ja oder nein

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nina1977 01.10.10 - 08:50 Uhr

hallo ihr lieben,

ich bin jetzt in der 33ssw und werde in 6 wochen per kaiserschnitt (3.mal) entbinden.
ich stehe davor eine entscheidung zu treffen,mit der ich mich sehr schwer tue.STERILISATION!!??

ich bin 33jahre, habe 2 tolle kinder;bald 3 und einen lieben mann.
das "bald 3 baby" war auch nicht wirklich geplant.

nun muss ich mich entscheiden, ob ich beim ks gleich die steri mitmachen lasse.es besteht kein medizinischer grund.

warum tue ich mich so schwer mit dieser entscheidung?
ich wollte doch auch eigentlich nie 3 kinder haben?


lg nina


Beitrag von blubmaus 01.10.10 - 08:54 Uhr

HUHU...

mach es nicht, Du bist zu jung, Du weisst heute nicht wohin Dich Dein Leben noch führt...

:-) Nimm was anderes, Spirale, Pille, oder was weiß ich.

Wenn Du Dir es damit schwer macht bist Du nicht überzeugt. Lass es, er kann es machen, ist eh viel leichter der Eingriff...:-)

Liebste Grüße Blubmaus#winke

Beitrag von dia111 01.10.10 - 09:00 Uhr

Diese Frage habe ich mir auch gestellt.

Bin jetzt bald 32Jahre und habe zwei Wundervolle Kinder, und bin jetzt wieder in der 12Wo SS.
Habe mich auch lange mit meinem Mann darüber unterhalten.
Sterilisation ja oder nein.

Mein Mann meine,das soll ich noch nicht machen lassen.Nicht weil wir vielleich noch eins wollen, nee, die Familienplanung ist definitiv abgeschlossen.

Aber ich bin doch noch recht Jung.Und es ist doch auch ein Eingriff und etc.....

Nun werd ich es nicht machen lassen.

Rede gründlich mit deinem Mann darüber,wegt Vor- und Nachteile ab.
Die Entscheidung kann euch keiner abnehmen.Und nur wenn ihr gemeinsam über das Thema redet,könnt ihr entscheiden,was für euch das beste ist.

Wünsch euch alles alles Gute

Lg
Diana

Beitrag von babyzeit 01.10.10 - 09:00 Uhr

Wenn du dir selber die Frage schon stellst, soll ich oder nicht. Dann solltest du es sein lassen. Dann bist du noch nicht bereit dazu.

Wenn Ihr keine Kinder mehr wollt, dann kann dein Mann das genau so machen!!!

Vlg
babyzeit 23.SSW

Beitrag von buegelfee2010 01.10.10 - 09:01 Uhr

Ich würde auch eher sagen, lass es nicht machen. Du weißt nicht, was noch alles passiert im Leben und nachher bereuhst Du es. Die Spirale wäre doch auch eine super Verhütungsmethode ;-)

Beitrag von desi14 01.10.10 - 09:03 Uhr

nach baby nr. 4 läßt mein mann sich sterilisieren. Ich bin dann 27 und mein mann 35. Wir machen es auch Kostengründen. Beim Mann kostet es 350€ und bei der Frau 650€.... wir waren schon bei den Ärzten und haben alles besprochen

Beitrag von nina1977 01.10.10 - 09:11 Uhr

ich danke euch für die antworten.
bei uns ist es keine kostenfrage, weil es beim ks gleich mitgemacht wird und so keine zusätzlichen kosten entstehen würden.

wir haben ja noch bisschen zeit.
am 12.11. werde ich meinen ks bekommen.
bis zum 11.11. zum vorgespräch , muss ich mich entscheiden.

Beitrag von melaniekreher 01.10.10 - 09:13 Uhr

Hallo

Bekomme in 2 oder 3 Wochen auch einen KS und lasse mich dann gleich Sterilisieren bin aber auch erst 25 Jahre jung.Ich mache es weil ich definitiv kein Kind mehr möchte auch wenn mein Mann und Ich uns mal trennen sollten.Ich mache es aber auch aus Gesundheitlichen Gründen da ich keine Hormonellen Verhütung vertrage.

Bist du sicher das du mit der Familienplanung abgeschlossen hast?

Gruss Meli und Lynn 35+0

Beitrag von buegelfee2010 01.10.10 - 09:19 Uhr

Mit 25 Sterilisation??? #gruebel Man geht zwar nie davon aus, dass man sich je vom Partner trennt, aber Gesetz dem Fall, dass es dazu kommt, Du einen neuen Partner kennenlernst und dann mit ihm nochmal ein Kind willst ...

Beitrag von melaniekreher 01.10.10 - 09:23 Uhr

Dürfte ich es nicht aufgrund meiner Vorerkrankung.Nr.3 war noch nicht mal geplant.
Ich habe eine Rheumaerkrankung die bildet Antikörper gegen mich selber und versucht sich selber zu zerstören.Und das kann auch auf das Baby übergehen in der SS deswegen keine weitere SS mehr.Bin froh das bisher nichts passiert ist mit meiner Bauchmaus muss aber auch enger Kontrolliert werden.

Beitrag von buegelfee2010 01.10.10 - 09:33 Uhr

Ok, wenn gesundheitliche Aspekte eher ein Risiko bilden für eine Schwangerschaft, kann ich es natürlich nachvollziehen.