warum lacht sie so bei anderen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrin.-s 01.10.10 - 10:07 Uhr

hi, ich hab mal ne frage.... ich kümmere mich am tag mind. 23 std um unsere maus. ihr papa vielleicht mal eine std. aber wenn unsere maus ihre oma sieht (die sieht sie täglich für ca 30 min.) oder ihr papa nach hause kommt, lacht sie und quietscht sie vor freude, ohne das sie überhaubt viel anstellen müssen. anrucken und was zu ihr sagen reicht schon. ich muss mir da schon ein bein ausreißen um mal so ein lachen zu bekommen.#schmoll Warum ist das so?
LG Katrin (die ein bisschen eiversüchtig ist);-)

Beitrag von schneckchenonline 01.10.10 - 10:12 Uhr

Hi,
Babys lieben freundliche Gesichter. Wenn sie dann verschiedene erblicken freuen sie sich. Mama ist halt selbstverständlich.....
Also weiter Bein ausreißen und Kopf hoch- wird auch irgendwann anders. Beim Fremdeln beipielsweise wird sie Oma und Co wahrscheinlich nur noch anschreien. Dann bist DU wieder die Nr.1;-)

LG, Tanja

Beitrag von grinsekatze85 01.10.10 - 10:27 Uhr

Hallo #winke

Stell dir mal vor du würdest 24 Std. immer das selbe Gesicht anschauen!!#Schock da würdest du nach 2 Wochen doch keine Lust mehr haben es anzuschauen...;-) und wie soll das erst nach 5 Monaten sein #rofl

#liebdrueck

Egal was ist, alle anderen sind eh immer Interessanter und haben bessers Dinge als zuahuse, weil man das zuhause immer hat...

aber egal was ist, Mama ist immer die Beste!!!#huepf

LG
Nadine

Beitrag von sharizah 01.10.10 - 10:55 Uhr

Mein Kleiner lacht auch total glücklich drauf los, sobald nur IRGENDWER ihn anschaut. Neulich waren wir auf einer Familienfeier meines Freundes mit lauter fremden Leuten, da hat er sich bei jedem nur eingeschleimt. ;P Ist halt so.

Beitrag von regenschein 01.10.10 - 11:54 Uhr

ich wäre froh, wenn meine motte (16 wochen) sich so verhalten würde. aber sie ist leider seit sie ca. 5 wochen alt ist von einem auf den anderen tag total mamafixiert. papa wird nur angelächelt wenn er den mindestabstand einhält, fremde oder verwandte werden sofort angebrüllt. und zwar nicht das normale schreien, sondern richtig so als ob man ihr was schlimmes tut. also bei anderen auf dem arm (auch bei papa) geht überhaupt nicht. mir persönlich macht das zwar nix, aber besonders die schwiegermutter hat dafür kein verständnis. "verwöhnt" lautet ihr urteil.

am montag hab ich einen termin, wo ich meine motte beim besten willen nicht mitnehmen kann und sie muss dann solange zur oma. mir wird schon ganz schlecht bei dem gedanken, denn ich weiß, sie wird bis ich wieder da bin nur brüllen#heul#zitter aber in dem fall geht es leider nicht anders.

ich hoffe mein kind wird auch mal zugänglicher für andere. (wenn jemand tips hat wäre ich sehr dankbar)

lg nina

Beitrag von puffel0805 01.10.10 - 17:10 Uhr

Hallo Nina,
ich habe leider keine guten Aussichten für dich. Meine Tochter fing auch mit 16 Wochen extrem zu fremdeln an. Keiner außer mein Mann und ich, darf das Kind auf den Arm nehmen.
Leider hat sich das bis jetzt nicht gegeben uns sie ist fast 8 Monate alt #schock
Ich hab das Gefühl es wird immer schlimmer, leider.
Sie soll in zwei Monaten in die Krippe, ich weiß nicht wie das funktionieren soll.

LG Anett