wie die ruhe bewahren

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vanta 01.10.10 - 12:05 Uhr

hallo ihr lieben,
meine kleine (11Monate) bekommt oben ihr zweites Hasenzaehnchen. Der schmerzt wohl ein wenig und deshalb schreit sie auch ziemlich viel. Ich gebe ihr Osanit und gestern einmal Paracetamol. Ich habe die letzten beiden Naechte kaum schlafen koennen wegen ihr. Aber Nachts sitzt sie in ihrem Bett und weint ein wenig. Wenn ich zu ihr gehe ist sie in Spiellaune. Ich bin total durcheinander. Sie weint...dann will sie spielen(mit dem beissring:-( )....dann weint sie wieder wegen dem Zahn....und staendig will sie sich wieder aufrappeln um zu sitzen. Meistens sitze ich dann neben ihr am Bett fuer eine Weile, summe ein Lied und rede ruhig auf sie ein und lege sie auch wieder hin.
Irgendwann halte ich das Geschreie und Durcheinander nicht mehr aus und werde dann auch wuetend. Ich schreie sie nicht an oder tuh ihr irgendwas an...Ich verlasse dann wuetend ihr Zimmer und versuche mich zu beruhigen hinzu kommt das ich total muede bin und das ganze Geschrei noch weniger ab kann.
Ich moechte nur wissen wie ihr es hinkriegt gelassen zu bleiben?!
lg

Beitrag von suzi_wong 01.10.10 - 12:14 Uhr

Ich glaube das du das schon ganz richtig machst.
Du verlässt den Raum, athmest tief ein und aus....sammelst Kraft!
Und vorallem, es ist wichtig zu wissen das das jeder Mutter mal so geht!

Manchmal könnten wir wahnsinnig werden! Man ist müde, tagsüber allein, gestresst, hilflos.......solche Tage gibt es....

Mach dir nen Kaffee und lass sie ruhig mal kurz sich selbst sein...auch wenn sie weint. Ist meine Meinung....

Alles Liebe!!

Melanie mit Sahra*2006 #verliebt an der Hand und #baby Babyboy Leon Marcel *27.6.2010 im Arm #verliebt
http://suziwong.jimdo.com/ #blume

Beitrag von babyglueck09 01.10.10 - 13:13 Uhr

hi!
wir hatten letztens auch 2 nächte, wo laura nicht schlafen wollte und nicht konnte. eine nacht war ganz schlimm, da hat sie echt nur geschrien und geweint.... :-( sie tat mir so leid und auch das paracetamol zäpfchen (sie hatte über 39 grad fieber) half nichts.... zähne sind im anmarsch und dann hab ich auch noch gelesen, dass es einen 45 wochenschub gibt... hat echt alles zusammengepasst. die vorige nacht bin ich schon alle 2 std. zu ihr ins zimmer weil sie immer geweint hat... natürlich war ich dann in der 2. nacht noch müder... laura hat erst um 4.30!!!!!!!!! uhr geschlafen und das auch nur 2 std. mein mann und ich haben sich ab 3 uhr früh abgewechselt. ich war schon sooo müde.... ich hab laura dann mal mit härterer stimme versucht verständlich zu machen, dass sie schlafen muss.... ich schreie nicht, sondern spreche mit einem anderen, befehlston.... hat eh nichts geholfen... sie wollte einfach kuscheln....
ich denke, dass du das richtig machst mit dem rausgehen... was anderes hilft eh nicht. man muss sich unter kontrolle haben, das ist das wichtigste!
es werden noch mehrere solcher nächte auf uns alle zukommen!

lg

Beitrag von vanta 01.10.10 - 13:19 Uhr

Hi
das mit dem Befehlston versuche ich auch schon. Meistens schaut sie mich dann nur an und ist dann auch erst mal ruhig aber sobald ich das Zimmer verlasse faengt sie weiter an zu weinen. Wenn ich aus dem Zimmer bin fange ich immer an zu schimpfen (also ich schimpfe nicht vor ihr)mehr zu mir selber.
Im Moment bin ich alleine weil mein Mann wegen der Arbeit viel unterwegs ist.
Ich denke manchmal das ich eine schlechte Mutter bin weil ich mich so aufrege, dass ich nicht einfach in jeder Situation und jederzeit die Ruhe bewahre. Ich weiss, totaler quatsch!!
#kratz