unverantwortlich?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kinder-der-liebe 02.10.10 - 08:50 Uhr

Guten morgen ihr Lieben...
Ich habe eine kurze Frage. Ich habe gestern das Medizinstäbchen aus meinem Zahn gewechselt bekommen und habe höllische schmerzen.
Das Problem ist da wir versuchen ein Baby zu bekommen weiß man ja nie wirklich ob es geklappt hat oder halt nunmal nicht.
Jetzt habe ich in der Packungsbeilage der schmerzmittel gelesen, dass man im ersten drittel ganz auf diese tabletten verzichten sollte.
Ich halte es aber einfach nicht mehr aus....
Soll ich einfach davon ausgehen das es diesen Monat nicht geklappt hat und sie einfach nehmen. Oder haltet ihr es für unverantwortlich?

Beitrag von esha 02.10.10 - 08:54 Uhr

Huhu,
also solange du noch nicht weißt, ob du schwanger bist, kannst du das ganz beruhigt nehmen. Das Kind wäre noch nicht an deinen Blutkreislauf angeschlossen. Also, nimm die medis und leide nicht so fies an den Schmerzen...Ich hab auch noch Medis genommen und war dann schwanger...mein FA sagte man soll noch nicht Panik schieben und Gewohnheiten umstellen...also..mach dich Schmerzfrei...alles andere fände ich für dich veratwortungslos :-)
LG Esha, mit zwei Engeln im Herzen und Wurzelgnom (15 Ssw) im Bauchappartement

Beitrag von majleen 02.10.10 - 08:56 Uhr

So weit ich weiß geht Paracetamol auch in der SS. Und wenn du gerade vor oder kurz nach dem ES bist, dann hat sich das Ei ja noch nicht mal eingenistet und ist nicht mit deinem Blutkreislauf verbunden. Gute Besserung #blume

Beitrag von kinder-der-liebe 02.10.10 - 09:01 Uhr

Hmm ich bin ES+10.
Also sollte ich das dann doch lieber sein lassen ?

Beitrag von .-.-.- 02.10.10 - 13:12 Uhr

In meiner Schwangerschaft mit meinem Sohn habe ich 2 Bandscheibenvorfälle gehabt und per Tropf Paracetamol bekommen, in hohen Dosen, über mehrere Wochen lang. Ibuprofen soll auch gut verträglich sein.

Mein Sohn ist gesund und munter zur Welt gekommen!