Umfrage: Bitte viele Meinungen....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schubi1 01.10.10 - 15:13 Uhr

Moin Mädels,
möchte mal eine Umfrage starten....bitte seid ehrlich und antwortet...
Gibt Ihr euren Kleinen vor dem ersten Lebensjahr denn schon Vollmich??
ich meine als Breiform oder auch so in die Flasche...es gibt ja anscheinend Studien die besagen das es doch ok wäre...ich war heute beim DOC mit meinem Kleinen..
ich habe ihn gefragt was er drüber denkt, weil ich heute eigentlich damit anfangen wollte den Abendbrei mit Vollmich an zu rühren
laut meinem KIA darf man keine Milch vor dem ersten Jahr geben..

wie macht Ihr es denn??

LG Emi+Elijah ( heute genau 8.Monate ) #verliebt#schrei

#winke

Beitrag von anna.blume 01.10.10 - 15:17 Uhr

keine vollmilch, nein. warum denn auch? ich finde es schon schlimm genug, dass ich pre-milch füttern muss anstelle von muttermilch, und pre-milch ist auch auf kuhmilchbasis.
kuhmilch ist superschlecht zu verarbeiten, nicht nur vom kindlichen darm, auch erwachsene können das schlecht.
ich mache alles mit wasser oder eben mit nem löffel pre-milch, aber das eher selten. ich gebe auch keinen milch-brei, wenn, dann gibt es reisflocken, dinkel, hirse etc-pp, alles ohne milch. schmeckt auch toll und ist völlig ausreichend.

lg, anna

Beitrag von mama291203 01.10.10 - 15:26 Uhr

deine meinung zur Pre-Milch finde ich etwas übertrieben, aber muss jeder für sich entscheiden.

Ich habe an der Pre nichts auszusetzen, sie kommt nicht der Kuhmilch nach, sondern der Mumi.

Naja, und zu deiner Frage, ja...ich würde mit der Vollmilch auch warten, bis das Kind mind. 1 Jahr alt ist.

Und das sag ich, obwohl wir hier auf dem Bauernhof sind und Milchkühe haben...aber in den Genuss kommt unser kleiner frühestens mit einem Jahr.

Beitrag von 19lalla80 01.10.10 - 15:28 Uhr

klar mit den zeug was du gibts schlafen babys ja auch prima durch weil der bauch ja dann voll ist.

und Pre ist muttermilch nah.

und wenn ein erwachsener probleme hat die milch zu verdauuen dann hätte ich ja verdaungs schwieriegkeiten ohne ende.
Was glaubst du den was früher babys bekommen haben wenn nicht gestillt wurde? frag mal deine oma....kuhmilch.

Aber wahrscheinlich kommst du aus der stadt und glaubst auch das die kuh lila wäre

Beitrag von mama291203 01.10.10 - 15:32 Uhr

#sonne rischdisch!!!!

Beitrag von babygirljanuar 01.10.10 - 15:33 Uhr

#rofl#schein

Beitrag von anna.blume 04.10.10 - 18:23 Uhr

schön, erst rumprotzen und dann profil löschen. nur zur info: von dinkel, reisflocken und hirse schläft niemand durch. wir stehen schön alle drei stunden auf. und wer hier gegen mich wettert, ohne bescheid zu wissen, der sollte sich erstmal über kuhmilch informieren. und dann nochmal überlegen, ab wann und wieviel er seinem kind zumuten möchte.

mein opa ist übrigens bauer gewesen... ich habe immer viel kuhmilch vertragen. aber jetzt eben nicht mehr. schon seit geraumer zeit nicht mehr. ich weiß gar nicht, was ihr hier für probleme habt. die TE hat nach meinungen gefragt, und das war eben meine. wer damit ein problem hat, soll dich doch gehackt in den kuhstall legen. #huepf

Beitrag von jette1980 01.10.10 - 15:19 Uhr

Also bei unserem Großen (fast 5 Jahre alt) haben wir erst nach dem ersten Geburtstag angefangen und auch für den zweiten ist das so geplant.

LG Jette1980

Beitrag von 19lalla80 01.10.10 - 15:24 Uhr

Ich fange mit dem 1.geburststag damit an, vorher gibt es pre

Beitrag von katrin-2010 01.10.10 - 15:32 Uhr

Ich habe vor dem ersten Jahr nie Vollmilch gegeben,
ab dem ersten jahr durfte sie langsam mal probieren...vorher nie.

