Ein paar Gedanken zum Kinderwunsch - macht Ihr Euch die auch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von moonchild13 01.10.10 - 17:24 Uhr

Hallo Mädels,

das Wochenende steht bevor und bin irgendwie traurig - weiß manchmal gar nicht mehr, was richtig ist - ein Kind zu bekommen oder nicht..
Obwohl es für meinen Schatz und mich immer klar war, dass wir eines wollen... auch wenn wir wissen, dass ich nicht lange Auszeit vom Beruf nehmen kann und dass mein Süßer einfach von Mo-Sa arbeiten muss etc... andere bekommen das ja auch geregelt...

Der Grund ist meine Schwiegermama in spe: Da mein Schatz und ich durch einen Wasserschaden (Anfang September) gezwungen wurden, im Gartenhaus bei Schwiegermama zu leben (nein, fragt nicht, wie das ist :-(, bekomme ich nun ständig vorgehalten (obwohl sie noch nicht mal weiß, dass ich die Pille abgesetzt hab), dass in unser Leben doch gar kein Kind passt, weil wir soviel arbeiten würden (ja klar, das tun wir, damit wir eine Basis fürs Baby schaffen) und dass mein Süßer es ja wohl nicht mal mit seiner ersten Tochter hinbekommt (seine Ex-Ex & er haben eine gemeinsame Tochter, 9 Jahre alt.. sie hatte damals gegen seinen Wunsch nicht verhütet, er kümmert sich aber natürlich trotzdem liebevoll um die Kleine und holt sie am Wochenende, so oft es geht)...

Sorry für die Schachtel-Erklärung #bla...

Im Grunde genommen weiß ich, dass es sie gar nix angeht und wir haben auch ein Modell im Kopf, wie wir mit Baby leben/arbeiten würden - ob das gut läuft, erweist sich dann, wenn es klappen sollte und dann muss man weitersehen.
Aber ihre unterschwelligen Bemerkungen machen mich echt traurig... und ich bekomme ein schlechtes Gewissen, dass wir dem Kind vielleicht mal nicht genug Zeit geben können, weil wir einfach zuviel arbeiten müssen.

Eine Freundin von mir hat in diesem Punkt mal ganz deutlich zu ihrem Mann, der ähnlich viel arbeitet, gesagt "klar will ich ein Kind mit Dir, aber wenn Du soviel arbeitest wie im Moment, können wir das bleibenlassen, sonst sieht es dich sonntags für ein paar Stunden und das wars"

Habt Ihr auch manchmal solche Gedanken?

Ein schönes Wochenende Euch allen!
Moonchild

Beitrag von luje 01.10.10 - 17:26 Uhr

JA!!

Wenn Du magst, können wir uns gerne per PN austauschen #blume

Beitrag von moonchild13 01.10.10 - 17:31 Uhr

hallo :-) hab dir eben mal gemailt ;-)

Beitrag von majleen 01.10.10 - 17:30 Uhr

Zum Glück ist das Wochenende immer für uns. Mein Namm arbeitet schon nicht wenig, aber morgens und abends essen wir immer zusammen. Zum Glück muß ich sagen, daß ich auch eine längere Jobpause machen kann, wenn es endlich so weit ist. Es ist mir völlig klar, daß das nicht jeder kann.

Ich wünsche dir, daß du bald wieder in deinen (euren) eigenen 4 Wänden leben könnt und nicht bei der SchwieMu in Spe. Das gibt nur Probleme.

Viel Glück #klee

Beitrag von moonchild13 01.10.10 - 17:37 Uhr

Hallo Majleen :-)

dankeschön, das wünsch ich mir auch so sehr mit unserer Wohnung.. wir hatten neu renoviert im August und jetzt ist alles kaputt (nicht unser Fehler gewesen, sondern Wohnung darüber, Versicherung zahlt wohl..) und es dauert noch mind. 1 Monat, bis wir wieder zurück können. Ist nicht gerade #sexfördernd, die Situation #augen Muss eigentlich gar nicht testen dieses Mal #winke

Das ist super, dass Ihr Eure "Inseln im Alltag" habt und dass Du, wenn ein Baby da ist, eine Auszeit nehmen kannst... ist ja auch zu schön, die ganze Zeit für es da sein zu können, alles andere zerreisst einen sicherlich... viel Glück für Dich! #klee

Beitrag von bine2003 01.10.10 - 18:35 Uhr

Hallo moonchild,

laß dich von solchen Äußerungen nicht ins Boxhorn jagen.
Es wird immer Punkte geben die für ein Kind sprechen, aber auch genau soviel die dagegen sprechen. Den perfekten Zeitpunkt für ein Kind, gibt es glaub ich nicht.
Aber warum sollt ihr das nicht hinbekommen? Nur wegen dem Wasserschaden dadurch mehr arbeit und wegen seiner Tochter aus der vorherigen Beziehung um die er sich angeblich nicht kümmert?
Wenn du mich fragst ist das doch der reinste Quatsch und richtig es geht deine Schwiegermutter in spe 0 an#nanana#aerger
Wir haben auch grad ein Haus gekauft, mein Mann ist nächsten Juli mit der Ausbildung bei der Polizei fertig und auch wir basteln an unserer Familie.

Wenn ihr euch sicher seit das ihr eine Familie gründen wollt, dann werdet ihr das hinterher auch schaffen. Keiner sagt das es einfach wird, aber was ist schon einfach? Im Leben bekommen wir in allen Lebenslagen Aufgaben gestellt und wachsen daran.
Man muß sich darüber im klaren sein das man für dieses kleine #baby, verantwortung übernehmen muß und das für eine lange Zeit. Klar spielt auch immer Geld eine Rolle.
Wenn man das will dann geht es.
Ich muß dann immer an die Worte von meiner Oma denken, die haben früher auch Kinder bekommen und die Zeiten waren weiß Gott nicht einfach. Mann im Krieg gefallen, 3 Kinder und alleine.
Und auch die sind alle groß geworden.

Sorry fürs das viele #bla

Bei solchen Äußerungen wie die von der S´mutter in spe, geht mir die Hutschnur hoch.

LG bine2003