Gefühlschaos beim werdenen Vater ....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mai75 01.10.10 - 14:34 Uhr

Hallo,
nachdem es bei uns ja sehr sehr lang gedauert hat, bis es endlich geklappt hat, dachte ich mein Mann würde mich quasi auf Händen tragen und sich den ganzen Tag nur noch freuen, statt dessen erkenne ich ihn kaum noch wieder. :-(
Er hat sich irgendwie von mir entfernt, sagt zwar er freut sich, aber so richtig über seine Gefühle spricht er nicht (fällt ihm allerdings sowieso schwer).
Heute früh schlug seine Verschlossenheit allerdings plötzlich dahingehend um, dass er mich fürchterlich angemacht hat wegen irgendwelcher Kleinigkeiten. Meine Reaktion darauf war leider, dass mir sofort die Tränen kamen (blöde Hormone !!!) was ihn widerum noch mehr aufregte und dazu führte, dass er mich dazu aufforderte, ich solle mich nicht so anstellen und mich mal zusammenreißen, schließlich sei ich nicht krank sondern "nur" schwanger.
Hey, ich arbeite Vollzeit, verlasse morgens um halb acht das Haus und bin abends selten vor sieben Uhr wieder da - was erwartet er dann noch von mir? Ich bin dann natürlich total fertig und will nur noch aufs Sofa und Dinge wie die Spülmaschine o.ä. sind mir total egal !!! Die Wochenenden nutze ich dann dazu das nachzuholen, was in der Woche liegen geblieben ist.
Ist das so falsch???
Geht es nur mir so, oder spielen noch mehr Männer während der Schwangerschaft plötzlich verrückt?
Liebe Grüße
Maike

Beitrag von chili81 01.10.10 - 14:40 Uhr

Lass dich erstmal #liebdrueck

Also mein Mann war bei der ersten Schwangerschaft total unmoeglich. Zumindest kam mir das so vor, ob es wirklich so war lassen wir mal dahingestellt... Ich hab auch zuerst voll gearbeitet, dann musste ich ab der 21 Woche liegen, wegen vorzeitiger Wehen. Lag dann 10 Wochen stationaer im KKh. Mein Mann kam zwar immer und hat mich besucht, aber er hat teilweise Dinge gemacht die echt in meinen Augen so garnicht gehen.

Heute sieht er das anders und gibt sich viel Muehe, denke auch die Maenner muessen sich auf die neue Situation einstellen.

Beitrag von moonflower1980 01.10.10 - 14:56 Uhr

Hallo!

Meiner war anfangs nicht anders. Ich dachte auch, ab heute bin ich Prinzessin und mein Prinz küsst mir den ganzen Tag die Füße und trägt mich auf Händen :-)

Was da in ihm vorging, ich weiss es nicht. Auch Hormone?

Meiner hat das alles erst so richtig realisiert als das Kinderzimmer fertig war, der Bauch so richtig sichtbar war und der Termin immer näher rückte.

Ich glaube, das kennen viele. Für Männer ist eine Schwangerschaft einfach ganz anders.

Für uns ist das anfangs der absolute und einzige Lebensmittelpunkt, ich hate gar keine Zeit für andere Gedanken als: War das gerade eine Bewegung? Ist der Bauch nicht doch schon ein bißchen gewachsen? Wie wird die Geburt? Ist beim nächsten Ultraschall alles in Ordnung? usw.

So ab der 25. Woche war ich auch wieder für andere Dinge "offen" :-)

Gib ihm Zeit.

Ich bin jetzt in der 37. Woche und meiner ist gerade aufgeregter als ich :-)

Warte mal ab. Nach dem ersten richtigen Ultraschallbild, auf dem Mann alles gut erkennen kann, nach der Kreißsaalführung wird das bei Deinem auch anders.

LG #liebdrueck

Beitrag von mayababy 01.10.10 - 16:06 Uhr

Hallo Maike,

das kenne ich ansatzweise. Mein Mann zeigt auch wenig Gefühle was die Schwangerschaft betrifft und manchmal kommen auch blöde Sprüche von wegen "was hast du heute schon großartiges geleistet?". Da kamen mir auch die Tränen und ich bin ziemlich stinkig aus dem Zimmer. Später habe ich ihm klipp und klar gesagt, dass es so nicht läuft. Ich mache so gut ich kann und fertig ist. Bin in der 33 SSW und komme auch immer wieder an meine Grenzen, weil ich müde bin, die Stimmung schwankt oder der Rücken weh tut. Deswegen müssen wir uns aber nicht blöd anmachen lassen. Sicher ist es auch für den Mann alles nicht ganz einfach aber blöde Sprüche und Angriffe bringen auch nix. Ich finde du hast mit deinem Job und der Schwangerschaft genug zu schaffen. Der Rest muss im Moment halt warten und manchmal liegen bleiben. Also, wehr dich!;-)

Dir alles Liebe,

mayababy

Beitrag von claire-fraser 01.10.10 - 21:10 Uhr

->"schließlich sei ich nicht krank sondern "nur" schwanger."<-

Genau.
Und wenn MANN keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

Ganz ehrlich - Du trägst Euer gemeinsames Kind aus. Er hat wirklich keine Ahnung was Du da leistest...;-)

LG