ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von enni.f-23 01.10.10 - 10:17 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben

Jetzt noch 1 Monat und ich darf endlich die Papiere für die erste ICSI bei der Krankenkasse beantragen bin so aufgeregt nach 4 langen jahren kann es bald endlich los gehn. Wie fängt die behandlung eigentlich an? an welchem Zyt? in meinen Untersuchungs Unterlagen steht das ich Spritzen setzen muss ab wann macht mann das dann? Bin jetzt sehr neugirig und würde gern schon mal den ablauf kenn würde mich freuen wenn ihr mir ein wenig erklärt....

ich danke euch schon mal. #blume
lg enni.f-23

Beitrag von sara1972 01.10.10 - 10:34 Uhr

Hallo,
ich werde voraussichtlich Ende Oktober mit meiner ersten icsi beginnen. Ich denke wann man mit dem spritzen anfängt hängt davon ab, welches Protokoll Du hast...soweit ich weiß fängt man so am zweiten ZT an..aber da werden Dir bzw. uns die erfahrenen icsi-Mädels genaueres berichten können. Ich kann Dich ja dann auf dem laufenden halten, wenns bei mir losegeht;-)
LG

Beitrag von enni.f-23 01.10.10 - 15:59 Uhr

hey ja wer sehr lieb wenn du mich auf den laufenden hällst dir viel glück

Beitrag von shiningstar 01.10.10 - 10:38 Uhr

Du wirst im Zyklus VOR der ICSI mit der Downregulierung beginnen. Je nach Protokoll kann es sein, dass Du die Pille nehmen musst, oder Decapeptyl, oder ein bestimmtes Nasenspray.
Im neuen Zyklus dann beginnst Du am 2. oder 3. ZT mit der Stimulation...
Die Medi's zur DR zählen schon als ICSI-Kosten, also wirst Du -wenn Du den Antrag im November abgibst -wahrscheinlich im Dezember starten und die PU/Tr wird dann spätestens im Januar sein.

Beitrag von motmot1410 01.10.10 - 11:59 Uhr

Eine DR kann sein, muß aber nicht. Das lange Protokoll wird zwar bei den meisten Frauen angewendet, aber es gibt auch Protokolle ohne DR. Man startet dann mit der Stimulation zwischen dem 2-5 ZT und einige Tage vor der PU gibt es dann noch ein Meidkament, das den ES unterdrückt.

Beitrag von manuk25 01.10.10 - 10:52 Uhr

Hallo

bin seit gerade bei meinem ersten ICSI

Hab am 20 zt Ultraschall bekommen. ob alles ok ist (wegen Zysten und so)
Dann hab ich an dem Tag schon mit Nasenspray anfangen durfen. und musst dann auf meine Regel warten. Als die endlich kam am 26.09 Hab ich im Labor anrufen sollen und die hat mir dann gesagt das ich ab Dienst (3Zt) anfangen dar zu spritzen. Und mir gleich den neuen Termin zur Ultraschall gegeben den hab ich am Montag.Hab jetzt schon drei Spritzen (a 150ml) hinter mir Sonntag letzte spritze Dann leer bin mal gespannt wie es ab montag weiter geht.

Ach du sagtest Antrag Krankenkasse Hattest du schon dein Gespräch beim Frauenarzt ( wegen Zweiter Aufklärung )?

Hoffe konnte dir helfen
Manu

Beitrag von fallingstar19 01.10.10 - 16:56 Uhr

Huhu,

bei uns geht es auch Ende Oktober mit der ersten ICSI los, KK hat auch alles genehmigt...
Ich kann dir mal grob schreiben was bei mir vorgesehen ist:
- Petibelle nehmen vom 5-22.10
- 19.10 Termin zum Sono und für Blutentnahme , Anzahlung mitbringen :-p
- 23.10. Gnrh- Analoga sc nach Absetzen der Pille
- 28.10 Termin Sono/Blut und Beginn mit Puregon 225 IE
- 1.11 (Allerheiligen, die haben aus..krass) Sono und Blut
- 5.11 Sono/ Blut, Zeitpunkt festlegen wg Predaloninjektion
- 9.11 dann PU
- 12.11 TF und dann warten, grrr....

Kann sich natürlich alles etwas verschieben, aber find das gut, dass man einen groben Plan hat, so dass man wegen der Arbeit planen kann.

Liebe Grüße