Frage zu Fenchelhonig, wann zum Arzt und Majoranbutter.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabine7676 01.10.10 - 07:44 Uhr

so, gleich nochmal ich :-p

unsere kleine ist seit dienstag verschnupft aber dafür ziemlich gut drauf. ich würde jetzt nicht zum arzt gehen deswegen, kein fieber und schläft einigermaßen gut. langsam fängt der husten nachts an. ich habe sie hochgelagert, feuchte tücher ins zimmer gehängt, zwiebel klein geschnitten und aufgestellt, sie bekommt nasenspray und globuli. dazu noch fenchelhonig- die frage dazu: löst fenchelhonig den schleim? oder beruhigt er den husten?????
ach ja, abend reib ich sie mit thymian-myrrthe balsam ein. ich denke, der kia wird mir nicht mehr aufschreiben. ab wann geht ihr zum arzt? frag nur, denn es kommt ja das we....
dann hab ich gestern gelesen, daß man majoran butter unter die nase schmieren soll. wofür ist das gut? und wo bekommt man diesen?


danke für alle antworte!

Beitrag von haruka80 01.10.10 - 07:52 Uhr

Huhu,

von fenchelhonig hab ich z.B. noch nie gehört, wir haben von klein an Majoranbutter. Gibts in der Apotheke, ich sag immer, ist wie Wick Vaporup(?), das Zeugs zum einschmieren, ist super bei Erkältungen, hilft uns neben Zwiebel am Bett und feuchten Handtüchern immer.

L.G.

haruka

Beitrag von bine3002 01.10.10 - 08:10 Uhr

Weniger ist mehr. Im Moment hört sich das ein bißchen an wie "viel hilft viel".

Also Fenchelhonig hilft bei Reizhusten, allerdings auch nur kurzfristig.

Thymian-Myrthe-Balsam oder Majoran-Butter haben den gleichen Effekt. Man kann beides unter die Nase oder auf die Brust schmieren.

Bei Schnupfen benutze ich Hylo-Care Nasenspray. Das feuchtet die Nase nur an, das erleichtert dann die Atmung.

Globuli und Zwiebel haben bei uns nie gheholfen.

Feuchte Tücher sind super, Du kannst aber auch einfach das Fenster öffnen und das Kind dafür etwas dicker einpacken.

Inhalieren mit Kochsalzlösung ist auch ganz gut.

Zum Arzt gehe ich mit einem Schnupfen schon lange nicht mehr. Bei uns gibt es abends ein Erkältungsbad von penaten, dann Hylo Care in die Nase und Myrthebalsam unter die Nase und auf die Brust. Bei starkem Husten gibt es noch einen Schleimlöser.

Beitrag von sabine7676 01.10.10 - 10:01 Uhr

hallo und danke, ich werd mir heute noch erkältungsbad besorgen.

#danke

Beitrag von lydia08 01.10.10 - 08:11 Uhr

Hallo!

Fenchelhonig ist ein Hustenstiller. Zwiebelsaft ein Hustenlöser!

Gute Besserung

Lydia08.

Beitrag von sabine7676 01.10.10 - 10:02 Uhr

ach so, das hilft mir jetzt wirklich gut weiter!

vielen lieben dank! #blume