Frage wegen Zahnarzt..... wichtig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schatzi2005 30.09.10 - 22:06 Uhr

Hallo Mädels,

hab da mal eine frage an euch, vielleicht könnt ihr mir weiter helfen.
Will morgen eine Schulung anfangen, jetzt habe ich aber vorhin ziemliche Zahn schmerzen bekommen, so das ich morgen früh zum ZA gehen will. Da mir mein ZA schon damals sagte, das es auf eine Wurzelbehandlung raus laufen wird. Die ganze Zeit war ruhe und gerade jetzt ein Tag vor dieser Schulung hab ich schmerzen bekommen.

Meine Mutter und mein Mann raten mir, eher zum ZA zu gehen, statt zu dieser Schulung, da man ja mit Zahnproblemen in der SS nicht spaßen soll.

Jetzt meine frage, würdet ihr auch eher zum ZA gehen und die Schule anrufen und es erklären das ihr Zahnschmerzen habt? Kann ich da irgendwie ärger bekommen?

Und wenn ich zum ZA gehe, gibt es da auch betäubungen für ss? Hab nämlich angst vorm ZA#zitter


Danke schon mal für eure Antworten.#blume


LG schatzi + Bauchprinz 27ssw

Beitrag von maries-mami 30.09.10 - 22:08 Uhr

kannst Du nicht nach oder vor der Schulung zum ZA??
Oder probiers erstmal mit Chlorhexamed alkoholfrei,
wirkt Wunder bei Schmerzen, tötet Bakterien ab und das
darfst Du in der SS nehmen.

Betäubung bekommst Du. Eine, die in der SS ungefährlich ist.

LG

Beitrag von schatzi2005 30.09.10 - 22:10 Uhr

Leider nicht, da ich von früh morgens bis spät Nachmittags da bin und mein ZA nur bis Mittags auf hat und nur ihm vertraue ich.

Beitrag von tatti20 30.09.10 - 22:09 Uhr

Also das mit der Betäubung ist nicht schlimm, hatte auch letzte woche einen ZA besuch, aber ansonsten kann ich dir leider nicht weiter helfen.

Gute Besserung

tatjana 30ssw

Beitrag von tanti87 30.09.10 - 22:11 Uhr

Nabendche :)

kann gut nachvollziehen wie es dir geht..
hatte auch zahnschmerzen.. die wurzel hatte sich entzündet.. ich glaub ca. zu der gleichen zeit in der du jetz bist..

ja man bekommt eine betäubung, wenn du es nich aushälst ( bei mir brauchten die es nur berühren und ich hab schreien können ).
Naja da sie nich röntgen können, hat die ZÄ bei mir die Wurzelbehandlung hinausgezögert.. die ham das so weit wie es geht aufgebohrt und dann so ein mittel reingemacht, das den nerv und das gewebe beruhigen sollte..
Naja bei mir is der Nerv jetz abgestorben und ich muss nach der Geburt so Nov./dez. zur Wurzelbehandlung.. toll....

Aber geh lieber.. sonst werden die schmerzen noch unaushaltbar und es is wochenende und du weisst nich mehr wo hinten und wo vorne is..

Wünsch dir Glück..
LG tanti

Beitrag von diana.rudnik 30.09.10 - 22:33 Uhr

hallo schatzi,

erstmal ruhig bleiben. geh zum zahnarzt und lass checken was es ist.
zur schulung kannst du ja auch später kommen. lass dir vom arzt ne bescheinigung ausstellen, das du bei ihm warst.

zum thema betäuben folgendes. eine örtliche betäubung ist kein problem.
ich selbst habe seit dem 1 april eine wurzelbehandlung am kronenzahn. schmerzen ohne ende. dann wars im juni mal gut und ende juli gings wieder los mit den schmerzen. da war ich dann in der 6 ssw. krone runter und drei offene kanäle und warten bis ersten drei monate rum sind. naja ende vom lied genau heute wurde der zahn gezogen, da er nicht mehr rettbar war. mein arzt musste dreimal spritzen und es war trotzdem hammer hart.

soll jetzt keine angst machen, aber geh zum arzt.

alles gute und kopf hoch.

gutes nächtle

diana und bauchzwerg 15 ssw und nur noch 27 zähnen:-(