Stuhlgang

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von christinamattheis 02.10.10 - 06:58 Uhr

Morgen, bin ich die einzige hier die schon wach ist???

Habe vor paar Tagen schon mal geschrieben, dass meine Tochter probleme beim Stuhlgang hat. Alle 3-5 Tage, obwohl sie nur Milch trinkt Beba 1.


Jetzt zu meiner Frage, habe ihr heute mal wieder ein Zäpfchen geben müssen, ist einiges rausgekommen.
Gestern meinte eine Bekannte ( Kinderkrankenschwester) zu mir, ich soll ihr drei Tage hintereinander Zäpfchen geben, damit der ganze Darm von dem harten Stuhlgang entleert ist.
Weil der Rest der jetzt noch geblieben ist, wird wieder nicht von alleine kommen.
Sie sagt, dass das so ein Kreislauf ist. Kennt ihr des auch???

Wir versuchen jetzt: Beba pre, Kümmeltee, Babywasser und Bryonia dass sind so homäopathische Kügelchen bei Verstopfung

Das haben wir schon versucht: Hipp probiotisch (bei verstopfung), Milchzucker, viel trinken, Muss und Säfte mit in die Milch mischen, dass alles ohne ERfolg


Bin für jeden weiteren Tipp Dankbar


lg Christina #blume

Beitrag von keep.smiling 02.10.10 - 07:51 Uhr

Guten Morgen,
wirklich eine Antwort habe ich leider nicht, hab grad das hier gefunden

Mögliche Ursachen:
Wenn ein Flaschenkind an Verstopfung leidet, sollten die Eltern einige mögliche Ursachen ausschließen:


•Ist das Wasser, mit dem die Milch angerührt wird, vielleicht zu kalkhaltig?
•Bekommt Ihr Baby bereits 1er Nahrung? Dann versuchen Sie es noch mal mit der Pre-
Nahrung!
•Bekommt Ihr Baby ausreichende Trinkmengen?
•Haben Sie der Milch Karottensaft/Mus oder Reisflocken/Haferflocken zugefügt? Dies
kann zu Verstopfung führen!

Vielleicht hilft dir das.
Wie alt ist denn deine Maus?

LG ks

Beitrag von christinamattheis 02.10.10 - 08:20 Uhr

sie ist 8 monate

Beitrag von keep.smiling 02.10.10 - 11:45 Uhr

Und mit Brei anfangen willst du nicht?Viell. reguliert sich das dann, dann könntest du auch Birne geben etc.
Für die Milch nmmst du ja kein Leitungswasser oder?

LG ks

Beitrag von maeuschen654 02.10.10 - 08:54 Uhr

Wie wärs wenn Du ihr vorerst die Trinkflasche mit Fencheltee zubereitest. Ich gebe meiner Maus vor jeder Flasche 20 ml Fencheltee oder warmes Wasser. Seitdem ich das so mache, ist der Stuhlgang weich und sie muß nicht mehr so sehr drücken. Ich massiere auch bei jedem Windelwechsel das Bäuchlein ein wenig. Ich denke, das hilft auch.
Achso, den Fencheltee in der Flasche, gebe ich nur, wenn sie seit 2 Tagen keinen Stuhlgang mehr hatte.
In der 1er Nahrung ist auch Stärke drin, die länger Sättigen soll, die kann auch zu Verstopfung führen, besser wäre sicherlich die Pre-Milch.

Beitrag von muedlaus 02.10.10 - 11:02 Uhr

Guten morgen,

also was ich bei beiden Kindern immer im Haus hatte zur Not: Kümmelzäpfchen !!!
Bekommst in der Apotheke, wenn meine Probleme mit dem Stuhlgang hatten habe ich auch erst alles ausprobiert, von Fencheltee über Kirschkernkissen bis Bauch streicheln. Wenn alles nichts half, bekamen Sie von mir ein Kümmelzäpfech und siehe da: es hat kaum 10 Minuten gedauert da war die Windel voll und meine Kinder wieder total entspannt.


LG muedlaus