Schwanger und heut Nachtschicht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daniluca 01.10.10 - 11:58 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich hatte gestern einen positiven sst in den Händen... Hab heut morgen gleich mit Clearblue digi nachgelegt... Schwanger 3+

Müsste ungefähr 6 - 7 Woche sein...

Jetzt meine Frage.. Arbeite nur Nachtschicht in einem Pflegeheim... Hab heute, Samstag, Sonntag Dienst....
Kann ich jetzt ganz normal arbeiten gehn?
Hab schon versucht meinen FA zu erreichen aber der is grad heut nicht da...
Die Vertretung macht erst wieder um 13:30 Uhr auf...

Was meint ihr???
Liebe Grüße
Dani

Beitrag von nadja.1304 01.10.10 - 12:03 Uhr

Ich würde sagen, kommt drauf an, mit wem du den ND hast und ob du dich ihm/ihr anvertrauen kannst und auf Hilfe bauen kannst (beim lagern ect.) Ich hab nach dem positiven Test noch 3 FD gehabt und hab mit einer Helferin zusammen gearbeitet, die mir dann bei schweren Bew. die Transfers übernommen hat und so. War ich ihr echt dankbar für. Wurde dann, als ich es offiziell bestätigt hatte, gleich vom AG ins BV geschickt.

LG Nadja 23+6

Beitrag von bommersch 01.10.10 - 12:04 Uhr

nachdienste sind in der schwangerschaft nicht erlaubt
siehe mutterschutzgesetz

Beitrag von dieconny 01.10.10 - 12:04 Uhr

hey dani...ich hatte nach meinem positiv ergebnis auch nächte (arbeite im Krankenhaus als krankenschwester)

ich hab die nächte noch gemacht und danach dann nich mehr...bist du alleine oder seit ihr zu zweit?

falls du viel alleine lagern musst,würde ich sie nich machen,wenn du dir aber denkst das es geht,dann mach es doch...

schön handschuhe bei allem anziehen!!!

lg conny

Beitrag von douvi 01.10.10 - 12:05 Uhr

Bei uns war keine Nachtschicht erlaubt, das liegt dann auch an AG
Aber du hast ja rechte wie:
- nicht mehr wie 5 kg heben
- keine Windeltätigkeiten, Badsituationen (je nachdem wie dein
Immunschutz ist)
- nicht alleine
und und und.
Gibt da viel, ich bin leider seit Mai zu Hause, wegen mangeldem Immunschutz!

http://www.robes.de/Nachsorge/Mutterschutz/mutterschutz.html








Beitrag von gnom79 01.10.10 - 12:08 Uhr

hallo....

bin Krankenschwester und habe auch in einem Nachtdienstzyklus positiv getestet.

Mittwochs erste Nacht davor positiv getestet, donnerstags zum Glück nen Termin beim FA gehabt(der bestättigt hat) und hatte dann noch zwei Nächte, die ich auch gemacht habe.

Ich habe mir gesagt, dass viele zu dem Zeitpunkt nicht mal wissen, dass sie SS sind und auch noch Nachtdienst machen.

Hat meinem Würmchen nicht geschadet, bin jetzt in der 30SSW und alles ist gut.

Lg Gnom

Beitrag von lena1309 01.10.10 - 12:09 Uhr

Hallo Dani,

ich lese aus deinem Beitrag heraus, dass du noch nicht beim Arzt warst und die SS bestätigt hast, richtig? In diesem Fall wirst du arbeiten gehen müssen, denn ich mache mich jetzt ganz unbeliebt, ich weiß, aber ein Test kann auch durch Zysten positiv ausfallen.
Ich glaube zwar jetzt nicht, dass das bei dir der Fall ist, aber solange du noch keine Bestätigung hast, wird dein AG wahrscheinlich noch nicht wirklich handeln können. Jedenfalls ist so mein letzter Stand der Dinge. Man darf mich gern korrigieren.
Aber ich kenne es nur so, dass der Schutz erst ab bescheinigter Schwangerschaft gilt.

Also bleibt dir nur, die Vertretung zu kontaktieren, um Sicherheit zu bekommen. Wenn der dir sagt, du bist schwanger, kannst du ihn ja direkt fragen, ob er dir was für deine AG ausstellen kann.

Wünsche dir alles Gute
Meike

Beitrag von kharu 01.10.10 - 12:09 Uhr

Hallo Dani,

erstmal herzlichen Glückwunsch! ;o)

Also ich habe bis Ende des 3. Monats Nachtschicht geschoben, aber auch nur, weil ich es noch nicht sagen wollte.. Ich bin allerdings im Verkauf tätig (bis 00.30 Uhr Arbeitszeit), ist man bei Pflegeberufen nicht sowieso relativ schnell ganz raus, wegen der Anstrengung und anderer Gefahren und so?

Ich weiß ja nicht, wie Du zu Deinem/r Chef/in stehst, aber vielleicht mal vorsichtig nachfragen? War da keiner mal schwanger, seit Du da arbeitest?
Aber die letzten 6-7 Wochen hast Du ja wahrscheinlich auch nachts gearbeitet, oder? Ich würde wahrscheinlich einfach heute nochmal gehen.. Und dann abklären, notfalls eben am Montag zu Deinem Arzt & ab Dienstag nur tagsüber, wenn überhaupt..

Na viel Glück auf jeden Fall - kannst ja mal bescheidgeben..

Alles Gute & schöne Grüße
kharu #blume


Beitrag von angie07 01.10.10 - 12:14 Uhr

Im prinzip ist es so. Sobald du dem Arbeitgeber mitteilst das du Schwanger bist darf er dich nachts nicht mehr beschäftigen.
Wie du das nun hand habst das dir über lassen. Meine Kollegen wissen noch nichts von der Schwangerschaft und wir arbeiten teilweise nur zu zweit in einer schicht mit mobilisation. Also Ich bin krankenschwester auf ner Unfallchirugie,aber ich arbeite auch nur paar std. im monat.
ich will es nächste woche dort preis geben. bin jetzt bei 10+0 sprich 11ssw und herzschlägt da dürfte nicht mehr viel schief gehen.
Gruß

Beitrag von simplejenny 01.10.10 - 12:15 Uhr

Hallo und herzlichen Glückwunsch!

Ich weiß nicht wie das bei den Pflegeberufen ist, vor allem wegen dem Heben und Anstecken etc., aber ich bin in der Hotellerie tätig und durfte nach dem 3. Monat nicht mehr nach 20.00 Uhr arbeiten.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von susannea 01.10.10 - 12:16 Uhr

Wenn du dem AG mitteilst, dass du schwanger bist darfst du die NAchtschichten eigentlich nicht mehr machen.

Wenn du es ihm nicht sagst, dann hat er ja keine Chance dich auszuplanen, also musst du sie dann machen!

Beitrag von ck78 01.10.10 - 13:05 Uhr

huhu...

ich kenn das... ich hatte auch gerade nachtdienst als ich positiv getestet hab... und 1 tag zuvor noch kräftig wick medi nait genommen, denn nachtdienst mit 40 fieber is nich gut...
nun denn, wollte den nd nicht unbedingt absagen also hab ichs meiner kollegin erzählt und ´sie hat mir geholfen...

Beitrag von daniluca 01.10.10 - 14:40 Uhr

Danke für die vielen lieben Antworten,

ja ich war noch nicht beim Arzt.. Ich denke ich werde jetzt die 3 Nachtdienste machen und dann hab ich eh 7 Tage frei..
In der Zeit werd ich abklären wie es weiter läuft...
Werd versuchen mich nicht so anzustrengen :)

Nochmal vielen Dank

Lg Dani