Frage zu Quecksilberthermometer

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von peanutbutter 01.10.10 - 13:42 Uhr

Hallo,

wir haben noch ein solch gutes altes Stück bei uns liegen und ich habe es noch in Verwendung.

Nun ist mir heute folgendes aufgefallen:

Man hat ja diese silberne Messspitze, die man ggf. in Mund oder andere Öffnungen einführt.

Kurz dahinter beginnt dann der Glasteil und man kann die silberne Flüssigkeit sehen, die sich ja beim Messen ausdehnt.

Dort wo die silberne Spitze aufhört, ist bei unseren Thermometer dann diese silberne Flüssigkeit, dann ist etwas Platz dazwischen (dort ist das Glas auch etwas eingekniffen) und dann wieder was von der silbernen Flüssigkeit. Wenn ich messe, "dehnt" sich nur der obere Teil der Flüssigkeit aus, der untere bleibt wo er ist.

Auch wenn ich das Thermometer runterschlage, verbinden sich diese beiden nicht.

Kann mal jemand gucken, ob es bei seinem auch so ist. Vielleicht ist das ja normal?!
Mir ist das noch nie aufgefallen in all den Jahren und ich bin unsicher, ob das Teil nun kaputt ist.

Wo entsorgt man sowas? Wegen dem Quecksilber ja bestimmt nicht im Müll?

Oder kann man die beiden Hälften wieder verbinden (warmes Wasser oder Kühltruhe). Bei warmen Wasser müßte man ja aufpassen, daß nix platzt.

Danke Euch...

Beitrag von misses_b 01.10.10 - 17:29 Uhr

Hallo!

Das kannst Du in der nächsten Apotheke abgeben!

Gruß

misses_b

Beitrag von zahnweh 01.10.10 - 23:40 Uhr

Hallo,

das war bei unserem alten auch mal der Fall. Danach haben wir es entsorgt. Apotheke oder Sondermüll weiß ich nicht mehr. Stimmt, auf keinen Fall zum Hausmüll wegen dem Quecksilber.