Beitrag von ernabert 01.10.10 - 15:33 Uhr

Wir haben abends ab dem 6 Monat oft Gries, Mais, Hafer-Milchbrei-Gläschen von Babylove und Hipp gefüttert. Also immer entsprechend der Altersvorgabe. In diesen Gläschen ist auch Milch enthalten aber nicht aufbereitete Kuhmilch haben wir nicht vor dem ersten Lebensjahr gegeben.

Beitrag von caramaus 01.10.10 - 15:43 Uhr

Hallo!

Bevor ich meine Maus bekommen habe, dachte ich auch immer, dass Kuhmilch und Milchprodukte total gesund etc. wären. Kein Tag ohne Käse oder Joghurt...

Dann kam meine Maus und wie sich herausstellte, verträgt sie absolut keine Kuhmilchprodukte. Notgedrungen musste ich mich mit Alternativen auseinandersetzen.

Bei uns wirds keine Kuhmilch geben, wir nehmen für Milchbreie Haferdrinks oder Reisdrinks. Nach einiger Gewöhnungszeit mag ich das Zeug mittlerweile auch im Kaffee als Milchersatz.

C.

Beitrag von stellaria 01.10.10 - 16:30 Uhr

Hallo Schubi!

Wenn mein Kleiner 7 Monate ist bekommt er seinen ersten Abendbrei.

Ich werde die ersten Breie mit Pre anrühren und dann langsam auf Vollmilch umsteigen. Wichtig bei der Vollmilch ist nur, dass sie gut aufkocht. Dann sollte es wohl keine Probleme geben.

Lieben Gruß, Stellaria

(Bin ich die einzige die ihrem Baby Vollmilchbreie geben wird...? #kratz)

Beitrag von maama09 01.10.10 - 16:56 Uhr

Nein, bist Du nicht!
Auf die Gefahr hin, dass ich gleich virtuell gesteinigt werde... Ich koche die Schmelzflocken immer mit Vollmilch auf. Ich halte nichts von Folgemilch. Zumal unser Zwuggel nach fast 10 Monaten Stillen die Folgemilpräparate nicht verträgt.
Aber Vollmilch verträgt er ganz gut.

Beitrag von am210807 01.10.10 - 16:57 Uhr

Hallo,

mit der Umstellung auf Kuhmilch haben wir bei der ersten bis kurz vor ihrem ersten Geburtstag gewartet. (Sie wurde zwei Wochen später ein Jahr) Und auch bei der Kleinen ist es jetzt so geplant.

Was wir schon eher gegeben haben, waren Milchprodukte. Also mal ein Joghurt, Quark, Käse oder ähnliches. Nicht in Massen, aber hin und wieder. Und das haben sie super vertragen.

Breie habe ich immer mit Wasser angerührt. bei uns gab´s und gibt´s aber auch immer nur Hirsebrei.

LG

Beitrag von baby.2010 01.10.10 - 17:02 Uhr

hi.ich habe es NIE getan bei 6 kids.
ab 1 jahr dann mal so,ja.aber wozu auch?
gibt doch babymilch..........ist zwar doppelt so teuer,aber wenns schmeckt und baby gut tut......#pro:-)

Beitrag von canadia.und.baby. 01.10.10 - 17:22 Uhr

Ab und an wenn sie mal einen Milchbrei bekommt. Sonst nur ihre normale 1er Nahrung.

Beitrag von maxi03 01.10.10 - 17:33 Uhr

B eim ersten habe ich zu Beginn des 8.Monats den Abendbrei auch mit Vollmilch, ist vollkommen okay, angerührt.
Da ich diese aber aufkochen musste, dann die Flocken rein, abkühlen warf mir alles zu umständlich. nach 2 Wochen habe ich den Abendbrei mit 1er Milch angerührt und dem Wasser aus der Thermoskanne. Ich finde diese Version einfacher.
Bei uns kam dann noch dazu, dass die Vollmilch regelmäßig schlecht wurde, weil sie außer dem Kind (damals 200 ml am Tag) keiner getrunken hat.
Viel günstiger als Milchpulver ist Vollmilch auch nicht.

