Lehrer lassen meine Tochter im Stich

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von liki 01.10.10 - 10:02 Uhr

Hallo,

ich bni gerade mehr als frustriert und verstehe einfach die (Schul-)welt nicht mehr.

Meine Tochter ist in Klasse 12, bzw. Kursstufe 1.

Seit dem 3. Schultag dieses Schuljahres ist sie krank. (das ist nun 2 1/2 Wochen her).

Sie hat also noch nichts nennenswertes vom Unterricht mitbekommen.

da es nun in Klasse 12 keine Klassengemeinschaft mehr gibt, sondern bunt zusammengewürfelte Kurse, kennt sie noch nicht einmal die Mitschüler aus den einzelnen Kursen.
da sie vermutlich noch länger krank sein wird, versuche ich seit nunmehr 1 1/2 Wochen auf alle erdenklichen Möglichkeiten die Lehrer der Kurse (vor allem ihren "Tutor", der quasi für sie zuständig ist) zur Kontaktaufnahme zu bewegen. Die Schule darf mir keine Mailadressen und Telefonnummern geben, daher habe ich 2x ein Fax ans Sekretariat geschickt mit der Bitte um Weitergabe und eine Mail geschickt mit der Bitte um Weiterleitung an die entsprechenden Lehrer. Auch habe ich im Sekretariat angerufen.

bisher haben sich erst 2 Lehrer zurückgemeldet (die allerdings sehr lieb und engagiert). Der Rest hüllt sich in Schweigen.

Wir haben noch nicht einmal die Möglichkeit an die Schulbücher zu kommen im Moment.

Heute habe ich endlich einen Tag frei und fahre nun zur Schule und werde dort so lange intervenieren, bis ich mit irgendwas Brauchbarem zurückkomme.

Ich kann diese mangelnde Kommunikationsbereitschaft aber überhaupt nicht verstehen. Meine Faxe und meine Mails waren übrigens absolut freundlich und bittend formuliert.

ich kann nicht nachvollziehen, dass es gleich mehreren Lehrern so am ..... vorbeigeht, wenn ein Schüler so lange krank ist und alles verpasst und nicht die Möglichkeit bekommt, es nachzuholen.

ich weiß, das ist ein reines Frustposting :-(

Liki

Beitrag von schneeglitzern 01.10.10 - 10:20 Uhr

Ich kann Deinen Frust sehr gut verstehen.
Außerdem finde ich das Verhalten der Lehrer nicht in Ordnung. Aber das passt genau wieder zu meinem Bild von vielen Lehrern.

Dann wundern sie sich, dass das Bild der Lehrer oft so negativ ist.

Wenn das heute nicht klappt würden ich den Direktor/in einschalten.

Gruß
Schneeglitzern

Beitrag von chrissi1983 01.10.10 - 17:14 Uhr

Jaja die bösen Lehrer #augen

Überleg mal, wieviele Schüler so ne Klasse hat und was wohl wäre,wenn die Lehrer jedem einzelnen seinen Kram hinterher schleppen würden. Schon Grundschülern wird eingetrichtert,sich ihren kram von Mitschülern zu besorgen, wenn sie ne Weile krank sind. Das sollte dann ja wohl auch noch im fortgeschrittenen Alter klappen.

Beitrag von liki 01.10.10 - 17:32 Uhr

Hast Du den Text gelesen?

Meine Tochter kann sich die Sachen nicht besorgen, weil sie ihre Mitschüler nicht kennt. Nicht kennen kann.

Meine Kinder waren im Verlauf ihrer Schulzeit schon oft kurzfristig krank und haben sich immer ihren Kram selber besorgt.

