einschlaf schwierigkeiten was kann mann noch machen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von isa61185 30.09.10 - 21:22 Uhr

hallo ihr lieben,

ich brauche mal eure hilfe/ meinung.
mein kleiner sohn(12wochen) hat probleme in den schlaf zu kommen. ich fange mal ambesten mit seinen tagsablauf an.
ca. 5.30uhr auf stehen dann bis 10 11uhr wach sein,
ca. 30min bis 1stunde schlafen und dann bis ca. 15uhr wieder wach dann bis 17uhr schlafen(läst er aber auch zur zeit aus die stunde schlaf)und wenn es klappt geht er 20uhr ins bett und kommt gegen 23uhr was essen, dann schläft er wieder bis 2uhr dann essen und dann bis 4uhr undwieder essen,danach schläft ernur noch bist 5:30uhrin ist hell wach.

manchmal schläft er abends aber auch erst gegen 23 24uhr. tra über kommt er unterschiedlich mit dem essen aber immer ein abstandvon 3stunden.
erist aber so müde das er nur am nöllen und schreien ist weil er nicht in schlaf kommt. es hilft dann kein rumtragen,einpucken hilft leider auch nicht und er läst sich dann auch fast nicht beruhigen.

habt ihr vielleicht noch eine ahnung was ich machen kann?

ich danke euch schon mal für eure antworten.

LG

Beitrag von cdfiregirl 30.09.10 - 21:26 Uhr

Meiner schläft nachts auch schlecht, aber nur weil ich ihn nicht auf den Bauch schlafen lasse...da schläft er ewig, traue mich aber noch nicht wegen Kindstod. Tagsüber schläft er dafür um so besser...sobald ich ihn auf den bauch lege und er ist müde, dann schläft er auch ein. Probiers mal tagsüber. Vielleicht traust dich ja nachts, deiner ist ja schon etwas älter.

Beitrag von mel2312 30.09.10 - 21:41 Uhr

Meine Maus ist zwar noch ein bisschen jünger (fast 8 Wochen alt), aber wir hatten auch starke Schwierigkeiten bis vor 2 Wochen, sie hat ewig gebraucht (bis zu 2 Stunden), bis sie in den Schlaf gefunden hat.

Ich hab es jetzt mit einem Ritual geschafft, jeder Abend läuft mehr oder weniger gleich ab.
Zwischen 7 und halb 8 geh ich mit ihr hoch, dann wird sie gewickelt, aber quasi im Dunkeln, nur das Licht im Flur ist an. Bei Wickeln massier ich ihr den Bauch und rede ganz ruhig und leise mit ihr, dann wird sie in den Schlafanzug und in den Schlafsack gepackt.
Danach geh ich mit ihr in unser Schlafzimmer, was ausser dem Nachtlicht auch völlig dunkel ist und setz mich mit ihr aufs Bett, wo sie dann ihr letztes Fläschchen für den Tag bekommt. Meistens döst sie dabei dann ein und ich leg sie in ihr Bettchen.
Sie schläft dann zwar noch nicht ganz, manchmal muss ich dann noch ein oder zwei mal rein gehen und ihr ihren Nucki geben, aber sie ist viel ruhiger geworden und schläft i.d.R. innerhalb von einer halben Stunde ein.
(Das funktionierte sogar schon 2 Mal wo wir eingeladen haben und sie demnach erst später ins Bett konnte.)
Sie schläft dann ca. 6-8 Stunden am Stück und nach der nächsten Flasche bis morgens ca. 8 Uhr.

Ich wünsch dir viel Glück mit deinem Zwerg.

LG,
Melanie mit Lia (Übermorgen 8 Wochen)

Beitrag von yorks 01.10.10 - 08:36 Uhr

Wo schläft er denn?

Ich hab hier auch so einen Schlafverweigerer gehabt. Jetzt mit 9 Monaten haben wir die Lösung gefunden und er schläft schnell ein und auch wieder tagsüber mal eine Stunde.

LG yorks mit Louis

Beitrag von isa61185 02.10.10 - 14:08 Uhr

hallo, danke für eure lieben antworten

wo er schläft? er schläft in der wippe oder bei mir auf den arm ein dann versuche ich ihn ins bett zu legen aber es dauert keine 5min und er ist wieder munter. habe es auch schon as probiert mich mit ihn hin zulegen klappt aber leider auch nicht immer.
er schläft nicht in sein bett ein weder mit spieluhr noch mit streicheln. weiss nicht was ich noch malchen kann?
gestern zum beispiel hat es gut geklapp da war er baden dann konnte er vorm kamin noch ein bissel rum strampeln da haben wir auch noch en bissel gegeigelt und dann gab es die flasche, habe ich dann aufs sofa gelegt weil ich noch fix was essen wollte und da wa rer eingeschalfen(19:15uhr) habe ihn dann ins bett getan und da hat er bis 23uhr geschlafen.

aber es klappt vielleicht 2mal die woche nur.

heute mittag habe ich ihn das erste mal brei gegeben(auch wenns zu früh ist) er hat es gut gegessen und wollte aber immer mehr (hat nicht viel bekommen vielleicht 3löffel voll(babylöffel))
dann hat er 100ml getrunken und schläft jetzt schon 1 1/2stunden
werde es heute abend auch och mal mit dem brei probieren . hoffe es klappt.

lg isa+ max

Beitrag von yorks 02.10.10 - 22:35 Uhr

Ich bin mir sicher ihr findet da einen Weg. Er ist ja gerade mal angekommen und seine neue Welt ändert sich gerade ständig. Man kann es sich so vorstellen als wenn er wir jeden Tag auf einem neuen Planeten aufwachen würden. Wäre mir auch zuviel und dann soll man auch noch gut schlafen. Ne könnte ich auch nicht. ;-)

Manche Babys müssen das Schlafen erst lernen. Bei Louis hat es über 9 Monate gedauert aber jetzt hat er es geschafft, wenn auch nur bei uns im Bett oder mal im Kinderwagen aber für uns ist es ein riesen Erfolg das er überhaupt schläft.

Vielleicht lässt du dir ein Abendritual einfallen und das gibt Baby Sicherheit weil es lernt was dann passiert und dass das aufs Schlafen vorbereitet. Oder du schaust mal wo er seinen Ort der Ruhe hat. Bei Louis ist es wie gesagt unser Bett. Einfach mal testen. Ihr findet es ganz bestimmt raus.

LG yorks