Röteln

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von judy85 01.10.10 - 11:39 Uhr

#schwitzHallo Ihr Hippeltanten#winke

man liest das ja überall wegen der Impfung gegen Röteln, ich hatte meine letzte Impfung 2000. Wir sind zwar noch nicht am üben aber lange wird es nicht mehr sein bis wir es versuchen#huepf.

Auf jeden fall wollt ich mal fragen wie Ihr das so seht bin nicht ganz sicher ob ich mich nachimpfen lassen muss#zitter oder nicht. Und irgendwie hab ich dann noch gehört das man dann noch ein paar Monate warten sollte nach der Impfung#schwitz

Würde mich freuen über ein paar Antworten und euch noch eine schöne Hippelzeit die hoffentlich nicht so lang für euch wird#winke

Beitrag von wartemama 01.10.10 - 11:43 Uhr

Das würde ich am besten mit Deinem Arzt abklären - ich wurde geimpft und sollte dann drei Monate mit dem "Üben" warten.

#winke

Beitrag von bebijuli 01.10.10 - 11:45 Uhr

Hallo,

wer einmal gegen Röteln geimpft wurde muss das nie wieder machen, da die Antikörper ab da vorhanden sind.
Bin vom Fach :-)

Beitrag von judy85 01.10.10 - 12:21 Uhr

#schwitz puh da bin ich aber froh#huepf Danke euch für die Antworten#winke

Beitrag von meikkle 01.10.10 - 13:33 Uhr

Ich würde auch auf jeden Fall den Titer bestimmen lassen. Das kann dein FA machen. Dauert nur ein paar Tage und von lebenslanger Immunität nach Impfungen würde ich bei einem so heiklen Thema nicht ausgehen. (Bin auch vom Fach :-) )
Liebe Grüße Meikkle

Beitrag von schneemannmama 01.10.10 - 11:45 Uhr

Nach neuen Studien braucht man nur noch einen Zyklus zu warten nach der Impfung. Aber ohnehin wird vorher dein Titer bestimmt, vielleicht hast du ja noch genug Antikörper und musst noch nicht nachgeimpft werden.

Es gab übrigens noch nie Impfschäden wenn die Frau bereits unwissentlich schwanger war und geimpft wurde.