Dies hier ist eine komplett andere Situation.

meine Tochter hat nicht nur mal eben einen Schnupfen. Meine Tochter hat noch nicht einmal die Chance, herauszufinden, wer in ihren Kursen ist, weil vom Tutor (der Tutor hat ca. 20 Schüler, die er 2 Jahre lang zum Abitur begleitet. ich habe ihm 3 x geschrieben, wie es meiner Tochter geht, und in welcher Not sie ist und dass wir Hilfe bräuchten, wenigstens, um das Ganze zu koordinieren, damit sie sich die Sachen selber besorgen kann - bzw. ich, sie ist leider nicht in der Lage dazu :-( , wenigstens, um zu helfen, einen Mitschüler zu finden, der das weitergeben kann) Wir haben noch nicht einmal die Möglichkeit an die SCHULBÜCHER zu kommen.

und es geht hier nicht um Unterstufe, Mittelstufe oder gar lächerlichen Grundschulkram.. hier gehts ums Abi. in 3 Wochen gehen die ersten Klausuren los - die zählen bereits zum Abi dazu. und meine Tochter hat noch nicht an einer Schulstunde teilnehmen können, geschweige denn von irgendeinem Fach (außer von den 2 Fächern, wo sich die Lehrer gemeldet haben) auch nur irgendeine Unterlage/sonstiges.

Liki


Beitrag von tasty_cake 01.10.10 - 18:27 Uhr

Liebe Liki!

Ich bin auch Lehrerin (Primarstufe) und finde es sehr merkwürdig, dass auf deine höfliche Bitte von manchen Lehrern keine Reaktion kommt....

Vielleicht wurde die Mail einfach nicht an alle Lehrer weitergeleitet?
#kratz
Ich glaube nicht, dass es von den entsprechenden Lehrern böswillige Absicht ist!
Du glaubst gar nicht, wieviele Dinge auf einen Lehrer im Schulalltag einströmen!
Es ist manchmal der helle Wahnsinn, an was man neben seinem Unterricht noch alles denken und was alles zusätzlich geleistet werden muss!

Ich rotiere im Moment auch.... #augen

Wünsche deiner Tochter gute Besserung und viel Erfolg beim anstehenden Abitur! #herzlich

LG
Meike

Beitrag von manavgat 01.10.10 - 18:36 Uhr

Ich hätte noch folgenden Tipp:


Gleiches Schreiben an alle Fachlehrer. Dieses in einen Briefumschlag und wie folgt adressieren:


Herr Müller-Meier-Schulze
persönlich/vertraulich

Schule xy + Adresse


und dann per Post. Notfalls jeden Brief mit 55 Cent frei machen.

Dann muss die Sekretärin es dem Lehrer ins Postfach legen, alles andere ist Postunterschlagung.

Gruß

Manavgat

Beitrag von liki 01.10.10 - 20:26 Uhr

Ja, die Idee klingt gut - die gute alte Post. Vergisst man manchmal in Zeiten von Email...

Danke und Gruß, liki

Beitrag von liki 01.10.10 - 20:23 Uhr

Hallo Meike,

danke für die lieben Wünsche!

Beide Sekretärinnen schwören, sie hätten die Mails weitergeleitet.

Ich habe keine Ahnung, woran es hängt.

LG und Dir gute Nerven!

Liki

Beitrag von ivik 01.10.10 - 19:18 Uhr

Nur mal zum bedenken: Auch der Tutor hat viele andere Schüler und meistens noch eine Klasse in der Sek I. Auch er kennt nicht alle Mitschüler deiner Tochter. Auch er muss alle anderen Kollegen herausfinden bei denen deine Tochter Geburtstag hat. Ich kenne so kurz nach Schulbeginn auch nicht alle Stundenpläne meiner Schüler im Kurs, und werde sie auch nicht bis zum Abi kennen. Gerade nach Schulbeginn gibt es noch viele Änderungen; da werden Kurse gewechselt usw..
Schüler, die bei einem Tutor betreut werden, haben im Extremfall nicht einen einzigen Kurs zusammen. Also kann der Tutor auch nicht so richtig weiterhelfen.
Fertige einen Brief an, den du direkt an die Fachlehrer adressierst. Die müsste deine Tochter ja kennen. Der Brief kann dann über das Sekri verteilt werden. Aber man kann nicht erwarten, dass die Sekretärin die betroffenen Fachlehrer herausfindet.
Ich weiß nicht, wie groß eure Schule ist. Aber bei uns gibt es z.B. 120 Fachlehrer; zig Oberstufenkurse. Da weiß ich oft nicht einmal, welcher Kollege einen Kurs im gleichen Fach in derselben Stufe unterrichtet.
Werden bei euch die Schulbücher für die Oberstufe ausgeliehen? Bei uns jedenfalls nicht. Dann die Bitte mit in den Brief aufnehmen.

