das Leben ist echt scheiße

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mami-5 01.10.10 - 08:22 Uhr

ich bin nervlich echt fertig. meine Tochter ( 7), hatte angefangen aus unergründlichen Dingen angefangen zuzunehmen, weil meine Mutter unteranderem Zuckerkrank war, machte ich mir Sorgen und ließ bei ihr einen Bluttest machen. Es kam raus, das ihr TSH -Wert stark überhöht war und auch einer der FT-Werten. Mit diesem Befund sind wir zu einem Schilddrüsenspezialisten gegangen, sie erklärte uns dass sie eine chronische Schilddrüsenunterfunktion hat, dass wäre ja weiter nicht so schlimm, sie muss eben für ihr Leben lang Medikamente nehmen, nun machte sie auch ein Ultraschall und was soll ich sagen, sie hat Knoten gefunden ( sie ist doch erst 7), am nächsten Tag sind wir dann gleich ins Spital zur Szintigraphie ( hier wurde ihr eine radioaktive Substanz gespritzt um die Knoten besser darstellen zu können), dann wurden wir mit den Befunden wieder heimgeschickt ohne uns zu sagen, was diese Farbbilder nun bedeuten, die Schwester die das gemacht hat, konnte mir nicht sagen ob es sich nun um gute oder böse Knoten handelt, wir müssen nun noch bis Montag warten, bis wir wieder Termin beim FA haben.

Ich bin einfach nur fertig, meine Mutter starb am 13.Jänner unteranderem auch an Schilddrüsenkrebs, ich bin schwanger und meine Tochter weiß auch nicht so recht wie sie damit umgehen soll, dass sie Medikamente muss, dass sie eventuell auch Krebs hat, weiß sie nicht, wozu auch, es reicht wenn wir uns fertig machen#zitter

danke , für´s ausheulen können

Beitrag von woelkchen1 01.10.10 - 08:27 Uhr

#liebdrueck

Knoten- gerad in der SD, heißen nicht immer Krebs. Aber vielleicht kommt ihr um eine Op nicht rum.

Ich drück euch wahnsinnig die Daumen, dass sich alles als harmlos raustellt und es bei den Tabletten täglich bleibt!

Alles Liebe, Sandra

Beitrag von mami-5 01.10.10 - 08:32 Uhr

ich weiß, dass es nicht automatisch heißt , dass es bösartig ist, versuche es auch wegzuschieben, aber der Gedanke holt mich eben doch immer wieder ein .

Danke für´s Daumen drücken!

Beitrag von morena-brasil 01.10.10 - 08:29 Uhr

oh man das tut mir ja leid:-( das Leben kann echt scheiße sein:-( und dann so ne kleine Maus.
ich drücke euch die #pro für Montag, hoffen wir mal das es um keine bösen knoten handelt.


LG
Jenny, Katelyn 20Monate an der Hand, und Baboy Lucas ende 18.Woche im Bauch

Beitrag von dupdidu 01.10.10 - 08:33 Uhr

Morgen!

Gut, sind wir uns ehrlich... Es klingt nicht schön! Aber es gibt noch keinen Befund, es können vor Mo noch keine Diagnosen gestellt werden.
Bedeutet also, lenkt euch am Wochenende ab, denkt nicht zu positiv (könnte ein "schlimmer" Rückschlag sein) aber auch nicht zu negativ (dann macht ihr euch das ganze Wochenende umsonst fertig)...und es ist ja nicht so, als ob eure Tochter es nicht mitbekommen würde ;-)

Also ganz neutral an die Sache rangehen...! Und nachdem deine Tochter eben erst 7 ist, sind in JEDEM fall, große chancen auf eine gänzliche Heilung gegeben.

Ich wünsch euch alles Liebe!

