Mädchen-Outing und enttäuscht.. :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von havin1984 01.10.10 - 13:49 Uhr

Hi!

Die meisten werden mich jetzt gleich beschimpfen wollen usw.. aber mir gehts momentan echt nicht gut und ich versteh mich selber eigenltich auch nicht..
Ich war gestern beim Arzt, war gestern bei 19+4 SSW und mein kleiner Schatz hat sich als Mädchen geoutet.. zwar jetzt nicht 1000% aber er hat gemeint wir sollen uns auf ein mädchen einstellen..
Ich fühl aber das es zu 99,9999% ein Junge ist und hab meinen Gefühlen vertraut und schon blaue Sachen gekauft :-) ich hab mir gedacht es kann garnix anderes werden.. aber gestern war ich dann wieder voll enttäuscht.. ja Hauptsache gesund, aber so sind halt meine Gefühle.. vielleicht sind das auch nur die Hormone..
Ich liebe mein Baby trotzdem auch wenn es eine kleine Prinzessin ist :-)

LG

Beitrag von maibaby09 01.10.10 - 13:52 Uhr

was fühlt man denn wenn man zu 99.999% fühlt das es ein junge wird und wieso kauft man dann schon blaue sachen mensch das versteh ich net aber bin auch nicht schwanger ;-) nun wirds ne püppi und gut is ...


liebste grüße

Beitrag von zuckerpups 01.10.10 - 13:53 Uhr

cooles VK-Bild!

Beitrag von maibaby09 01.10.10 - 13:54 Uhr

wer ich???

Beitrag von zuckerpups 01.10.10 - 13:57 Uhr

JA, Du.

Beitrag von maibaby09 01.10.10 - 13:58 Uhr

danke danke ;-) ist nur schon so lang her ;-)

Beitrag von kerstini 01.10.10 - 13:52 Uhr

Man wäre das schön wenn ich keine anderen Probleme hätte!

Kann für sowas leider kein Verständnis aufbringen. Klar hast du dir vielleicht eher einen Jungen gewünscht als ein Mädchen, aber ENTTÄUSCHT??!! #schock Traurig, traurig!


Kerstin mit#sternMadita &#sternLeo *08.09.09+ und #stern12.SSW u Ida 25.SSW #verliebt

Beitrag von bessi36 01.10.10 - 14:20 Uhr

Unmöglicher Kommentar!#contra



Sie liebt ihr Baby trotzdem, auch wenn es eine Prinzessin ist.

Beitrag von kerstini 01.10.10 - 14:27 Uhr

Enttäuscht ist ein großes Wort! Was meinst du wie später die Tochter auf sowas reagieren würde?

Das hat nichts mit unmöglich zu tun! Das ist meine Meinung!

Beitrag von bessi36 01.10.10 - 20:29 Uhr

Ich glaube nicht das sie ihrer Tochter das später erzählt.

Beitrag von zuckerpups 01.10.10 - 13:52 Uhr

Ich denke bei mir auch, es wird ein Junge, auch wenn um mich rum alle wetten, es wird ein Mädchen... :-)
Und ich habe auch nur blaue Sachen gekauft. Mein Großer (13 Monate) ist ein Junge, aber ich hatte alle Erstlingssachen geliehen.

Sieh es mal so: Besser ein Mädchen in blau als ein Junge in rosa. Und für die Gefühle hast Du hnoch 20 Wochen Zeit. Das wird schon noch. Gib dem Bauch einen Namen und Du wirst sehen, wie Du anfängst zu lächeln.

Beitrag von terryboot 01.10.10 - 13:52 Uhr

leider bekommt man nicht immer das was man sich wünscht und viell brauchst du einfach ein paar tage um dich daran zu gewöhnen jetzt doch in rosa zu denken.
mädchen sind bestimmt auch voll cool und macht genauso spaß wie mit einem jungen.
deswegen egal was kommt!!!!

Beitrag von lotta. 01.10.10 - 13:54 Uhr

Das sind die Hormone#liebdrueck

Ich war bei meiner Tochter damals auch sehr Enttäuscht#heul

Keine Panik wenns Baby da ist siehts schon anders aus;-)

Beitrag von thelfamily 01.10.10 - 13:54 Uhr

Verstehen kann ich das wirklich nicht, zumal sich ja die meisten Frauen ein Mädchen wünschen! Viele würden gerne mit dir tauschen ;-)

Mein Gefühl war auch Junge, habe aber meinem Gefühl nicht getraut (obwohl ich mir so sicher war) und nix Jungenmäßiges gekauft.... hat sich nun auch rausgestellt, dass es ein Mädchen wird. Und ich bin natürlich megahappy #huepf

Sie es doch mal so: Du wirst dich in deiner Tochter in so vielem wieder erkennen, du wirst durch sie weiterleben, sie wird dir vermutlich sehr ähnlich sehen, ist das nicht wunderschön? #verliebt Ich sehe meiner Mama sehr ähnlich und ich glaube, das muss für eine Mutter ein ganz tolles Gefühl sein....