lg ivik

Beitrag von liki 01.10.10 - 20:22 Uhr

Hallo Ivik,

es hätte mir schon geholfen, wenn er eine kurze Mail geschrieben hätte oder kurz angerufen hätte und mir wenigstens erst Mal den Kontakt zu einem Schüler aus SEINEM Kurs ermöglicht hätte. und mir zugesichert hätte, mal mit den anderen Fachlehrern (die ich ihm SELBSTVERSTÄNDLICH namentlich genannt hätte) Kontakt aufzunehmen, mit der Bitte, jeweils ebenfalls einen Schüler anzusprechen.

ich habe der Sekretärin SELBSTVERSTÄNDLICH!! die Namen der Lehrer genannt. Habe die Mails ja zum Weiterleiten an die NAMEN der LEHRER geschrieben! Da gab es kein Knobel- oder Kniffelspiel.

Die Schulbücher für die Oberstufe werden ausgeliehen, sind aber - im Falle der Kursstufen - nicht wie sonst in der allgemeinen Ausleihbibliothek, sondern bereits bei den Fachlehrern.

Mir hätte es einfach genügt, wenn der Tutor sich für 5 Minuten gemeldet hätte, mit einer Kontaktadresse eines Schülers und der wie gesagt des Angebots, die anderen Kollegen noch Mal daran zu erinnern.

ein: "wie geht es ihrer Tochter? alles Gute" hätte ich menschlich jetzt schön gefunden, aber - o.k, erwarten tu ich das nicht.

Was mich traurig macht: ich denke, das zeigt, wie viel Verständnis meine Tochter erwarten darf, wenn sie dann wieder zurück in die Schule kommt :-( es interessiert menschlich vermutlich nicht.

Liebe Grüße

Liki

Beitrag von manavgat 01.10.10 - 12:03 Uhr

Also, ich denke, die Lehrer haben schlicht keine Zeit.

Ich würde an Deiner Stelle die Komplettkassette Basiswissen Duden Abitur besorgen. 39,95 Euro sowie schauen, was auf dem Lehrplan steht oder den jeweiligen Lehrern ein Fax/eine e-mail schicken, ob Sie damit rausrücken, was sie in den nächsten 4 Wochen durchnehmen und ob sie Material für zuhause zur Verfügung stellen.

Wenn Du noch Fragen hast, gerne per PN.

Gute Besserung für Dein Kind.

Manavgat

Beitrag von liki 01.10.10 - 17:47 Uhr

Hallo und danke für die Geneseungswünsche.

Ich habe den Lehrern ja Fax und Email geschickt, genau weil ich es so geplant hatte - kann das aber nur ans Sekretariat machen mit der Bitte um Weiterleitung an die entsprechenden Lehrkräfte. Die Sekretärin hat mir zugesichert, sowohl die Faxe, als auch die Mails an jeden der erbetenen Lehrer weitergeleitet zu haben und auch noch Mal nachgehakt zu haben.

Da ich aber nur von 2 Lehrern Antwort bekommen habe, sitzen wir jetzt so ziemlich auf dem Trockenen.

