Stillen und Pre-Nahrung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kolibri83 01.10.10 - 10:20 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist fast 6 Wochen alt und wird voll gestillt,allerdings liegt seine Gewichtszunahme im unteren Bereich, und dasobwohl er ständig angelegt werden willund ich genügend Milch habe.
Könnte sein, dass er sehrnach seinem Papa kommt, was dasangeht, das ist auch so ein guter Esser,aber ne Figur, wie´n Katalogmodel:-)
Kann ich z.B.2x /Woche zur Unterstützung eine Flasche füttern?
Wenn ja, wieviel würdet ihr geben?

Liebe Grüße undschon mal DANKE

Mona & Nuka

Beitrag von anna.blume 01.10.10 - 10:30 Uhr

nein. würde ich nicht machen.
1. weil du eure stillbeziehung auf die probe stellst und eine saugverwirrung riskierst

2. weil pre-milch auf kuhmilchbasis ist und eben das doch vermieden werden sollte im ersten jahr (außer, es geht echt gar nicht anders)

3. ist muttermilch viel gehaltvoller als pre-milch

4. weil deine milch alles hat, was er braucht, und optimal auf ihn abgestimmt ist

unterer bereich ist doch voll ok. gib ihm etwas zeit, warte ab, solange er nicht extrem abnimmt ist doch alles fein.

also: keine pre-milch.

es wird sich schon einpendeln.

glg. anna

Beitrag von mama291203 01.10.10 - 12:07 Uhr

2. weil pre-milch auf kuhmilchbasis ist und eben das doch vermieden werden sollte im ersten jahr (außer, es geht echt gar nicht anders)


Schwachsinn!...

Beitrag von anna.blume 02.10.10 - 13:26 Uhr

sag mal. was hast du denn für ein problem? alle säuglingsnahrungen basieren auf kuhmilch. hast du schonmal gelesen? was meinst du, was denn drin ist? genau. milchpulver.

Beitrag von berry26 01.10.10 - 10:31 Uhr

Würde ich nicht machen. Was soll das bringen ausser das du im schlimmsten Fall eine Saugverwirrung riskierst?

Wie du schon sagst hast du warscheinlich einfach ein schlankes Baby. Das kann sich auch schnell wieder ändern (muss aber nicht)! Mach dich nicht verrückt. Solange die Windeln nass sind und der Kleine fit ist alles völlig in Ordnung. Zudem befindet ihr euch warscheinlich genau im 5-Wochenschub und da ist bei fast jedem Stillkind Dauerstillen angesagt. Das wird in ein paar Tagen wieder besser.

LG

Judith

Beitrag von suzi_wong 01.10.10 - 11:23 Uhr

Ich kenne durchaus Mütter die stillen, überschüssige Milch abpumpen und die natürlich über Fläschchen nachfüttern. Diese babies hatten auch keine Verwirrung jeglicher Art. #augen

Pre Nahrung ist super zum zufüttern! Es gibt viele die nicht ausreichend Milch in der Brust haben und deshalb auch zufüttern, dennoch ihre Brust anbieten!

Zudem gibt es auch Situationen wo man selbst mal vielleicht nicht stillen kann, und die Ftterung somit jemand übernehmen kann.

Lass dich nicht kirre machen und geh nach deinem Gefühl!

Stillbabies bekommen auch Schnuller, und haben keine Saugverwirrung....

Alles Liebe!!

Melanie mit Sahra*2006 #verliebt an der Hand und #baby Babyboy Leon Marcel *27.6.2010 im Arm #verliebt
http://suziwong.jimdo.com/ #blume

Beitrag von berry26 01.10.10 - 12:23 Uhr

*Ich kenne durchaus Mütter die stillen, überschüssige Milch abpumpen und die natürlich über Fläschchen nachfüttern. Diese babies hatten auch keine Verwirrung jeglicher Art.*

Reines Glück würde ich sagen. Mein Sohn hatte eine Saugverwirrung weshalb ich unter anderen leider abgestillt habe. Das ist KEIN Ammenmärchen sondern ein echtes Risiko.

*Pre Nahrung ist super zum zufüttern! Es gibt viele die nicht ausreichend Milch in der Brust haben und deshalb auch zufüttern, dennoch ihre Brust anbieten!*

Schon wieder ein weit verbreiteter Schwachsinn! Nur eine sehr sehr sehr geringe Prozentzahl an Müttern hat tatsächlich zu wenig Milch und kann diese Menge auch nicht steigern. Das ist übrigens vom ersten Tag an dann der Fall und fängt nicht irgendwann mal an! Der Rest kann stillen und ist nur falsch oder gar nicht beraten!!!

*Stillbabies bekommen auch Schnuller, und haben keine Saugverwirrung.... *

Wieder falsch! Stillmüttern wird angeraten die ersten 6-8 Wochen keinen Schnuller zu geben, da eine Gefahr der Saugverwirrung besteht. Meine Tochter hat zwar einen bekommen aber sie nimmt ihn genau aus diesem Grund nicht. Das Saugen ist anders als an der Brust und sie bevorzugt das Original!

LG

Judith

Beitrag von suzi_wong 01.10.10 - 14:08 Uhr

Naaaaaja..jeder wie er meint...

Beitrag von berry26 01.10.10 - 17:56 Uhr

Genau und ich schließ mich da gern den Meinungen diverser Experten und erfahrenen Stillmütter an!

Beitrag von sharklady 01.10.10 - 23:49 Uhr

HI,

also ich füttere meinem kleinen zusätzlich mit Fläschen. Ich kann nur sagen, stillen klappt nach wie vor.. Er nimmt sogar Schnuller und ich wechsel auch noch zwischen den Fläschen Marken NUK und AVENT.
Ich denke man muss probieren, was dein Baby möchte. Wenn du denkst dein Baby wird nicht statt, setz dich nicht unter Druck und geb ihm Fläschen.
Wenn du kein gutes Gefühl hast, wird das auch dein Baby mit bekommen.

Mach einfach wie du denkst/fühlst, das wird das richtige "FÜR EUCH" sein!! #flasche
Ich hatte auch erste ein schlechtes Gewissen und mir stress gemacht, wars nicht wert, uns gehts so jetzt bestens. :-) Ich mach das so wie ich denke, der Kia und die Waage geben mir recht.


lg sharklady