Schmerzen beim laufen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lische 02.10.10 - 00:18 Uhr

hinsetzen und aufstehen...

Könnt ihr mir vielleicht sagen was das ist?
Ich hab schlimme ganz eklige schmerzen, so in Blasennähe, vielleicht auch ein bissel weiter unten. Sind das Symphysenschmerzen oder eher Senkwehen, oder was ganz anderes??

Ich hab die am schlimmsten, wenn ich länger sitze oder liege und dann aufstehe, oder ich einfach länger laufen muss...
Is echt nich schön ^^

Danke schonmal
Lisa und Babygirl (35+6)

Beitrag von josie32 02.10.10 - 00:23 Uhr

Ich habe das auch seit ein paar Wochen. Ich denke, das ist der Druck des Köpfchens auf den Beckenboden.....Ist bei mir auch schlimm, wenn ich laufe.

Symphysenschmerzen habe ich eher mittig, über dem Schambein, bzw, drumherum.....

Beitrag von lische 02.10.10 - 00:28 Uhr

Ja des is ja so in der höhe vom Schambein, naja gut ich denk eins von beidem wirds wohl sein =)
Danke :-)

Beitrag von josie32 02.10.10 - 00:31 Uhr

Wie sitzt Du denn da?? Sind die Beine dann eher übereinander oder mehr auseinander?? Wenn sie auseinander sind, dann sind es sicher Symphysenschmerzen. Ich achte immer darauf, dass ich die Beine eher verschränke - da habe ich kaum Schmerzen beim Aufstehen. Aber wehe, ich sitze auf einem harten Stuhl (bei der Arbeit z.B.) und gar noch mit gespreizten Beinen....dann ist es nicht auszuhalten beim Aufstehen.

Beitrag von lische 02.10.10 - 00:35 Uhr

Hmm da achte ich eigentlich gar nicht so drauf :-) Also ist eher so, dass wenn ich mich am anfang vom aufstehen sag ich mal hoch drücke, dass ich dann diesen Schmerz habe, dann wenn ich stehe ist es wieder gut, aber dann beim laufen ist es wieder schlimm. Also eigentlich nur wenn ich mich körperlich "anstrengen" muss.
Des is blöd zu erklären^^

Beitrag von josie32 02.10.10 - 00:38 Uhr

Ja, so ist es bei mir auch. Besonders beim Aufstehen und dann die ersten Meter Laufen....

Achte da mal drauf....ich denke fast, bei Dir sind das Symphysenschmerzen. Bei mir ist das seit ca. zwei Wochen besser - vielleicht auch, weil ich extrem darauf achte, wie ich sitze....(also mit geschlossenen Beinen).

LG

Beitrag von lische 02.10.10 - 00:46 Uhr

Hmm ja danke.. Ich werd wirklich mal drauf achten. Habe eben mal Symphysenschmerzen gegoogelt und da standen ein paar Sachen, dass KS da besser wäre, weil es passieren kann, dass die Symphyse reisst oder sprengt oder so... Weißt du da was drüber?

Beitrag von josie32 02.10.10 - 00:51 Uhr

Ja, es kann echt sein, dass diese Fuge gesprengt wird. Ich hatte bei meinem Kleinsten nach der Geburt auch super Probleme, aber mit dem gesamten Becken. Ich konnte mich z.B. die erste Nacht nicht alleine umdrehen, bzw. musste ich mein Becken mit den Händen hochheben, um mich zur Seite drehen zu können - was da genau innen passiert ist, konnte mir keiner sagen. Das wurde mit der Zeit auch besser.

Von KS war bei mir jetzt noch nicht die Rede - mein FA ist da gar nicht so drauf eingegangen....Ich denke, das kommt auch drauf an, wie weit die Fuge auseinandersteht.

Beitrag von lische 02.10.10 - 00:56 Uhr

OK ich werde einfach meine FÄ bei meinem nächsten Termin mal fragen...
Danke für deine Hilfe ^^

Bin dann mal weg =)

Beitrag von zwiiebel 02.10.10 - 09:15 Uhr

Hey,

genau diese Frage habe ich vor ein paar Tagen auch schon mal gestellt ;-)! Ich war auch echt verunsichert und habe mir immer Sorgen gemacht, es könnte eine Infektion oder Blasenentzündung sein. War auch inzwischen beim Arzt aber alle Werte waren in Ordnung! Die Ärztin meinte, es wäre wahrscheinlich die Gebärmutter, die gegen die Beckenknochen drückt. Gerade mit fortschreitender SS und größerem Gewicht drückt sie halt gegen die Knochen und das würde man besonders bei Bewegung und Lagerungsveränderung spüren.

Mach dir keine Sorgen, ist bestimmt alles gut!
LG