Immer dieser Sch*** mit dem Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aleasmama 01.10.10 - 13:16 Uhr

Ich war heute Morgen im KH, da ich am Dienstag einen KS bekomme. Eigentlich nur zur Blutentnahme...dazu kam dann noch CTG, Urinkontrolle, Ultraschall und Kontrolle des MuMu #kratz
Während dessen hat mich die "nette" Ärztin sowas von bedrängt, ich solle doch zunächst versuchen, den Kleinen auf normale Weise zu bekommen. Obwohl bedrängen noch wirklich nett ausgedrückt ist!

Bei der "Kontrolle" des MuMu bin ich fast vom Stuhl gesprungen. Die Ärztin hat so an meinem MuMu rumgemacht, dass mir der Schweiß auf der Stirn stand *aua* Ich hab sie auch gefragt, was sie da macht, da man eigentlich ja nicht so stark manipulieren muss, wenn der Kleine eh schon nach unten drückt, MuMu leicht offen und fast verstrichen ist. Die Antwort war nur, dass wenn mir die Fruchtblase zufällig am Wochenende springen sollte, ich keine Sorge haben müsste. Ich könnt ja auch dann noch entscheiden den KS-Termin abzusagen oder auch so könnt ich ja am Wochenende noch anrufen...

Hab nach der Untersuchung auch gesehen, dass die Ärztin Blut am Handschuh hatte. Auf der Toilette dann bemerkte ich Stücke vom Propf.

Ich fühl mich so richtig überfahren und dämlich. Die Kollegin der Ärztin sagte noch, ein KS wäre ok und die richtige Entscheidung. Und nun gerate ich, wo ich eh schon so eine Angst habe, an so eine blöde Kuh!
Meine Nerven liegen dank der netten Horrorgeschichten echt blank!

Drückt mir die Daumen, dass ich am Dienstag einen anderen Arzt bekomme.

LG

Beitrag von marion2 01.10.10 - 13:18 Uhr

Hallo,

warum willst du denn unbedingt eine große Operation über dich ergehen lassen?

was die Ärtzin gemacht hat, ist ne normale Untersuchung mit normalen Folgen. Das machen die auch bei Frauen, die normal entbinden wollen.

Gruß Marion

Beitrag von lotta. 01.10.10 - 13:22 Uhr

Weil nicht alle auf eine Ausgefranste Vagina lust haben, dank Dammschnitt,Cervixriss,Saugglocke und Zange.
Und auch nicht jeder möchte sich alle 10 min in die Vagina fassen lassen, nur um zusehen wie weit der MUMU offen ist#aha

Beitrag von cunababy 01.10.10 - 13:45 Uhr

Dann solltest du auch keine Kinder bekommen.

Hast du dich eigentlich mal gefragt, wer den KS bezahlt?

Nur weil man kein Bock auf eine ausgefranste Vagina hat? Sorry, aber du hast doch nen Knall.... In dem Fall wäre es eine unnötige OP die unnötig Geld kostet.

Mich würde ja mal interessieren ob du da auch so viel Wert drauf legen würdes, wenn die Kosten selber tragen müsstest???

VG Cunababy

Beitrag von lotta. 01.10.10 - 13:48 Uhr

Ich zahle den Selber was denkst du denn#rofl Bin Privat Versichert#aha

Keine Angst die Billiglohnkassen(AOK,Technicker) werde ich nicht in anspruch nehmen#aha

Beitrag von bobb 01.10.10 - 14:07 Uhr

Techniker,nicht Technicker... nur nebenbei.

Ich krieg sooooo'nen Hals,wenn ich Deine Antworten und Begründungen les!

Und wenn Du wirklich privat versichert bist,kann ich mir richtig vorstellen,wie Du Dich damit gibst. Das waren unsere "liebsten" Patientinnen...#contra

Beitrag von lotta. 01.10.10 - 14:09 Uhr

Aufjedenfall nicht wie du denkst!
Ich bin auch nie im Standart KH gewesen nur in Privatkliniken, da gabs kein AOK

Beitrag von chaoskitty 01.10.10 - 14:10 Uhr

Privatversicherte sind dann was besseres oder wie? Mensch wieder jeder andere auch #kratz

Beitrag von schneffi 01.10.10 - 14:11 Uhr

Privat versichert ist auch versichert #aha

Beitrag von jeannine1981 01.10.10 - 13:52 Uhr

wie gesagt ist ja verständlich das sich jemand für einen KS entscheidet wenn es irgendwelche med. Indikatoren gibt.

Ansonsten finde ich, dass einfach durch solche Damen (die der einfachhalt halber KS wollen) der OP blockiert wird der ggf. für Notfälle zur Verfügung stehen müsste.

So kam es übrigens das ich meine Notsektio im Kreissaal und nicht im OP bekam. #pro

Lg

Beitrag von marion2 01.10.10 - 13:59 Uhr

Dann übe dich in Enthaltsamkeit.#klatsch

Die Vagina franst beim Entbinden nicht aus.

Schönen Gruß an Petterson.

Beitrag von lotta. 01.10.10 - 14:02 Uhr

Da hast du meine nicht gesehen nach der SG, wurde gleich 4 fach geschnitten und riss bis in den Po rein.

