Meine Maus verträgt die Pulvermilch nicht:-( Bitte Tipps, Danke:-)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mum2010 01.10.10 - 21:55 Uhr

Hallo zusammen, ich stille nur teils da ich leider zu wenig Milch habe. Die Kleine bekommt dann teils Pulvermilch von Milupa "Aptamil pre". Sie krümmt sich beim trinken und danach nach hinten und weint, strampelt heftig mit Beinen und Armen:-( Das habe ich beim stillen nie. Jetzt hat mir jemand Schmelzflocken empfohlen bzw. das man daraus Fläschchennahrung kochen kann. Kennt das jemand oder hat eine andere Lösung? Danke

Beitrag von angeleye1983 01.10.10 - 21:57 Uhr

Hi,

hast du denn mal versucht die Marke der Nahrung zu wechseln. Für Schmelzflocken ist sie doch noch n bissl jung oder?! Meine (fast 4 Monate) fängt grad leicht damit an, aber auch nur mit der Muttermilch gemischt (ich pumpe davor ab). Die reinen Schmezlflocken sind ja doch schon sehr breiig.

LG

Beitrag von mum2010 01.10.10 - 22:02 Uhr

Hallo, ja ich habe auf Hipp probiotisch gewechselt aber leider das gleiche:-( Ich kenne mich leider nicht so aus mit diesen Schmelzflocken. Dann werde ich wohl warten müssen bis sie etwas älter ist.

Beitrag von paulchen-paul 01.10.10 - 22:02 Uhr

Hallo, versuchs mal mit Stutenmilch die ist der Muttermilch am ähnlichsten. Ist leider ziemlich teuer, aber es lohnt sich. Mußt halt in Erfahrung bringen wo du sie bei dir in der Nähe bekommst. (gibts als Pulver,gefroren)
lg #klee

Beitrag von mum2010 01.10.10 - 22:04 Uhr

Danke für den Tip. Ab wann darf man die geben und in welchen Geschäften gibt es die? Verwendest du die auch?

Beitrag von mutschki 01.10.10 - 22:06 Uhr

hi

dann versuch doch mal aptamil comfort,wenn sie eher zu festem stuhl neigt (beim stillen ja eigentlich weniger) und beba sensitive wenn sie eher dünnen stuhl hat (denn die comfort ist zusätzlich noch gegen verstopfung,die sensitive bei durchfall)
aber beide sind bei bauchweh,koliken und blähungen. ich gebe die sensitive weil meiner immer durchfall hatte und er verträgt sie super.
aber schmelzflocken würde ich nicht machen,grade darauf kann bauchweh erst recht folgen ;-) grade weil deine maus dafür noch viel zu klein ist.
lg carolin

Beitrag von dany2410 01.10.10 - 22:10 Uhr

hallo,

ich habe ab und zu das andere problem,... er brüllt an der brust und drückt sich weg,... aber die flasche trinkt er anstantslos aus...

versuchs mal mit einer anderen milch... milupa milumil oder hipp??

lg Dany

Beitrag von claudia1500 01.10.10 - 22:21 Uhr

Hallo,

also das mit den Schmelzflocken mach auf keinen Fall. 1. sind da ja nicht genug Nährstoffe drinnen und 2. gehört Brei auf dem Löffel und nicht in die Flasche! Wie schon erwähnt wird sie darauf mit noch mehr Bauchschmerzen reagieren.
Eigentlich hast du mit Aptamil pre schon eine gute Wahl getroffen da die Milch in relativ kleinen Eiweißbausteine gespalten ist. Ich würde es evtl mal mit einer HA probieren. Ansonsten den Arzt mal fragen weil mit ständigem Milchpulver wechseln tust du deiner Maus keinen gefallen.

LG Claudia

Beitrag von mandragora58 01.10.10 - 23:23 Uhr

hallo

meine große hatte keine probleme,
meine 2. wollte nichts außer meine brust. 10 mon keine chance auf einen freien abend...
meine 3. hat mit ich mit so 6,7 mon angefangen z.T. abzustillen (wollte wwieder arbeiten). die hat absolute koliken mit der ersatznahrung (egal welche sorte) bekommen. wollte dann auf diese hyperallogene umsteigen, da bekam ich den tipp: ziegenmilch. ist der muttermilch sehr ähnlich. . sie war da ca 10 mon alt. ging problemlos. trinkt sie auch heute (23mon) noch supergern. (kuhmilch kriegt sie noch nicht, käse oder joghurt schon, die verträgt sie auch)

meine 4. hat wird bis jetzt nur gestillt. da ich aber gaaanz heiß auf klettern bin#verliebt (hab dieses hobby erst am anfang der letzten ss entdeckt und konnte es erst 2x erleben), wird sie wohl irgendwann mal ne flasche oder mehr bekommen (mit dem wetter wohl erst im frühjahr).

und ihr werde ich babynahrung auf ziegenmilchbasis geben. (hipp und co sind ja auf kuhmilchbasis).
die gibts im bioladen/reformhaus. von holle oder bambinchen (googl).


achja:
neela hat die ersten 3-4 wochen megabauchschmerzen gehabt. kannte das von den andern 3 so nicht. meine KiÄ meinte das seien keine normalen koliken, sondern wahrsch eine allergie. also ich esse was, was sie nicht verträgt.
kam z.g. sehr schnell drauf: kuhmilchprodukte. hab die weggelassen und nach einer woche wurde es jeden tag besser.... ziegen-und schafmilchsachen kann ich essen.


vielleicht bringt dir das was?

lg do