Also Herzlichen Glückwunsch zur Tochter! :-)

#blume thelfamily mit Babygirl (22.SSW) #blume

Beitrag von grundlosdiver 01.10.10 - 13:55 Uhr

Ich kann Dich sehr gut verstehen... Wir wollten kein Outing, aber eigentlich wünschen wir uns eher einen kleinen Jungen und ich bin auch ein wenig drauf eingerichtet... Wenn es nun ein Mädchen wird, dann hab ich auch Angst, dass mein Mann und ich enttäuscht sind...#schmoll Auch wenn es eigentlich egal ist, Hauptsache gesund!!!
Aber ein "Pärchen" wäre einfach ein Traum... #verliebt #schmoll
#winke

Beitrag von girasoul 01.10.10 - 13:58 Uhr

Huhu,
ich kann das soo gut nachvollziehen! Ganz ehrlich :-).
Ich hatte auch seit anfang der Schwangerschaft das Gefühl es wird ein Junge. Als ich dann in der 19 ssw zum Screening war und die Ärztin meinte es wird ein Mädchen, war ich richtig beleidigt ;-).

Sie schaute dann noch weiter und hat dann doch noch den kleinen Schnippel gefunden #verliebt.
Ich habe dann nach der Untersuchung drüber nachgedacht, was ich gemacht hätte wenn es nun ein Mädchen wär und konnte mich mit diesem Gedanken nicht anfreunden.
Aber keine Sorge, das ist nur weil man sich so an diesen Gedanken gewöhnt hat. Bald wirst du nur noch deine kleine Prinzessin haben wollen.
Du wirst wegen solcher Gefühle nicht eine schlechtere Mama ;-).

Ich habe übrigens alles neutral gekauft. Auch jetzt wo mir schon 4 mal gesagt wurde, dass es ein Junge wird weil man es auf dem 3D nicht abstreiten konnte #rofl.
So kann ich die Kleidung auch beim zweiten Kind nutzen, falls wir ein Mädchen bekommen #pro.
Finde ich auch schöner als blau und rosa #huepf.

Alles Liebe, Melli und Flip (35ssw)

Beitrag von ananova 01.10.10 - 14:00 Uhr

Hi!
......ich hab ja schon ein Pärchen und bin das 3mal SS.....habe aber noch kein Outing!

Ich wünsch mir ehrlich gesagt nochmal ein Mädchen! Ich glaube, ich werde auch im ersten Moment etwas enttäuscht sein, wenn mein FA nächste Woche evtl. das Gegenteil sagt!

.....doch ich weiß, das diese Enttäuschung verfliegt und wenn mein Schatz dann gesund in meinem Arm liegt, werde ich mein Baby über Alles lieben.....egal ob Girl oder Boy!

Ich glaube, das ist bei vielen Frauen so......viele haben eine kleine Vorstellung im Kopf und tragen sie bis zum Outing mit sich rum und wenn diese Vorstellung plötzlich gekippt wird, ist man natürlich anfangs etwas enttäuscht......da man sich erst an den neuen Gedanken gewöhnen muss usw.! Ist doch menschlich......find ich.....oder!? .....und dazu noch die Hormone!;-)

....außerdem kann man auch einem Mädchen blau anziehen......andersrum wärs etwas komisch!:-p

Ana

Beitrag von moosey 01.10.10 - 14:02 Uhr

Hallo!

Also ich kann Dich schon irgendwie verstehen!
Ich war auch fest davon überzeugt, dass wir einen Jungen bekommen. Irgendwie sind alle davon ausgegangen...keine Ahnung warum!
In der 30 ssw haben wir dann ein Mädchenouting bekommen. Mein Freund hat sich total gefreut - ich natürlich schon auch. Allerdings hab ich dann schon den ein oder anderen Tag gebraucht, um mich daran zu gewöhnen. Naja, und jetzt ist selbstverständlich alles bestens! Also keine Sorge! Alles wird gut!

Beitrag von thalia.81 01.10.10 - 14:04 Uhr

Ich habe mir immer sehr ein Mädchen gewünscht und als es beim ersten Outing in Woche 24, dass es ein Mädchen wird, war ich soooo glücklich und habe fleißig rosa geshoppt.

Mein Bauchgefühl allerdings hat mir vom ersten Moment der Schwangerschaft gesagt, dass es ein Junge wird.

Nach 3 weiteren Outing mit unterschiedlichen Ergebnissen, liegt der kleine Paul nun friedlich schlummernd neben mir und ich würde ihn nie niemals nicht gegen ein Mädchen eintauschen wollen #verliebt

Mein Gefühl hat Recht behalten!


