Harter Bauch und schmerzen im UL

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von alfa156 01.10.10 - 08:55 Uhr

Guten Morgen,

ich bin in der 30.SSW und habe mal ne Frage an euch. Seit ein paar Tagen bekomme ich immer wieder einen harten Bauch. Besonders dann wenn ich laufe oder abends zur Ruhe komme. Dann wird der Bauch hart und es zieht teilweise auch im Rücken.
Heute Nacht war es so schlimm, dass mir dabei auch der ganze UL weh getan hat, dass ich mich gar nicht mehr drehen konnte. Ich dachte immer, dass Übungswehen nicht weh tun sollen.
Ich bin nun etwas verunsichert, ob ich beim FA anrufen soll oder nicht. Ich nehme schon seit langem Magnesium. Also kann es daran nicht wirklich liegen. Nehme laut Verpackung auch schon die Höchstdosis von 360 mg.

Danke für eure Ratschläge.
#danke

gruß
Rita & #ei 29+5

Beitrag von lilaluise 01.10.10 - 08:58 Uhr

Hallo
ich nehme 3x am Tag ne Messerspitze byrophyllum, hab ich von der hebi im Krankenhaus bekommen- hilft super...hatte seit der Einnahme viel weniger einen harten Bauch.
Probier es doch mal aus- im Zweifelsfall würd ich aber immer zum Arzt gehen!
lg luise+Paula(16.9.2008)+Leo(33ssw)

Beitrag von celini13 01.10.10 - 09:17 Uhr

Hallo

na irgendwie klingt das sehr nach Wehen. Da würde ich an deiner Stelle doch lieber mal zum Arzt gehen.
Ich hatte das in meiner 1. Schwangerschaft auch in der 31.Woche. Bin einen ganzen Tag so rumgelaufen und dachte, das gehört dazu. Abends bei Ruhe wurde es aber auch einfach nicht besser und habe da also meine Hebamme angerufen und die hat mich ins Kkh geschickt. Und das war auch gut so. Bei mir war der GMH verstrichen und der Gebärmuttermund offen. Ich wurde mit Tokolyse-Tropf sofort ins Bett verfrachtet und dann gabs noch Lungereife. Bis 36. Woche war ich im Kkh, dann durfte ich über Weihnachten und Neujahr heim. In der 39.Woche wurde meine Süße geboren. Also es ging noch alles glimpflich ab.

Würde auch jetzt lieber einmal mehr zum Arzt flitzen eh es zu spät ist. Und wenn der Arzt einem sagen kann, alles i.O. dann war man auch nicht umsonst da, sondern konnte sich wenigstens beruhigen lassen. So war es bei meiner 2. Schwangerschaft. Da hatte ich bereits in der 25. Woche Wehen, weil ich durch eine verschleppte Bronchitis immer so heftig husten musste. Da bin ich auch ins Kkh gefahren. Die haben 2 Tage meinen Husten schön behandelt, mein Baby im Bauch beobachtet und ich konnte dann entspannt und erleichtert heim gehen.

Also
Viel Glück

Beitrag von alfa156 01.10.10 - 09:24 Uhr

Da werde ich doch vielleicht lieber den FA anrufen.
Meine Erkältung, aber nur Schnupfen, werde ich zurzeit seit fast 3 Wochen auch nicht richtig los. Ich muss auch andauernd nießen und das geht schon ziemlich auf den Bauch.
Zur Sicherheit werde ich heute noch den FA anrufen. Mal sehen, ob ich heute noch kommen darf.

In der 1. Schwangerschaft hatte ich gar keine spürbaren Übungsewhen, bis ET+10 meine Tochter dann doch noch spontan auf dei Welt wollte. :-)

Danke.

Beitrag von celini13 01.10.10 - 09:39 Uhr

Übungswehen dürften eigentlich auch nicht in den Rücken rein ziehen. Da wird ja eigentlich nur der Bauch etwas hart, aber man verspürt nicht so einen starken Druck im Unterleib. Richtige Wehen fühlen sich irgendwie wie Durchfall bekommen an (Sorry für den Vergleich).

Also ich wünsche dir, dass es nichts Ernstes ist und deine Erkältung schnell nachlässt. Ich glaube, dass ist so das ziemlich Nervigste, wenn man grade schwanger ist.