Gestern Migräne

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von michback 01.10.10 - 10:21 Uhr

Hallo,

ich habe mich gestern den ganzen Tag mit üblen Kopfschmerzen rumgequält.

Ich hab ca. 5 Liter Wasser getrunken, Magnesium genommen, bin spazieren gegangen etc.

Nix hat geholfen. Am Abend bekam ich eine heftige Migräne. Paracetamol hatte ich keins daheim, nur ibu400.
Da ja in der Packungsbeilage steht, dass man es nur mit Arztrücksprache nehmen soll hab ich mich nicht getraut.
Als es immer schlimmer wurde, Erbrechen dazu kam und ich am liebsten mit dem Kopf vor die Wand gerannt wäre, habe ich meinen Mann an der Arbeit angerufen (arbeitet im KH) und hab mir nen FA auf der Gyn geben lassen. Dem hab ich mein Leid geklagt und der sagte mir, dass ich eine Tablette ruhig nehmen kann und es in den ersten 6 Monaten nicht gefährlich wäre.
Gesagt getan, mir gings dann auch besser.

Heute Morgen hab ich dann mal gegoogelt. Was man da über Ibuprofen in der SS liest ist echt beängstigend.
Jetzt mache ich mir einen totalen Kopf, dass ich meinem Baby geschadet habe, es eventuell zu einer Fehlgeburt kommt.

Aber wenn es wirklich so dramatisch wäre, hätte der Arzt doch nicht gesagt, dass ich eine Tablette nehmen kann, oder?

Das Kind ist nun sowieso schon in den Brunnen gefallen. Trotzdem mache ich mir Sorgen.

LG
Michaela

Beitrag von oldtimer181083 01.10.10 - 10:32 Uhr

Huhu,

in meiner letzten SS hatte ich dauernd mit Migräneanfällen gekämpft. Im äußersten Notfall durfte ich auch eine 400er Ibu nehmen.
Ich meine das die damals im kh gesagt haben das geht bis zur 28.Woche....
Aber davon abgesehen is das ja ein Arzt gewesen der dir das gesagt hat,und ich glaube kaum das der sagt ok,wenn er weiss das du es nicht darfst! Der würde sich ja strafbar machen.
Aber um dich zu beruhigen, ich war damals in der 10. Woche als ich von der SS erfuhr und in der 9.Woche hatte ich ne Op und bekam def. schlimmeres Schmerzmittel,es ging zum Glück gut,also würde ich behaupten das eine mal is net schlimm.
Um ganz sicher zu gehen ruf vorsichtshalber nochmals dein Fa an und informier dich,ansonsten kauf dir Paracetamol (die darf man auf jeden Fall,bis zu 3 am Tag) und japanisches Heilöl!!



Lg Mel mit mupfel (10+6)

Beitrag von forfour 01.10.10 - 10:34 Uhr

Hallo Michaela,

wozu fragst du einen Arzt wenn es dir hinterher wichtiger ist dem Netz zu vertrauen?

Ich kapier das immer nicht, was glaubt Frau denn was nach Contagan auf dem Beipackzettel eines Medikaments steht? Keine Sorge, können sie alles bedenkenlos nehmen???????? Kein Pharmahersteller der Welt wird irgendwann wieder bei chemischen Substanzen schreiben nehmen sie ruhig, wird ihnen und ihrem Baby gut tun.

Selbst auf Beipackzetteln bei Homöopatischem steht drauf in der SS nicht ohne ärztlichen Rat anwenden.

VG forfour

Beitrag von woelkchen1 01.10.10 - 10:34 Uhr

Schau mal hier:

http://www.embryotox.de/ibuprofen.html

Finde diese Seite super toll, da auch Ärzte und Hebammen sich hier Rat suchen!

In deiner SS-Woche ist es also ok! Mach dir keine Gedanken mehr!

Ich hab in schweren Fällen immer 2 Para´s genommen, die helfen zusammen fast immer. Aber anschließend eben 6-8 Stunden keine weiter!

Hast du es mal mit Kaffee versucht? Schön stark- hilft mir manchmal!

Beitrag von michback 01.10.10 - 10:38 Uhr

Danke :-D.

Normalerweise hab ich immer Paracetamol im Haus. Aber wenn man es braucht natürlich nicht ;-).

Beitrag von wuestenblume86 01.10.10 - 11:12 Uhr

Ich hatte in der Frühschwangerschaft auch so richtig fiese Kopfschmerzen :-[ zu Beginn wusste ich noch nix von der Schwangerschaft und habe auch mal eine Aspirin genommen. Klar macht man sich Gedanken #klatsch wie Mütter eben sind....aber meinem Baby gehts gut und wächst ohne erkennbaren Schaden.

Im Krankenhaus habe ich auch Paracetamol und Buscopan bekommen #schwitz anders konnte ich es nicht aushalten und die Ärzte dort sagten, es sei nicht so schlimm.

Mach dir nicht so einen Kopf drum #liebdrueck und kauf dir heute für den Vorrat eine Packung Paracetamol.

Beitrag von telebussi 01.10.10 - 11:23 Uhr


hey,

ich hab auch sehr mit migräne zu tun...
vor einigen wochen beim arzt hab ich dem mein leid geklagt, dass
paracetamol bei mir nicht anschlägt etc.
sie meinte ibuprofen wäre kein problem!
max insgesamt 1000 mg täglich.
ob paracetamol oder ibu... egal!!!

das hat mich sehr beruhigt.

vielleicht hilft es dir :-)

lg telebussi

18+4 #klee