Exzem :(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sk09 30.09.10 - 21:26 Uhr

Hallo ihr lieben,

meine kleine, 5 monate, hat am ganzen körper ein exzem. am schlimmsten ist es an den ellenbogen, aber auf der aussenseite. vereinzelt habe ich die trockenen stellen aber auch am bauch und am rücken gesehen.
ich war beim kinderarzt, der meinte, es ist kein grund zur sorge. ich soll es schön mit einer fettcreme einschmieren und dann abwarten. leichter gesagt als getan #gruebel er meinte ausserdem, dass es sein kann, dass es wieder weg geht oder wiederkommt oder sich sogar zu einer neurodermitis entwickeln kann.

hat jemand von euch erfahrungen mit so einem exzem und wie kann mir sagen wie es bei euch verlaufen ist.
mach mir schon so meine gedanken wo es herkommen kann und ob sie eventuell irgentwelche allergien entwickelt.

#danke schon mal und#winke
sk09

Beitrag von kockosflocke 30.09.10 - 21:59 Uhr

hallo,

meine kleine hatte das auch ganz schlimm als sie ca. 3 monate alt war. mittlerweile sind wir dabei sie 2 mal täglich einzucremen und zu waschen mit einem waschlappen ( im wasser haben wir etwas balnehum herlmal, ein öl ) das wirkt super bei ihr. sie hat zwar an ab und an mal schlechte stellen am körper aber im großen und ganzen ist die haut super.

wir benutzen übrigens neuroderm pflegecreme.

drücke euch die daumen das es keine neurodermites wird und schnell wieder verschwindet.

lg anika

Beitrag von lilly7686 30.09.10 - 22:05 Uhr

Hallo!

Also, ich kenn das, dass Babies am Anfang mal ne trockene Stelle hat. Aber so extrem, dass es auf den ganzen Körper geht? Hätt ich noch nie gehört. Aber ich bin auch kein Experte ;-)

Wenn du stillst, kannst du mal versuchen, auf das Ekzem etwas Muttermilch zu träufeln. Das hat bei trockenen Stellen bei uns immer gut geholfen.

Sonst würd ich mal zum Hautarzt schauen.

Alles Liebe!

Beitrag von makaibari 30.09.10 - 22:06 Uhr

Hallöchen!
Ich habe auch empfindliche und zu Ekzemen neigende Haut. Vor ein paar Jahren hatte ich auf einmal einen Ganzkörperausschlag und konnte nichts mehr vertragen. Asche Basis Creme war meine Rettung. Frag doch mal in der Apotheke ob es die auch für Babys gibt. Die ist total super.
Ansonsten: stillst Du? Dann bade sie in Muttermilch oder reibe die Stellen direkt mit Deiner Milch ein. Welche Salbe auch gut sein soll ist, lt. meiner Freundin, die Multilind. Die macht einen wunden Po, der schon blutig ist innerhalb von einem Tag wieder gesund.
Viel Erfolg und liebe Grüße

Beitrag von kalleminga 30.09.10 - 23:10 Uhr

Hat Mateo auch, leider.
KiA rät zum Baden die Weleda Wasch- und Duschcreme und 2-3 Mal pro Tag (!) Eincremen mit Intensivcreme Mittagsblume von Dr. Hauschka. Ist ziemlich teuer aber total ergiebig, hält also lange vor. Und das beste daran: sie WIRKT!!
Von Multilind rate ich übrigens ab, weil das eigentlich eine Pilzcreme ist und Du Dir damit Resistenzen anzüchten kannst und dann stehst Du blöd da, wenn der Kleine tatsächlich mal einen Pilz hat...

Beitrag von skorpion_1976 01.10.10 - 08:24 Uhr

Hallo!

Mia hat das auch, am ganzen Körper. Fing letzten Winter an, da dachte ich gleich mit Schrecken an Neurodermitis.

Mein KiA sagte das gleiche wie deiner, kann Neuro werden, muss aber nicht.
Er hat uns Linola Fettcreme verschrieben. Ich creme einmal am Tag, damit haben wir es im Griff. Bisher machts nicht den Anschein, als würde es irgendwie jucken oder so.

Über den Sommer wars jetzt fast weg, also, man hat die Stellen schon noch gesehen, aber es war nicht mehr so trocken und wir mussten auch kaum cremen, nur immer nach dem Baden.

Aber jetzt fängts leider wieder an und wir cremen auch schon wieder fleissig. Leider findet Mia das Eincremen nun nicht mehr so toll wie letzten Winter. Naja, da müssen wir zusammen durch.

Ach ja, weder mein Mann noch ich sind Allergiker.

Liebe Grüße

Michaela mit Mia