in Ordnung, nur meinte meine Ärztin, ich solle weiter Utrogest nehmen (3x1).

So hält es sich mit den Nebenwirkungen in Grenzen, habe nur das Gefühl ein wenig neben der Spur zu laufen. Nur irritiert mich die Einnahmedauer schon ein wenig. Habe bis dato immer wieder gelesen, dass bei den meisten ab der12 ssw Schluss war.

Was sind eure Erfahrungen?

LG Susen

Beitrag von bunny2204 30.09.10 - 21:13 Uhr

Ich hab das Utrogest sogar in Spritzenform genomme. Länger als bis zur 15. SSW braucht man es auf keinen Fall nehmen, weil dann die Plazenta ihre Funktion übernimmt und die benötigten Hormone selber herstellt!

Es ist jetzt meine dritte SS mit Utrogest und ich hab es immer in der 15. SSW abgesetzt.

BUNNY #hasi mit Nr. 4 inside 14+2

Beitrag von ravioli84 30.09.10 - 21:15 Uhr

Habe es selbst nur bis Ende der 12. SSW genommen und danach bringt das Utrogest eigentlich nix mehr weil dann die Plazenta Progesteron produziert.

Ich würde die Ärztin nächstes Mal nochmal fragen ob du es aus diesem Grund nicht absetzen kannst.

#winke

Beitrag von connie36 30.09.10 - 21:27 Uhr

hi
meine gyn sagte mir, das ab der 12. ssw die plazenta die progesteron versorgung komplett übernimmt, und man da selbst mit gelbkörpermangel das utro weglassen kann, bringt da nix mehr.
habe das dann mit bangen erwartungen gemacht, und siehe da....nix passierte.
lg conny 21. ssw

Beitrag von julimond28 30.09.10 - 21:30 Uhr

Hallo,
habe so ab der zwölften Woche reduziert, bis zur 14. Woche war es dann ganz ausgeschlichen.
hatte ganz schön schiss abzusetzen, aber scheinbar ist noch alles gut!
lg

Beitrag von lori81 30.09.10 - 22:40 Uhr

Huhu,

ich bin in der 20SSW und nehme seit der 16SSW täglich Utrogest ein, da ich eine Verhärtung der Gebärmutter hatte.

Mir hat der Arzt noch nicht gesagt das ich es absetzen kann ganz im Gegenteil habe wieder Utrogest verschrieben bekommen und nehme es weiter bis ich nun 6.10 die nächste VU habe.

Ich muss dann auch mal fragen wie lange ich es noch nehmen soll und ab wann ich es absetzen kann.

LG Lori mit Jason (6) an der Hand,#stern (2008) im #herzlich und #babyBoy Nick 20SSW inside.