Liki

Beitrag von shorty23 01.10.10 - 13:18 Uhr

Hallo Liki,

ich kann verstehen, dass dich das deprimiert und wütend macht, aber ich denke, du musst auch verstehen, dass die Sekretärin an der Schule und die Lehrer viel zu tun haben und auch viele andere Schüler haben (in manchen Jahren habe ich zB über 300 verschiedene Schüler), da sind öfter mal welche krank und wenn ich für die alle die Sachen zusammensuchen und wegschicken würde, dann wäre ich wirklich ein paar Stunden mehr beschäftigt, ich will schließlich auch mal zu meiner Familie und Feierabend haben!! Außerdem denke ich nicht, dass ALLE Lehrer dich absichtlich ignorieren, ich komme schlichtweg auch einfach nicht dazu, alle immer gleich anzurufen / anzumailen ... ich will nicht sagen, dass es nicht im Bereich des Möglichen liegt, dass der eine oder andere das tut, aber ich denke der Großteil hat einfach noch nicht die Zeit gefunden oder es vergessen. Vielleicht ist die E-Mail / das Fax nicht an alle weitergeleitet worden, vielleicht ist der eine oder andere auch krank / auf Exkursion oder oder oder ...

Ich denke, es ist eine gute Idee, dass du mal in die Schule gehst, dich um die Bücher kümmerst und vielleicht einen Umschlag hinterlässt, in den die Lehrer die Arbeitsblätter usw. hineinlegen können. Dann sollte deine Tochter Schüler finden, die ihr wenigstens in Deutsch, Englisch, Mathe die Sachen mitbringen und ihr zum Kopieren vorbeibringen, so kann sie da wenigstens etwas nacharbeiten. Vielleicht erwischst du ja ihren Tutor und der kann das ein bisschen organisieren.

Alles Gute
shorty

Beitrag von liki 01.10.10 - 17:43 Uhr

Hallo Shorty,

in den 11 vergangen Jahren war das nie ein Thema. SELBSTVERSTÄNDLICH hat meine Tochter sich ihren Kram selber besorgt, wenn sie krank war. Sie hatte ja Klassenkameraden, die sie kannte.

Nun hat sie das nicht. Sie hat Kurse, in jedem Kurs andere Schüler, die sie noch nicht kennt (es wurden wegen G9/G8-Zusammenführung 2 jahrgänge zusammengelegt).

Der Tutor hat 20 Schüler (nicht 300. Er hat vielleicht 300,die er sonst unterrichtet. Deswegen verlange ich das alles auch nicht von den anderen Lehrern oder den Nebenfachlehrern), die er zum Abitur begleitet.

Wenn Du jetzt also 20 Schüler hättest, die Du zum Abi begleiten sollst, und Dir würde davon in der ersten Woche einer schwer erkranken, für lange Zeit. Und die Mutter würde dir 3 x freundlich schreiben, ob Du ihr irgendwie helfen kannst, irgendwie an die Bücher oder an Material oder sonstiges zu kommen - bzw. dich einfach Mal melden kannst, damit man besprechen kann, was die Mutter machen kann um dem Kind zu helfen....

würdest Du im Ernst nicht zurückrufen?

Findest Du das wirklich zuviel verlangt? Er muss mir nix schicken. Mir würde es helfen, wenn er z.b. seine Lehrerkollegen fragen könnte, ob sie gesammelt die Schulbücher für meine Tochter (die sind bei jedem einzelnen Fachlehrer, und daher für mich nicht greifbar) im Sekretariat hinterlegen könnten, mit einem Lesezeichen drin, was gemacht wurde. Damit ich es abholen kann.

ich finde _nicht_ dass man diese Situation mit einer normalen Krankheit in Grundschule, Unter- oder Mittelstufe vergleichen kann.

Meine Tochter geht es beschissen. Ich habe das kommuniziert und mehrfach um Hilfe bei der Koordination gebeten.

ich kriege diese Hilfe nicht.

Ps: es ist mir gelungen, heute 2 Schulbücher zu ergattern.
Die Sekretärin hat gesagt, der Tutor hätte ihr zugesichert, sich "schon noch zu melden".

Es heißt also, weiter warten. Am Wochenende wird verständlicherweise wieder nichts passieren.

