Verdacht auf HELLP - Ergebnisse liegen vor

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von thinkpink13 01.10.10 - 11:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,

vorgestern bei der Vorsorge, ist mein FA ein wenig hellhörig geworden, da ich beim Blutdruckmessen grenzwertig 140/80 mit stark hohem Puls hatte, zudem in Händen und Wasser ordentlich Wasser eingelagert habe und eine Gewichtszunahme in 14 Tagen von 3kg vorlag...

Daher wurde Blut abgenommen um die Leberwerte zu kontrollieren. Ich hab nun gerade angerufen und die Ergebnisse liegen vor. Mein Doc wird mich heute Abend noch anrufen. Ich habe bei der Arzthelferin aber trotzdem nachgebohrt, daß ich doch davon ausgehen kann, daß nichts Dramatisches vorliegt, wenn wir erst heute Abend telefonieren werden. Sie meinte, daß alle Werte ok sind bis auf das LDH, das leicht erhöht ist. Und ich deshalb mit dem Doc sprechen soll ob und wie das behandelt werden soll.

Klar, ich hab jetzt recherchiert und gesehen, daß des sich dabei um einen Pararmeter handelt, der eine Organschädigung anzeigt...ich bin jetzt nicht wahnsinnig beunruhigt, aber mich würde interessieren, wer vielleicht einen ähnlichne Befund hatte und wie es da bezüglich Geburt etc. weitergegangen ist. Ich bin heute bei 38+2.

Danke schonmal vorab!

Silke

Beitrag von connie36 01.10.10 - 11:24 Uhr

hi
140/80 ist kein hoher rr....er ist etwas erhöht...aber als ich verdacht auf hellp hatte waren das 170/110 oder auch etwas höher...3fach eiweiss im urin, wasser in den beinen, oberbauchschmerzen.
3kg in 14 tagen sind in der endphase der ss durchaus im möglichen.
aber gut, das bei dir jetzt nix rausgekommen ist, und alles wohl harmlos aussieht. wünsche dir eine schöne rest ss
lg conny 21. ssw

Beitrag von thinkpink13 01.10.10 - 11:27 Uhr

Danke für Deine Antwort. Ich weiß dass alles grenzwertig war, trotzdem ist es ja gut daß es kontrolliert wird. Dennoch ist wohl der LDH Wert erhöht, der ja auf eine Organschädigung zurückzuführen sein kann.

Beitrag von connie36 01.10.10 - 11:29 Uhr

du kannst auf jeden fall froh sein, das es kontrolliert wurde. lieber einmal zuviel als zuwenig.
da hast du auf jeden fall recht. sei nur froh, das soweit alles im rahmen zu sein scheint,u nd du hast ja auch gott sei dank nimmer lange.
bei manchen frauen ergibt sich eine gestose schon in der früheren ss und das ist mit mehr problemen behaften, reife des krümels, lungenreife usw.
das ist bei dir ja gott sei dank vom tisch;-)
lg conny

Beitrag von svejuma 01.10.10 - 11:35 Uhr

Huhu,

sehr gut, dass alles kontrolliert wurde.
Und auch sehr gut ist, dass Du schon soweit bist.
Ich hatte das Pech bei 24+5 SSW ein akutes Hellp zu bekommen, mein Sohn wurde mit 450 gr per Notsectio geholt!

Und das mit dem LDH-Wert wird sich auch noch klären.
Bald hast Du alles geschafft!

Wir drücken die Daumen!
Liebe Grüsse
Julia und Matti
#winke

Beitrag von blubmaus 01.10.10 - 11:38 Uhr

WOW... da war Dein Hellp ja noch früher als meins ich hatte meins in der 33 SSW...

Hat sich Dein Engel denn von der frühen Geburt gut erholt ?

Wie lange war er denn im KH ?

Blubmaus

Beitrag von svejuma 01.10.10 - 11:48 Uhr

Oh ja und das war früh! ;-)
Noch eine SSW früher und man hätte die Lunge noch nicht beatmen können, weil sie noch nicht entwickelt gewesen wäre... (Da darf ich gar nicht drüber nachdenken...)
Und ich bin erst 2 Tage vorher ins KH, weil vorher noch nix war, gar nix, kein hoher Blutdruck, kein Wasser.... nix.
Na ja hat dann für 2 Lungenreifespritzen gereicht... und schwupsi... ich wurde Mama!

Er war insgesamt ca 4 Monate im KH. Er macht sich wirklich gut. Ist auch ungefähr auffm Stand vom korrigierten Alter... aber er ist halt, auch wenn wir 1. Geburtstag gefeiert haben, noch nicht soweit, wie reifgeborene. Macht aber nix, er hatte ja auch keine 40 SSW, wie andere... #schwitz

Wir sind soo stolz.... klar muss man ihn mehr fördern als ein reifes Baby, aber er nimmt alles gut an und die Ärzte sind begeistert...
(Mama-Stolz *sorry*)
Aber ich musste so lange hoffen und jetzt geniesse ich einfach jede Minute.....
(Auch wenn er mir gerade Löcher in meinen Unteram beisst!)

Grüsse
Julia und Matti
#winke

Beitrag von blubmaus 01.10.10 - 11:52 Uhr

... das hört sich doch super an....

meine hat mit allem auch 6 Monate länger gebraucht.. vom Laufen, Sprechen, gekrabbelt ist sie erst garnicht, aber das ist ja auch völlig nebensächlich...

Hast Du vor nochmal ein Kind zu bekommen ? Oder hat Dich das sehr abgeschreckt ?

Ich habe eigentlich abgeschlossen, aber nun meinen Traummann gefunden und haben es gewollt. Nun bin ich 19 SSW alles gut..

bisher

Beitrag von svejuma 01.10.10 - 12:06 Uhr

ich habe Dir eine PN geschickt ;-)
#winke

Beitrag von blubmaus 01.10.10 - 11:34 Uhr

Hi..

ich hatte das Hellp Syndrom bei 33+3

und ich sage Dir mein Doc hat mich von der Praxis sofort in die Klinik geschickt..

Also ganz entspannt bleiben, ich hatte in 3 Wochen 20 kg Wasser eingelagert, dann Notkaiserschnitt, aber Du hast die SS ja schon fast geschafft...

Ich gebe Dir den Rat, wenn die SS beendet werden soll, mach es, das ist fürs Baby gut, aber in erster Linie auch für Dich.

Wenn Du fragen hast gerne schreib mich an

Blubmaus