Beitrag von mami-5 01.10.10 - 08:44 Uhr

es ist echt schwer, wenn man selbst betroffen ist , dass ganze sachlich zu betrachten, auch wenn ich weiß dass es besser wäre, und es ist ja auch nicht so, dass ich die ganze Zeit negativ denke, aber es kommen Momente wo dann doch einiges hochkommt.

danke ! für deinen Zuspruch.

Beitrag von schnattrinchn 01.10.10 - 08:39 Uhr

Oh je!
Da kommt ja mächtig was zusammen...
Ich drücke euch gaaaanz fest die Daumen das alles gut geht und die Befunde nix schlechtes aussagen!!!!!

LG,Schnatti

Beitrag von desi14 01.10.10 - 08:50 Uhr

Hallo,
ich habe seit dem ich 12 Jahre alt bin eine Schilddrüsen unterfunktion und habe auch immer Knoten gehabt. Eines Tages bin ich zu meiner Mutter gegangen....guck mal Mami mein Hals ist dick. Da hatte ich ein EI großen Knubel am Hals, darauf hin wurde es fest gestellt. Als ich dann mit Jodtabletten eingestellt war ging alles zurück nur mein Speck nicht.

Jetzt werd ich bald 27 und muß seit diesem Jahr keine Medis mehr nehmen. SD funktioniert zwar immernoch nicht richtig, aber meine Blutwerte sind bestens und Knoten hab ich auch nicht mehr.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen Angst nehmen#winke

Beitrag von mami-5 01.10.10 - 09:00 Uhr

Danke, weißt du noch wie deine Werte waren?

Bei den Schilddrüsenhormonen hat sie bei dem einen Wert der kleiner wie 115 sein sollte 970 und bei dem anderen der kleiner sein sollte als 34 einen Wert von 660, der TSH_ Wert selbst liegt das 3fache zu groß, und es ist auch leider nicht so, dass sie nur einen Knoten hat, sondern mehrere, ganz zerstreut, rechts und links und auch vorne

Sie bekommt jetzt Euthyrox.

Beitrag von dackel05 01.10.10 - 09:20 Uhr

Ich hatte seit ich 10 Jahre alt war eine Unterfunktion und Knoten. Ich bekam L-Thyroxin und Jod. Und seit ein paar Jahren muss ich gar keine Medikamente mehr nehmen. Also gar nicht so schlimm. Warte erst mal die Diagnostik ab.

LG Steffi

Beitrag von forfour 01.10.10 - 10:11 Uhr

Hallo mami5,

gaaaaaaaaaaaaanz ruhig, auch wenn's schwer fällt #liebdrueck.


Das sind Jodknoten und die sind bei einer Unterfunktion total normal, ich hab die auch. Die tun nichts, die sind einfach da. Es kann im schlimmsten Fall dazu kommen das man sagt sie sollten entfernt werden wenn es zu viele werden, mehr aber ist damit nicht!!!!!!

Diese Knoten entstehen durch den Jodmangel und durch die Tabletten wird es aufgehalten weil der Jodhaushalt ja nun mit Jodhormonen aufgefüllt wird.

Bleib bitte ruhig, brauchst dir keine Sorgen zu machen.

VG forfour

Beitrag von nanu1984 01.10.10 - 12:28 Uhr

Hallo...


Vielleicht ist es nur halb so schlimm wie du jetzt denkst...

Meine Nachbarin ist zwar um einiges älter hat aber auch Knoten an der Schilddrüse und sie muss jetzt Jod Tabletten nehmen das diese knoten nicht mehr wachen und eventuell verschwinden....Das ist nichts bös artiges...

Ich drücke euch ganz fest die Daumen und hoffe das alles gut geht...

Lg

Beitrag von melaniehagen 02.10.10 - 11:43 Uhr

hey ich hatte in etwa dem selben alter knoten in der sd ,die haben sich aber zum glück selber zurück entwickelt ,und SD hormone nehm ich nur jetzt in der ss wieder ,lass den kopf nicht hängen es wird alles gut werden