Schwitzwasser a. d. Fensterinnenseite - und nun?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von kathy04 01.10.10 - 10:03 Uhr

Hallo!
Morgens, wenn wir aufstehen, haben wir Kondenswasser an den Fensterunterkanten. Ich bin mir immer unsicher, was wir dann machen sollen:
a) wegwischen mit einem Tuch (Tuch dann aufhängen, trocknen lassen - und Schwitzwasser geht wieder in den Raum)
b) Lüften, bis das Schwitzwasser weg ist (dann sind die Räume aber SEHR kalt, weil es lange dauern kann, bis die Feuchtigkeit weg ist)
c) Kurz lüften und dann Heizen, bis die Fenster trocken sind.
Wer weiß Rat???
VG & Danke

Beitrag von babe2006 01.10.10 - 10:28 Uhr

Hi,

wir haben das auch.
Ich wische das Wasser immer weg und lüfte dann, was man ja sowieso macht...

Heizungen bleiben bei uns immer noch aus (trotz Kleinkind und Baby), so kalt is ja noch nicht ;)
im Winter werden sie natürlich angedreht...

lg

Beitrag von klee76 01.10.10 - 14:50 Uhr

Hallo

Zum Beschlagender Scheiben kommts wenn die Luft viel Feuchtigkeit enthält (Atemluft in Schalfzimmern usw.) Regelmäßig richtig lüften, d. H. ganz auf, ca 10 Minuten (nicht kippen) cis zu dreimal am Tag am besten auf Durchzug

Und vielleicht doch die Heizung anmanch reicht ja auch 2 nur das Raumluft sich ca 1-2 ° Grad erhöht


lg

Christine

Beitrag von tinar81 01.10.10 - 10:36 Uhr

Das ist ganz normal mit dem Schwitzwasser. Draussen ist es nachts eben schon total kalt und in den Räumen noch viel wärmer. Dann bildet sich eben "Kondenswasser"

Ich wische das Wasser auch erst mit nem Tuch ab und dann wird gelüftet wie immer und danach geht es wieder. Sollte es sehr kalt sein nach dem Lüften (in Räumen wo die Kleinen danach spielen wollen) drehe ich kurz die Heizung auf, bis die Tempi wieder angenehm zum Spielen für die Kids ist. Dann wird die Heizung wieder abgedreht.

LG Martina

Beitrag von wasteline 01.10.10 - 20:08 Uhr

"Normal" kann das nicht sein. Bei uns gibt es nämlich kein Schwitzwasser.

Beitrag von daisy80 01.10.10 - 11:04 Uhr

Ich wisch es weg, heize kurz auf, so dass die Reste verdampfen und lüfte dann.
Bringt ja nix, wenns im Raum bleibt.