Das war nicht ausgefranst das war gesprengt#aha

Danach gabs eine 2 Stündige OP um das Gesprengte Loch wieder zuzuflicken.
Darum steht bei mir der KS fest.

Sowas will niemand haben

Beitrag von bobb 01.10.10 - 14:04 Uhr

Das ist ja zum Glück überhaupt nicht die Regel...

Beitrag von lotta. 01.10.10 - 14:06 Uhr

Nee, gott sei dank nicht!
Beim 2 Kind wars fast genau so, nicht ganz so heftig aber auch schlim.

Deswegen geht bei mir nur noch ein KS, normal entbinden würde ich nie mehr

Beitrag von nadja.1304 01.10.10 - 14:07 Uhr

Naja, deine Erfahrung ist natürlich richtig Bockmist, aber doch eher die Ausnahme. Beim Kaiserschnitt könnte es genauso gut zu Wundheilungsstörungen kommen, Wucherungen von wildem Fleisch ect....... Dann gibts zum gesprengte Loch noch ne schöne Geschwulst am Bauch. Ist aber auch nicht die Regel. Also so oder so kann man danach massive Probleme haben. Auch ein KS ist nicht ohne.

Beitrag von lotta. 01.10.10 - 14:12 Uhr

2 KS hatte ich jetzt schon, die waren wirklich super!
O Probleme, und ich war schnell wieder fit, nach 3 Tagen bin ich heim.

Nach der Sprengung, musste ich noch 7 Tage im KH bleiben, laufen ging so gut wie garnicht#aerger

Beitrag von nadja.1304 01.10.10 - 14:22 Uhr

Ich versteh dich und deine Entscheidung ja. Das ist auch der Grund, warum dein "aggressives" Vorgehen dabei nicht ganz verstehe und dieses absolute Schönreden vom KS und Schlechtmachen der normalen Entbindung. Deine Gründe für eine KS sind ja wirklich einleuchtend, aber das was du durchgemacht hast, ist ja doch eher die Ausnahme. Genauso gibt es eben auch Frauen, die nach einem KS massive Probleme hatten, nur eben an anderer Stelle. Auch die Ausnahme. Shit happens. Aber Vergleiche mit Krebs und ähnlichem sorgen nur dafür, dass man dich für ein bisschen hysterisch erklärt, während dein guter Grund dabei übersehen wird. Ich hoffe du verstehst, was ich meine.

Beitrag von marion2 01.10.10 - 14:14 Uhr

Weil bei dir gepfuscht wurde, musst du doch nicht jeden angreifen, der eine einfache Frage zum Thema stellt.

Um die Reaktion der Ärztin richtig einordnen zu können und eine vernünftige Antwort geben zu können, ist das "WARUM" für mich entscheidend.

Dass du keine Spontanentbindung mehr mitmachen willst, leuchtet mir ein.

Ich bin ganz sicher keine KS-Gegnerin (bei meiner ersten Entbindung wäre ein KS auch ganz angebracht gewesen)

Beitrag von schneffi 01.10.10 - 14:10 Uhr

"Ausgefranste Vagina" - ich fasse es ja nicht!!! #contra

Beitrag von sarah0486 01.10.10 - 14:39 Uhr

Bist du eigentlich vollkommen weggetreten??
Hast dein Hirn schon weggef......??
Meine Fresse, regt mich so n Schwachsinn auf. Dann bekomme keine Kinder, aber gerade du vermehrst dich ja ohne Ende....Bah.....Schäm dich!!
Und rede mit deinen Kindern bitte anders.....

Beitrag von braybaby 01.10.10 - 16:15 Uhr

Sarah, ich denke nach diesem Baby ist bei der Lotte auch Sense (meine mich daran zu erinnern, dass medizinisch nur zu vier Kaiserschnitten geraten wird). Ausserdem ist ein Kaiserschnitt auch kein Zuckerschlecken, da die Heilung laenger dauert und es auch zu anderen Komplikationen kommen kann.

Ich habe alle drei Kinder spontan entbunden und wuerde mich ohne medizinische Gruende nie fuer einen Kaiserschnitt entscheiden.

LG

Beitrag von aleasmama 01.10.10 - 13:25 Uhr

Hallo Marion,

die Untersuchungen wurden alle längst gemacht. Ultraschall und CTG sind völlig normal, ja. Aber nicht das am Muttermund. Ich war erst bei meiner FÄ und bei einem KS ist dieses nicht üblich. Erst Recht nicht verbunden mit Blutungen und Eipollösung.

Den KS lasse ich nicht aus Spaß über mich ergehen oder weil ich Angst habe vor den Geburtsschmerzen. Da stecken andere Dinge hinter.

LG

Beitrag von katile 01.10.10 - 13:27 Uhr

warum willst/wolltest du deine kinder vaginal entbinden?!

Beitrag von jeannine1981 01.10.10 - 13:30 Uhr

Sorry muss mich mal einmischen aber die Frage halt ich für Sinnfrei.

Weil die Natur es so vorgesehen hat... ist wohl die einzige logische Erklärung.

Lg
Jeannine und Lena 30 Monate mit Ks der weder schön noch gewünscht, aber notwendig war...

Beitrag von lotta. 01.10.10 - 13:33 Uhr

Und?

Die natur hat auch vorgesehen das Menschen an Krebs sterben trotzdem macht man was dagegen!

Also was soll das!

  • 1
  • 2