Haare färben trotz "Haarelutscher"?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von sylvia174 01.10.10 - 00:15 Uhr

Hallo,

ich habe einen 16 Monate alten Sohn, der sobald ich ihn auf dem Arm habe sich gerne meine Haare in den Mund steckt. Er kaut sie nicht, sondern lutscht ein wenig dran.
Ich versuche ihm ständig zu sagen, dass er es nicht tun soll und ziehe meine Haare weg, bisher allerdings ohne Erfolg.

Ich würde nun aber gerne mal wieder Strähnchen machen lassen und weiß nicht, ob das ungefährlich ist, wenn er sie sich dann in den Mund nimmt?!? #kratz

Beitrag von paankape 01.10.10 - 05:15 Uhr

Mach doch einfach nen zopf. Ungefärbt oder gefärbt... Haare lutschen, nee nee :-p

Beitrag von sonnenschein28w 01.10.10 - 17:16 Uhr

Hi,

lustige Frage. Habe selber 2 Kids und wenn sie Haare lutschen wollen gibts ne Ansage. Trage auch meist einen Zopf zu Hause. Problem gelöst.

Klar kannst du Strähnchen machen lassen, selbst wenn er mal lutscht...........da wird nun nichts passieren. Mach dir keinen Sorgen um sowas.

;-)

Beitrag von mel130180 02.10.10 - 14:06 Uhr

Hi,

einem 16 Monate altem Kind kann man durchaus deutlich machen, dass es das nicht darf. Wenn du dein Kind allerdings weitermachen lassen willst, dann würde ich die Haare nicht färben.

Nur weil ich mich entschließe, auch als Mutter meine Haare noch lang zu tragen, sind sie nicht automatisch zum Kinderspielzeug erklärt. Wenn es nach meiner Tochter (3 Jahre) ginge, dann wäre sie den ganzen Tag damit beschäftigt mich zu kämmen und mir Zöpfchen zu machen. Das ist bei ihr nicht gerade schmerzlos. Ich bin aber keine Puppe und Kinder müssen dass begreifen. Sie möchte nicht, dass ich den ganzen Tag an ihr rumtüddel, und ich möchte das genauso wenig. Körperliche Selbstbestimmung nennt sich dass. Gilt für Kinder und Erwachsene.

Gruß
Mel