10,5 Monate und sitzt nicht

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dianaanni 01.10.10 - 21:52 Uhr

... hmmm... sorgen machen ???

mein kleiner mann will/kann nicht sitzen...

er liegt den GANZEN tag auf dem bauch und robbt rückwärts...

selbst wenn ich ihn in die sitzposition setzen würde sitzt er nicht...

essen geb ich ihm im buggy, so halb liegend....

hach... ich weis nicht...

Beitrag von haruka80 01.10.10 - 21:58 Uhr

Huhu,

ich weiß, wie belastend das für ne Mutter ist, mein Sohn war durch seinen Schiefhals zeitweise entwicklungsverzögert und ich habe immer gedacht: nun mach mal, warum kannst du das nicht?

Als Mama macht man sich gerne verrückt, dabei hat jedes Kind sein Tempo nd einige lernen einige Dinge eben später, sind in anderen Sachen dafür weiter.
Mein Sohn war imme rrecht groß und passte mit 9 monaten nicht mehr in den maxi Cosi (bzw safety first), Kopf schaute rüber, aber neuer Sitz ging nicht, weil er a) keine 9kg hatte und b) nicht sitzen konnte.

Auch mein Kind hats gelernt, sogar alles auf einmal plötzlich, mit 9,5 Monaten stand er auf und lief überall entlang, mit 10 Monaten setzte er sich hin (allerdings lange nur auf den Knien, das er sich auf den Po setzte alleine, da war er nachher schon n Jahr alt), mit 11 Monaten krabbeln-mit 13 Monaten lief er

Ich habe 3 Bekannte, deren Kinder sind ganz spät dran, Laufen mit 18-22 Monaten, robben mit 10 Monaten, sitzen mit nem Jahr-alles normal wenn nicht irgendwas vom Ki.Arzt gesagt wird.

L.G.

Haruka

Beitrag von yorks 01.10.10 - 22:00 Uhr

Also ich würde mit dem Sorgen machen noch warten bis zur nächsten U mit ca. einem Jahr.

Denn jedes Kind hat sein eigenes Tempo und ich finde es schlimm wenn es durch Physio dazu gezwungen wird es sofort zu lernen. Nicht umsonst ist vor dieser U so ein langer Zeitraum, die Babys bekommen Zeit alles zu erlernen ohne das da ein Arzt raufschaut und Druck gemacht wird.

Ich selbst war als Baby ein totaler Spätzünder mit allem, frag nicht wie lange ich nicht laufen konnte und meine Ma mich schleppen musste. #hicks Aber ich habe es auch gelernt, von alleine und das Sitzen wird bei euch auch bald klappen.

Solltest du jedoch den ernsten Verdacht haben, dass es Fehlstellungen gibt etc. dann ist ein Arztbesuch empfehlenswert aber ich denke dann wüsstest du das und hättest es schon abgeklärt. ;-)

Wirst sehen, bald kann Baby alles auf einmal. Mein Kleiner hat in den letzte Wochen auch so viel gelernt, ich dachte das wird nie was und schwupps ging es.

LG yorks #winke

Beitrag von dianaanni 01.10.10 - 22:08 Uhr

ihr seit ja lieb, DANKE !!!

Beitrag von brille09 01.10.10 - 22:23 Uhr

Ich halt nicht viel von dem "jedes Kind hat sein Tempo". Das mag schon stimmen, aaaaber: Viele Krankheiten/Fehlbildungen/... werden durch diese seltsame Auffassung erst sehr spät entdeckt. Und was spricht dagegen, mal den Kinderarzt oder ne Physio draufschauen (!) zu lassen? Lieber einmal zu oft als einmal zu spät. Unser Sohn ist 4 Monate, zieht sich hoch und würde fast schon allein sitzen bleiben. Ja, ich weiß, er darfs nicht.