Liki

Beitrag von mc3 03.10.10 - 15:49 Uhr

> Wenn Du jetzt also 20 Schüler hättest, die Du zum Abi begleiten sollst,
> und Dir würde davon in der ersten Woche einer schwer erkranken, für
> lange Zeit. Und die Mutter würde dir 3 x freundlich schreiben, ob Du ihr
> irgendwie helfen kannst, irgendwie an die Bücher oder an Material oder
> sonstiges zu kommen - bzw. dich einfach Mal melden kannst, damit man
> besprechen kann, was die Mutter machen kann um dem Kind zu
> helfen....
>
> würdest Du im Ernst nicht zurückrufen?
>
> Findest Du das wirklich zuviel verlangt? Er muss mir nix schicken. Mir
> würde es helfen, wenn er z.b. seine Lehrerkollegen fragen könnte, ob
> sie gesammelt die Schulbücher für meine Tochter (die sind bei jedem
> einzelnen Fachlehrer, und daher für mich nicht greifbar) im Sekretariat
> hinterlegen könnten, mit einem Lesezeichen drin, was gemacht wurde.
> Damit ich es abholen kann.

Vielleicht solltest du, auch wenns schwer fällt, einfach noch ein wenig Geduld haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man euch absichtlich hängen lässt, aber Lehrer haben nun mal keinen festen Arbeitsplatz an der Schule und sind dadurch schwer zu erreichen. Und nicht jeder ist so Internet-affin, dass er täglich seine Mails liest. Der Tutor kann ja auf die Schnelle auch nichts ausrichten, er sieht die betreffenden Fachlehrer wahrscheinlich auch nicht täglich.

Wenns schneller gehen muss, am besten die Lehrer vor oder nach dem Unterricht abpassen oder halt doch ein paar Freundinnen aus der alten Klasse anrufen, so viele verschiedene Kurse gibts doch auch nicht, dass sich da keine Übereinstimmungen ergeben?

Beitrag von maxi03 01.10.10 - 13:46 Uhr

Hallo,

bin auch Lehrerin allerdings RS und nicht Gym, kann aber die Reaktionen bzw. nicht Reaktionen meiner Kollegen absolut nicht verstehen.

Du hast dich als überaus engagiert gezeigt und ich finde, dass du erwarten kannst Informationen zu bekommen, wenn deine Tochter noch länger krank sein wird.

Ich erachte es für mich als Pflicht alles herauszugeben was dazu gehört. Egal wieviel Arbeit ich habe. Dazu bleibt immer Zeit.

Ich hoffe du hattest Erfolg.

LG

Beitrag von kawatina 01.10.10 - 14:40 Uhr

Hallo,

manchmal muss man persönlich erscheinen und auch solange bleiben, bis man ein befriedigendes Ergenbis erzielt.
Das hast du ja gerade vor.

Notfalls an das zuständige Schulamt wenden, wenn die Schule/Schulleitung überhaupt nicht kooperiert!

LG
Tina

Beitrag von rain72 01.10.10 - 19:49 Uhr

Hallo Liki,
ich kann Deinen Frust verstehen, das ist ja wirklich unmöglich, wie sich die Lehrer Deiner Tochter verhalten!
Nur mal so als Idee: Kann Dir das Sekretariat nicht eine Liste mit den Namen der Mitschüler aus den einzelnen Kursen Deiner Tochter geben? Mit Datenschutz dürfte da eigentlich keiner kommen - wenn Deine Tochter nicht krank wäre, würde sie ja auch mitbekommen, wer mit ihr zusammen in den Kursen sitzt. Dann wären ja vielleicht doch ein paar Mitschüler dabei, die sie kennt.....
Ich wünsch Dir viel Erfolg und würde vermutlich sonst auch darauf bestehen, den Rektor in dieser Sache zu sprechen!
LG
rain72

Beitrag von rain72 01.10.10 - 19:51 Uhr

PS: Gute Besserung für Deine Tochter!

Beitrag von liki 01.10.10 - 20:24 Uhr

Danke schön!#blume

Beitrag von liki 01.10.10 - 20:25 Uhr

Hallo Rain,

die Idee finde ich gut, das werde ich am Montag mal probieren, danke!

LG, Liki