Vor- und Nachteile Flachdach?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von agrokate 01.10.10 - 13:55 Uhr

Hallo Ihr,

da unsere Pläne evtl. ein Haus zu kaufen immer konkreter werden
und wir uns auch schon mit dem Bauträger unseres Wunschbaugebietes zusammen gesetzt haben, habe ich nun einige Fragen.
Der Bauträger kann uns 2 verschiedene Häuser anbieten,
ein zweigeschößiges Haus mit einem Pultdach und ein Flachdachhaus mit einem Obergeschoß.
Uns gefällt die Flachdachvariante besser, doch spuken einem sofort wieder die gängigen Nachteile eines Flachdaches durch den Kopf (wird schnell undicht, die undichte Stelle ist schwer zu lokalisieren etc. pp.).
Optisch finden wir es allerdings sehr chic und auch das wir keine Schrägen im Wohnraum hätten, wäre zumindest für uns, ein klarer Vorteil.

Wer hat auch ein Flachdach und wie zufrieden seid ihr?


GLG,agrokate!

Beitrag von conny3006 01.10.10 - 16:29 Uhr

Hi,

wenn Ihr beides in dem Baugeboet laut Baubeschreibung bauen dürft würde ich das Pultdach nehmen.

Wir können leider nur ein Satteldach bauen.

Leider kenne ich niemanden mit einem Flachdach....#winke

Beitrag von falkster 01.10.10 - 18:15 Uhr

Flachdächer haben heute technisch gesehen keine Nachteile gegenüber anderen Dachformen, vorausgesetzt sie sind vernünftig geplant und gebaut.
Und genau da liegt der Hase im Pfeffer begraben.
Bei solchen Bauträger Geschichten, die Typ- oder gar Kataloghäuser anbieten, wird dermassen billig gebaut, dass ich auf ein Flachdach getrost verzichten könnte.
Anders sieht es aus, wenn ihr ein vernünftig vom Architekten geplantes Haus bauenb lasst, da ihr hier auch erheblich näher am Geschehen wärt...

Viel Glück und Freude im neuen Heim...

Beitrag von heike2207 01.10.10 - 20:47 Uhr

Hallo,
wir haben vor zwei Jahren angebaut und es ist auch ein Flachdach geworden. Vorher waren wir natürlich skeptisch, aber all das ist wirklich Vergangenheit. Wir haben zum Glück auch Bekannte, die sind Dachdecker, und die haben das alles nur befürwortet und haben das Flachdach bei uns auch verdichtet usw.
Wir sind super damit zufrieden!

Viele Grüße und viel Spaß beim Bauen!!!

Heike

Beitrag von my.jessi 02.10.10 - 18:48 Uhr

Hallo,

ich weiß zwar nicht, wie das aktuell gebaut und abgedichtet wird aber in unserer Nachbarschaft gibt es einige Flachdächer aus den 60er / 70er Jahren. Das sieht einfach nur furchtbar aus weil sich über das gesamt Dach Wasser sammelt. Nach dem Regen sieht man regelmäßig die Nachbarn aufs Dach kriechen und das Wasser runter schippen. Das wird wohl damals, als die Dächer neu waren, auch nicht so gewesen sein. Außerdem war das gerade im letzten Winter wo so viel Schnee gefallen ist, auch immer so, dass die die Dächer komplett von Hand räumen mussten weil sie Angst hatten, dass die Dächer diesen Lasten nicht stand halten.

Mein Fall wäre es nicht. Wäre mir zu unsicher, ob das auf Dauer dicht ist.

Beitrag von agrokate 02.10.10 - 23:16 Uhr

Vielen lieben Dank für Eure Meinungen!

GLG,agrokate!