Gitarre lernen als Linkshänder?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von luka22 01.10.10 - 00:14 Uhr

Hallo urbia!

Mein Sohn, 7, äußert in letzter Zeit den Wunsch Gitarre zu lernen. Ich habe schon gehört, dass es dafür spezielle Linkshändergitarren gibt. Kennt sich jemand mit diesem Thema aus? Kann ein Linkshänder auch mit einer "normalen" Gitarre spielen?
...ich frage mich gerade, ob es nicht sinnvoller wäre eine Instrument zu lernen, wo beide Hände in gleicher Weise eingesetzt werden müssen. z.B. Klavier oder Akkordeon...das Letztere könnte er sich nämlich auch vorstellen.

Liebe Grüße
Luka

Beitrag von tomama 01.10.10 - 00:32 Uhr

hallo,

man kann die saiten andersrum aufziehen oder eben auf einer normalen üben.

lg tomama

Beitrag von sora76 01.10.10 - 07:20 Uhr

Hallo!

Ich würde ihn auf einer normalen Gitarre üben lassen. Sollte kein Problem sein. Ich bin selber Linkshänderin.
Wenn er auf einer Linkshändergitarre übt, kann er dann auch auf keiner anderen spielen.
Noch hat er ja gar nichts gelernt und somit ist da alles offen. Welche Hand dann was macht, sollte egal sein.
Vielleicht gibts so einen Schnupperkurs? Oder frag mal in einem Fachgeschäft nach.

Aber meiner Meinung sollte das gehen. Ich hab mal versucht Gitarre zu lernen. Aber mir fehlt die Lust. Ein Gefühl dafür hatte ich aber.

Ein Linkshänder kann alles, wenn er will. ;-)

LG Sonja

Beitrag von luka22 01.10.10 - 09:45 Uhr

#pro

:-D

Beitrag von ayshe 01.10.10 - 08:21 Uhr

Es gibt Linkshändergitarren.
Oder wenn der Korpus symetrisch ist, werden die Saiten nur andersherum gespannt.

Mein Mann ist kompletter Linkshänder, spielt aber schon von Anfang an nur eine normale Baßgitarre, also nicht extra für LH, er hat damit keine Probleme.

Beitrag von katze23 01.10.10 - 09:04 Uhr

hallo!

ich bin selbst linkshänderin und spile gitarre. ich habe dies auf einer ganz normalen gitarre gelernt und war keinsterweise im nachteil.

viel spass für deinen sohn beim gitarrespielen erlernen...

Beitrag von lelas_mama 01.10.10 - 09:12 Uhr

Hallo,

unsere Tochter (Linkshänderin) übt gerade die ersten Griffe auf der Gitarre ihres Bruders (Rechtshänder). Uns wurde im Fachhandel und von der Gitarrenlehrerin gesagt, dass es sowohl die Möglichkeit gibt die Saiten einfach andersherum zu spannen, eine Linkshändergitarre zu kaufen, oder das Kind auf einer normalen Gitarre lernen zu lassen. Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Optionen wurden ja schon erörtert. Sie stellt sich aber auch auf der normalen Gitarre nicht unbedingt ungeschickt an, ich würde sagen es ist eine reine Gewohnheitsssache.

Flöte hat sie übrigens auf einer Linkshänder-Flöte gelernt.

LG



Beitrag von luka22 01.10.10 - 09:47 Uhr

DAs gibt es?

#schock

Da habe ich jetzt wirklich noch nie etwas davon gehöt! Man lernt nie aus!

:-D

Grüße
Luka

Beitrag von magnoliagarden 01.10.10 - 12:01 Uhr

Hallo,

in der Tat gibt es sogar auch Geigen für Linkshänder, Gitarren, kein Problem.
Und trotzdem gibt es überhaupt keine Veranlassung für den Gebrauch solcher. Viele meiner Berufskollegen sind Linkshänder aber keiner spielt ein derartiges Instrument. (und Hände werden auf allen Instrumenten, bis vielleicht auf die Triangel gleichermaßen eingesetzt :) )

Gruß, Magnolia

Beitrag von juju277 01.10.10 - 12:10 Uhr

Hi,

mein Mann ist Linkshänder und hat auf einer Rechtshändergitarre gelernt und bis vor einigen Jahren auch gespielt.

ABER: Er hatte immer das Gefühl, dass er andersrum besser spielen könnte. Also hat er mit Mitte 30 angefangen auf Linkshändergitarre umzusteigen und siehe da, er spielt jetzt viel besser.
Da er hobbymäßig in ner Band spielt, war das für ihn schon von Bedeutung.

Also, es ist nicht unbedingt egal, ob man als Linkshänder auf nem Rechtshänderinstrument spielt!
Die Saiten einfach umspannen geht auch nur bedingt. Der Steg muss ebenfalls umgedreht und die Löcher und Nuts angepasst werden.

Vielleicht interessiert dich diese Seite, da sind Infos zu allen Instrumentenarten und Linkshändigkeit zu finden:
http://www.linkshaender.at/th_musikinstrumentenspiel.htm

Hier steht auch, dass es gerade dann, wenn höhere Level des Spiels erreicht werden sollen, Linkshänder deutlich benachteiligt sind, wenn sie auf Rechtshänderinstrumenten spielen. Im mittleren Level ist es weniger relevant.

LG juju

P.S.: Es gibt inzwischen sogar Linkshänderklaviere!

Beitrag von magnoliagarden 01.10.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

entschuldige, auch wenn ich die Empfindungen Deines Mannes nachvollziehen kann, so ist gerade die Behauptung über die höheren Level, die erreicht werden sollen eine aus der Luft Feststellung.
Und Linkshänderklaviere?! Unfug, kein Mensch braucht so etwas!

Gruß, Magnolia

Beitrag von engelchen28 01.10.10 - 14:32 Uhr

hallo luka!
sophie (5) ist linkshänderin und spielt seit 1/2 jahr gitarre. erst dachte ich auch, ich muss ihr ein linkshänder-instrument kaufen, sie hat aber erstmal die rechtshänder-gitarre in die hand genommen und gleich richtig (für SIE richtig) genommen. andersherum (linkshänder-typisch) wäre ihr komisch vorgekommen. nach ein paar probewochen haben wir ihr eine rechtshänder-gitarre gekauft und sie ist mit beiden händen äußerst geschickt.
probiert's aus.
lg
julia