Soll ich lieber ins Krankenhaus? Was meint ihr?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tiefschneetaucherin 02.10.10 - 09:52 Uhr

Guten Morgen zusammen

Ich wollte mal fragen,wie ihr euch verhalten würdet.
Ich habe seit Dienstag mitlerweile regelmäßige Wehen,aber Wehen,die noch nciht viel bezwecken,leider.Vorgestern ging der Schleimpropf ab und gestern war ich noch beim Arzt zur Vorsorge,da sah auch alles sehr geburtsreifend aus.Jetzt habe ich heute seit dem aufstehen,höllische Rückenschmerzen,am Steißbein,dazu sehr starken Periodenschmerz.Mein Mann sagt,er möchte,das wir ins Krankenhaus fahren,ich hingegen,kann mir nicht vorstellen,was die dort machen werden?!
Ich bin mitlerweile mit den Nerven doch stark am Ende,da alles nur noch sehr schwer ist und ich würde mir die richtigen wehen sehr wünschen,damit es mir bald körperlich wieder besser gehen kann.
Gestern habe ich dann erfahren,das meine Ärztin mich am Dienstag ins Krankenhaus einweisen möchte,da die Plazenta stark verkalkt ist und sie möchte,das eingeleitet wird.
Was meint ihr würde jetzt heute ein krankenhaus machen,wenn ich gleich dahin fahre und denen erkläre wie es mir geht und wie ich mich fühle..können die mir helfen,das die wehen,die ich ohnehin schon habe,stärker und kräftiger werden? also werden die das unterstützen? oder bekomme ich dann ein Zimmer zugeteilt,in dem ich mich dann hinlegen kann und darauf warten kann,bis die wehen von alleine stärker werden?

Ich kann einfach nicht mehr.
Hoffe auf eure antworten und tipps,was ihr machen würdet.

Liebe Grüße
Tiefshcneetaucherin

Beitrag von aubergine 02.10.10 - 09:54 Uhr

ich würde gehen, vielleicht hängen sie dich auch gleich heute an den wehen tropf....

Beitrag von bibuba1977 02.10.10 - 09:55 Uhr

Hi,

bist du mal in die Wanne gegangen? Fuer mich klingt das stark nach "richtigen" Wehen.

Geh baden, steig Treppen und wenn du den Zeitpunkt fuer gekommen haeltst, mach dich auf ins KH!

Ich drueck dir die Daumen, dass du morgen schon deine Maus im Arm haeltst!

LG
Barbara

Beitrag von tiefschneetaucherin 02.10.10 - 09:58 Uhr

Ja ich war eben in der Wanne,gestern abend auch,so richtig heiss baden,gestern waren wir dann noch eine gute stunde spazieren,ein Himbeeblättertee habe ich getrunken und Sex hatten wir gestern auch.Es ging mir gestern abend auch ziemlich dreckig,aber nun gehts wieder.

Jetzt momentan gehts mir wieder dreckig und in 1bis2 Stunden wird es wieder besser und dann wieder schlimmer.Das gefühl schwankt immer so.

Beitrag von mami-5 02.10.10 - 10:00 Uhr

Hallo,

ich würde sagen, bei dir geht es los! je, nachdem wie sehr du es noch aushaltest würde ich los fahren!

Ich drücke dir ganz fest die daumen, und wünsche dir eine schöne GEburt!

alles liebe

Petra ,die ja noch soooo lange warten muss

Beitrag von tiefschneetaucherin 02.10.10 - 10:02 Uhr

Aber die Schmerzen sind ja in dem Sinne aushaltbar,nur über die ganzen Tage schlaucht mich das heute doch sehr.
Meint ihr,würde das Krankenhaus mir helfen,indem die Wehen den letzten Kick bekommen? Weil mit den Wehen,die ich jetzt zur Zeit habe,die sind noch nciht so stark,sodass ich ein Kind zur welt bringen könnte.
Da fehlt der letzte rest,so sagte es meine Ärztin gestern leider auch.

Beitrag von jul75 02.10.10 - 10:54 Uhr

Hasst du keine Hebamme die du anruffen kannst??? Wenn nicht würde ich gleich los fahren.


LG Yulia + Alexander + Christopher und 35 SSW

Beitrag von tiefschneetaucherin 02.10.10 - 11:02 Uhr

Nein ich habe keine Hebamme.
Meine Bedenken liegen nur darin,das die mich auf ein Zimmer legen und ich dann da meine Restliche Schwnagerschaft abzitzen kann,bis dann Dienstag oder so eingeleitet wird.Nur warten kann ich ja irgendwo auch zuhause.

Beitrag von jul75 02.10.10 - 11:59 Uhr

Wenn es nichts ist, dann kannst du auch wieder nach hause fahren. dich kann keiner fest halten. Aber wenn das doch schon zu weit ist dann ist das besser wenn dich jemand untersucht.

(ich hasse KH, und nach meinem 2-n KS 2007 war ich am nesten tag wieder zu hause, aber ich wörde mich einfach absiechern)

LG und mach dich nicht krank

Beitrag von nani-78 02.10.10 - 13:45 Uhr

Kommt auf die ganzen Umstände an,ich hab das gleiche gerade erst hinter mir,ich bin wahnsinnig geworden,denn schlafen war nicht mehr drin vor lauter Wehen,aber so richtig in die Gänge kamen wir auch nicht:-(
Ich war 2x quasi umsonst im Kh,weil sich außer die erst erfolgreichen 3cm MM nichts weiter tat.
Ich bin nach Hause,schlief nochmal etwas,ging dan erstmal heiß baden.
Das half,kaum aus der Wanne raus,ging es wieder etwas weiter,aber es reichte noch nicht,um wieder zu fahren.
Das ging von Freitag nacht auf Samstag so,bis zur nächsten Nacht.
Nach baden,später spazieren ENDLICH,aber erst so gegen Mitternacht,
kamen mir heftigste Wehen,die DANN vergleichbar plötzlich schnell wie bei ner Einleitung stärker und regelmäiger wurden,innerhalb kürzester Zeit hatte ich 2-3 Minuten-Abstände.
Sind dann ins KH,und innerhalb von 4 Stunden war mein kleiner dann da:-)

Also,es könnte auch sein,dass sich bei dir plötzlich selber was tut,und ob du darauf lieber zu Hause,oder im KH wartest,mußt du besser entscheiden,ich wollte wegen meiner 3 Kinder lieber zu Hause drauf warten.Ist es dein 1.Kind,ist es letztlich ja auch egal,wo du wartest.
Oder aber du läßt dich an einen Tropf hängen,und einleiten,letztlich wäre das ja auch ne Lösung.Denn wenn man Tagelang so kämpfen muß,bleibt das sogar die letzte Lösung außer KS,denn man braucht schließlich viel Kraft für die Geburt.Die hat man irgendwann nicht mehr

Alles Gute für die Geburt,wünsche dir viel Kraft,und das es von allein noch los geht!