Kein ALG1 oder ALG2 --> Was ist mit der Krankenversicherung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rotihex 01.10.10 - 21:51 Uhr

Hallo liebe Urbianer,

es ist geschafft, seit heute bin ich offiziell kein Student mehr. #huepf
Ab Januar gehe ich wieder arbeiten (vorausgesetzt ich habe bis dahin einen Job). Kann / soll / muß ich mich für die 3 Monate Arbeitslos melden?

ALG1 bekomme ich ja als Student nicht, ALG2 wohl auch nicht, da mein Lebensgefährte zu viel verdient. Wie ist das dann mit der Krankenversicherung? Darf ich die weiter selbst bezahlen oder übernimmt das in meinem Fall das Amt?

Entschuldigt die dumme Frage aber ich war bisher noch nicht in solch einer Situation.

Ach ja, bevor ichs vergesse: ich beziehe bis Dezember Elterngeld.

Lieben Dank für eure Antworten

rotihex

Beitrag von susannea 01.10.10 - 22:08 Uhr

Da du als Student ja pflichtversichert warst, bist du während des Bezuges von Elterngeld beitragsfrei versichert.

Beitrag von rotihex 01.10.10 - 22:49 Uhr

Nein, ich mußte mich freiwillig versichern (welch Widerspruch), da ich bereits >30 bin.

Beitrag von susannea 01.10.10 - 22:51 Uhr

Dann musst du die KV leider auch selber zahlen.