LG
thalia + Paul

Beitrag von perladd 01.10.10 - 14:19 Uhr

Ich habe die befürchtung, dass ich enttäuscht bin egal welches outing ich auch bekommen werde:-[
Auf der einen seite will ich lieber ein mädchen, auf der anderen lieber einen jungen.
Ich kann mich einfach nicht entscheiden was mir besser gefällt, da ich mir sowieso überhaupt noch nicht vorstellen kann ein kind zu haben #rofl
Vielleicht ist das ja so wenn man schon etwas älter ist und lange zeit alleine und unabhängig war?! #gruebel
Ich freue mich auf jeden fall auf unser baby, aber irgendwie sehe ich mich weder mit einem jungen spazieren gehen, noch mit einem mädchen, aber ich habe trotz allem von anfang an das gefühl, dass es ein junge wird.
Ich lass mich einfach überraschen ob ich richtig liege!

Beitrag von hasenbein82 01.10.10 - 14:22 Uhr

ja, die sache mit den gefühlen... :-)

ich hab früher immer gedacht, ich bin bestimmt eine mädchen-mama.
ich hatte sehr früh den verdacht ss zu sein und war mir sofort sicher, dass es ein junge wird. ich hab meinem mann den ss-test sogar in blau eingepackt. und es wird tatsächlich ein junge, zu 100%.
ich war am anfang auch etwas enttäuscht, aber ich freu mich riesig auf ihn. das nächste wird halt ein mädchen. großer bruder, kleine schwester.
perfekt eigentlich. muss nur noch so klappen. :-D

Beitrag von lixy 01.10.10 - 14:28 Uhr

schon heftig, dass sich fast die ganzen frauen hier ein mädchen wünschen!
ich gehöre aber auch zu den wenigen, die sich (wenn man sich das wünschen könnte) einen jungen wünschen würden!
habe schon einen jungen und würde mich sehr über noch einen jungen freuen:-)
wobei das allerwichtigste ist dass es gesund ist, egal ob bub oder mädel.
gott sei dank, kann man nicht dran drehen:-p

Beitrag von taysi 01.10.10 - 14:34 Uhr

hey du,

ich kann dich verstehen. Ich hatte von Anfang an das Gefühl dass es ein Mädchen wird und mir ehrlich gesagt auch eins gewünscht... Aber nun, es wird ein Junge und darüber freue ich mich mittlerweile genauso, wenn nicht noch mehr.... im ersten Moment ist man halt enttäuscht....

Aber das erste was ich zu meinem Mann gesagt habe als wir beim Arzt raus sind war:

dann machen wir halt noch eins!! :-))


Beitrag von crumblemonster 01.10.10 - 14:51 Uhr

Hallo,

ich denke, wenn man so ganz dolle von einer Sache überzeugt ist, dann ist man erst mal traurig, wenn es nicht so ist. Bei meinem Großen hatte ich ein Mädchengefühl. Schon früh stellte sich raus, daß es ein Junge ist. In dem Fall war ich überhaupt nicht enttäuscht/traurig, weil ich ja sowieso beides wollte. Aber schon beim zweiten war ich traurig, daß es wieder ein Junge wurde (hatte aber auch ein Jungsgefühl).

Jetzt bei Nr. 3 hatte ich wieder ein Mädchengefühl (aber ich habe mich ja schon einmal geirrt). In der 18.SSW sah es nach einem Jungen aus und danach hat er/sie sich nicht mehr gezeigt, so daß es nicht sicher war. Ich muß gestehen - das Mädchengefühl blieb, aber ich habe versucht mich erst einmal auf einen Jungen einzustellen und ja - ich war traurig.

Heute (3. Screening) war sich die Ärztin sehr sicher, daß es ein Mädchen wird. So richtig traue ich mich noch gar nicht, mich darüber zu freuen. Ich habe Angst, daß da noch 'was wächst'.

Klar - jede von uns ist froh, wenn alles iO ist, aber ich denke schon, daß man auch einen Wunsch haben darf und eben auch enttäuscht sein darf, wenn der Wunsch eben nciht erfüllt wird. Wichtig ist nur (und das ist ja bei Dir auch der Fall), daß man das Kind trotzdem liebt und nicht ablehnt.

LG und alles Gute - vielleicht wächst ja bei Dir noch was an :-D

Beitrag von aischa33 01.10.10 - 15:13 Uhr

Ich verstehe dich , ich WÜNSCHE MIR NOCH EINEN JUNGE , sieht aber bei 22.te ssw als Mädchen aus .

Ich war auch traurig und hoffe dass in 2 wochen ein Schnippel zu sehen :
die sind leider Gefühle und wünsche da kann man nicht machen .
BG

  • 1
  • 2