therapieplatz ab 11.10.2010

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von kathleen2605 01.10.10 - 11:25 Uhr

huhu

einige von euch habe meine geschichte ja verfolgt.

hatte desöfteren geschrieben wegen depressionen ect.

heut morgen musst ich dann nochma in der tagesklinik anrufen und hab nun endlich einen termin bekommen wann ich dort mit der therapie anfangen kann.

ich hoff das es dann endlich bergauf geht und ich wieder auf die beine komm.

auch wenn es mich sehr VIEL kraft kosten wird, aufzustehen und nachdem ich meine tochter in den kindergarten gebracht hab, nich wieder nach haus zu gehen und mich in meinen 4wänden zu verkriechen, sondern dann zur klinik zu fahren und das volle programm bis 16h durchzuziehen #schwitz

aber ich weiß ja für wen ich das mach und das ich mich dann endlich wieder vernünftig um meine tochter kümmern kann so wie sie es verdient hat und wie es für sie sehr wichtig is.

wollt euch das nur berichten.

hat ja auch sehr lang gedauert das ich den termin jetzt gekriegt hab #schwitz.

hatte schon aufgegeben mir hoffnungen zu machen dass das mit der therapie überhaupt noch ma was wird.

liebe grüße kathleen+#sonneschein katharina*14.10.2005

Beitrag von die-ohne-name 01.10.10 - 12:33 Uhr

Huhu,

habe deine Beiträge immer gelesen.

Freu mich sehr für dich/euch das du nun den Platz hast,
es kann nur aufwärts gehen, super das du das auch durchziehst.

Ich wünsch dir viel Erfolg und alles Liebe

#winke

Beitrag von kathleen2605 01.10.10 - 12:53 Uhr

danke das is lieb von dir :-).

hab zwar n bisschen angst davor, das ich das nich schaffe, den ganzen tag mit vollem programm durchzuziehen, aber dafür sind die leute ja da, das sie einen dabei unterstützen, wenn sie merken(wenn ich merke) das mich die kraft verlässt, morgens aufzustehen bzw den ganzen tag ausserhalb meiner wohnung zu sein.

hoff ich jedenfalls das mir dann geholfen wird.

aber vom schlimmsten geh ich jetzt ganz einfach ma nich aus und sag mir, ach sooooo schlimm wird das schon nich werden #gruebel#hicks

Beitrag von die-ohne-name 01.10.10 - 13:02 Uhr

Ja, das ist auch wichtig das du dir das sagst.
Aber du hast nun schon den Vorteil das du einfach kämpfen willst,
und das is echt sehr gut.

Du weißt wofür du das machst, und klar, es wird bestimmt Momente geben wo du nimmer kannst und aufgeben willst, aber wie du sagst,
dafür sind die da.

Du und natürlich auch deine Famile hat/haben es verdient,
also sei weiter mutig und stolz auf dich das du das angehst.
(Nicht alle wagen wirklich diesen Schritt, du darfst stolz sein!)

#liebdrueck

Beitrag von kathleen2605 01.10.10 - 13:07 Uhr

das tut wirklich gut solche sätze zu lesen:-).

danke.

naja ich lass es jetzt auf mich zukommen, und werd ja sehen wie es wird.

hauptsache ich komm wieder 100% auf die beine ;-).



Beitrag von die-ohne-name 01.10.10 - 13:10 Uhr

Das schaffst du!


Ich weiß wie es ist, zwar wegen anderen Erkrankungen aber ich weiß das es schwer ist.
Aber du hast schon einen Teil besiegt, indem du bereit bist was zu tun und das ist eine große Nummer!

Ich wünsch euch alles alles Liebe #liebdrueck

Beitrag von kathleen2605 01.10.10 - 13:12 Uhr

danke #klee

Beitrag von missed80 01.10.10 - 12:48 Uhr

Freu mich für dich!

Ich persönlich gebe zu, das ich noch nicht soweit bin

Ich bringe meinen Sohn morgens zur Schule, und verkrieche mich schnell wieder zurück in meine 4 Wände...

Beitrag von kathleen2605 01.10.10 - 12:56 Uhr

ja an der stelle bin ich auch noch gerade.

aber hoff das sich das dann nun ändert und ich meine lebensfreude und mein lachen zurück bekomme ;-).

wird aber denk ich ma schon noch ein bisschen zeit in anspruch nehmen bis ich an dem punkt bin, wo ich sage, ja das is mein mindestziel.*schulterzuck*

wünsch dir alles alles gute, das es bei dir auch wieder bergauf geht und du bald eine therapie beginnen kannst.

Beitrag von missed80 01.10.10 - 13:00 Uhr

Ich würde nun tausend Ausreden erfinden, um die Therapie nich zu machen

Da ich, wie du jetzt - dann stundenlang nicht in meiner Wohnung wäre
#schwitz

Ich möchte nur noch allein sein, und ich hab meine morgenlichen Rituale.
Sohn zur Schule bringen, was einkaufen, Haushalt - und dann schlafen bis ich meinen Sohn wieder abhole.

Aber für dich freue ich mich sehr, das du den Weg nun gehen wirst. Bitte berichte weiterhin ..würde mich sehr freuen wieder von dir zu lesen

Beitrag von kathleen2605 01.10.10 - 13:12 Uhr

ja werd weiterhin schreiben wie die therapie verläuft, wenn ich dann abends die motivation dafür noch hab ;-).

werd denk ich dann noch den haushalt machen und dann abends mit meiner maus zusammen ins bett gehen.

das wird eine sehr große umstellung werden, ja, aber ich weiß das ich es für mein kind tue und das es ihr dadurch dann auch wieder besser geht(nein ihr geht nich schlecht, seelisch,mein ich, aber sie merkt es ja auch das ich total durchhänge, viel weine, nich mehr lache, nich mehr groß raus gehe usw:-( ).

hoff das es dir bald besser geht. #klee