LG

Beitrag von lieke 01.10.10 - 17:37 Uhr

Hallo,

zum trinken habe ich bei meinen Großen immer MuMi oder Säuglingsmilch gegeben, den Brei habe ich mit normaler Vollmilch angemacht. Die Kinder sind jetzt fast 7 und es geht ihnen super, niemals irgendeine Allergie gehabt.

Mein Kleiner ist ein Jahr und wird noch gestillt, 7 Monate voll. Hat niemals Kuhmilch bekommen, ausser als Bestandteil im Brot - und hat eine Allergie. Kuhmilch bestandteile sind fast überall drin. Brot, Brötchen, Fertigprodukten, sogar in vielen Margarinen. Vermeidet ihr diese Produkte auch alle?

Ich würde ihm ZU TRINKEN keine Kuhmilch geben, in Breien und festen Lebensmitteln hätte ich keine Bedenken. Ansonsten müsste man ja auch konsequent sein und alle Produkte auf Milchbestandteile kontrollieren und ich wette, dass das die wenigsten tun.

LG

Beitrag von zili 01.10.10 - 18:35 Uhr

Wenn mein Sohn mal Abendbrei bekommt, werd ich diese bestimmt auch mal mit Vollmilch zubereiten.
Ich mach da keine Wissenschaft draus und mich nicht verrückt.
Es geht darum, dass die Kleinen nicht literweise Kuhmilch trinken,
aber nen Abendbrei mit Vollmilch zuzubreiten, da find ich nun wirklich nichts Schlimmes dran.

Das muß jede Mutter für sich entscheiden und nach besten Wissen und Gewissen handeln.

http://www.fke-do.de/content.php?seite=seiten/inhalt.php&details=118

Liebe Grüße...zili mit Yasin 5,5 Monate#verliebt

Beitrag von hej-da 01.10.10 - 19:18 Uhr

Hallo!

Ich habe den Abendbrei mit ca. 9 Monaten mit Vollmilch angerührt. Er hat öfter kleine Mengen bekommen. Mir war es wichtig, ihn noch während der Stillzeit mit sämtlichen Nahrungsmitteln in Berührung zu bringen.......da wußte ich aber auch noch nicht, dass ich mit 16 Monaten immer noch stillen werde;-)
Und da es fast nur Fingerfood gab, gabs auch schon vor dem 1. Geburtstag Käse usw.
Ich persönlich habe mich an die neuen Studien bzgl. der Beikost-/Allergieprävention aus dem ELTERN- Artikel gehalten........

lg
hej-da

Beitrag von babydreamer 01.10.10 - 19:21 Uhr

Hallo,

also ich sehe das auch nicht so eng, sicher nicht in Massen, aber mein Großer (3) und jetzt meine Tochter (7,5 Mon) bekommt den Abendbrei mit Vollmilch angerührt - wird gut vertragen - warum also nicht. Also wie gesagt, diese empfohlenen max. 200ml finde ich völlig ok.

LG
Martina

Beitrag von weinprinzessin 01.10.10 - 19:50 Uhr

Hallo,

da die Deutsche Gesellschaft für Ernährung in ihren neuesten Empfehlungen auch die Gabe von bis zu 200 ml Vollmilch im 2. LebensHALBjahr empfiehlt (möglichst noch während des Stillens, was ich noch tue), rühre ich den Abendbrei für meine Tochter mit Vollmilch an und sie verträgt es sehr gut. Ich finde das sehr praktisch, denn es ist ja auch so, dass man Vollmilch immer zu Hause hat und sie nicht mehr anrühren muss und so...

LG, weinprinzessin

P.S.: Wahrscheinlich wird nächstes Jahr wieder was ganz anderes empfohlen, daher würde ich Dir raten, hör auf Dein Gefühl und gib Deinem Kind das, was Du für richtig hälst (natürlich kein rohes Fleisch, Honig etc...).

Beitrag von haseundmaus 01.10.10 - 20:28 Uhr

Hallo!

Ich habe Lisa erst jetzt mit einem Jahr Vollmilch zu trinken gegeben. Allerdings hat sie vorher schon eine Weile Joghurt gegessen, ganz normalen. Soll man ja angeblich auch nicht. Da sagt dir aber auch jeder was anderes. Sie hats immer gut vertragen.

Manja mit Lisa Marie, 1 Jahr und 2 Wochen alt #sonne

Beitrag von tanzlokale 01.10.10 - 21:04 Uhr

Ob dürfen oder nicht... Nein, aus Überzeugung nicht.