an soldatinnen-frauen welcher mann war schon in afghanistan

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von silly1976 02.10.10 - 10:22 Uhr


hi,

mein mann hat gestern erfahren, dass er in 2 wochen für 4 monate nach afganistan soll.

ich weiss gar nicht wie ich das alles hier allein schaffen soll. noch dazu wäre es über weihnachten und silvester.

Ich bin voll berufstätig und wir haben 2 kinder. die große ist grad in die schule gekommen und ist spätestens um 14 uhr wieder da, an 2 tagen sind sie ab 12 uhr zu hause...........

hillllllfffffffeeeeee. und haushalt usw. gibt es ja auch noch.... ich seh mich schon auf dem zahnfleisch daher kommen.

ich schaff das so ja grad alles so mit ach und krach - nur mit unterstützung meines mannes, der ja auch noch mit einem minijob bei mir angestellt ist.

wer hat erfahrungen und kann mich vielleicht beruhigen?

LG: silly

Beitrag von zuckerschneggle 02.10.10 - 11:00 Uhr

Hallo,

auch wenn es doof klingen mag, Alleinerziehende stehen jeden Tag vor diesem Problem und es geht meistens immer irgend wie.
Du wirst etwas umorganisieren müssen um alles wuppen zu können aber du wirst es schaffen. #pro
Da dein Mann wegfällt auf der Geringfügigen Basis, stell eine neue Kraft ein die dich da Unterstützen könnte. Eine nette Nachbarin, Ersatzoma die vielleicht einspringen kann an den Tagen wo die große um 12 zu Hause ist ? Gibt es in der Schule eine Kernzeitbetreuung ? Tagesmutter ? Familie ?
Wenn dein Mann in Afganistan ist, vielleicht hat er die Möglichkeit mit euch über Skype Kontakt aufnehmen zu können
Bevor er geht, könntest du ja evtl einen Sitter nehmen, damit du dir mit deinem Mann noch einen schönen abend machen kannst, Essen gehen, Kino oder einfach nur zu Hause wärend eure beiden bei Oma/Tante übernachten.

Alles liebe und Kopfhoch Du wirst es schaffen, diese 4 Monate zu überstehen.

LG zuckerschneggle

Beitrag von silly1976 02.10.10 - 11:05 Uhr


das schlimmste ist ja nicht alleinerziehend, das würde ich ja schaffen. aber es geht um meine arbeit. ich arbeite voll. d.h. das was ich tagsüber nicht schaff, das muss ich abends nachholen. und jetzt bringt mein mann die kinder schon immer allein ins bett und ich sitz im büro.

erster termin ist in 2 wochen. so schnell kann ich niemanden im büro einlernen.

war dein mann dort?

Danke für deine Antwort


LG

Beitrag von zuckerschneggle 02.10.10 - 11:25 Uhr

und wenn du dir jemand für den Haushalt/Kinder als Entlastung einstellst ?

Nein, ich gehöre zur alleinerziehenden Fraktion ;-) aber ich kann mir ganz gut Vorstellen was dich erwartet in den kommenden Wochen. Arbeitest du von zu Hause aus ?

Beitrag von geralundelias 02.10.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

stark sein!!!

Du wirst sehen, dass es bei guter Organisation leichter ist, als du jetzt denkst.

Ich bin alleinerziehend, in Vollzeit beschäftigt und muss mich abends noch über mehrere Stunden auf den nächsten Tag vorbereiten.
Wir sind von 7-17Uhr unterwegs, danach haben die Kinder meine vollste Aufmerksamkeit. Wenn sie schlafen, mache ich Haushalt und Wäsche und danach arbeite ich weiter.

Hast du keine Möglichkeit, deine Tochter länger inder Schule zu lassen?
Meine Söhne gehen bis 16Uhr in Kita bzw. Schule, anders würde ich es garnicht schaffen.
Oder Verwandte, Freunde, andere Mütter, die dir ein bisschen zur Seite stehen können...wie ist da die Verfügbarkeit?

#liebdrueck#liebdrueck Du schaffst das schon!!!

Alles Gute und Kopf hoch!

Beitrag von silly1976 02.10.10 - 11:54 Uhr


hi,

danke, endlich mal eine hilfreiche antwort.

Ich hab mir auch grad überlegt, dass die große in den Hort muss! Da haben wir allerdings Anfang des Schuljahres keinen platz mehr bekommen.

ich hoffe dass die dann eine ausnahme machen könnten und sie trotzdem nehmen können. und der kleine müsste auch bis 4 in den kindergarten. hoffe sie würden auch ne ausnahme machen, denn sonst darf man da nur jedes quartal umbuchen (völlig bescheuert)

Denn es würde wirklich überhaupt nicht funktionieren mit mittags teilweise um 11 oder um 12 schule aus.

ich arbeite so auch schon fast jeden abend . aber ab 20 uhr ist bei mir die luft raus und ich kann nur noch leichte sachen bearbeiten. nix anspruchsvolles - sonst hab ich am nächsten tag noch mehr zu tun, wenn sich fehler einschleichen...

danke nochmal.

liebe grüsse silly

Beitrag von geralundelias 02.10.10 - 12:26 Uhr

Das mit dem Umbuchen ist manchmal einfacher, als man denkt ;-)

Ich wohne in NRW und kann eigentlich nur zu Beginn des neuen Kita-Jahres umbuchen und es hieß immer, dass da keine Ausnahmen gemacht werden können.
Letztendlich lief eine Umbuchung von 35 Std auf 45 Std im Dezember aber doch ohne Probleme ab. Ich durfte es nur nicht unter der Elternschaft verbreiten, weil Umbuchungen aus Lust und Laune nicht erwünscht sind.
In der Schule war es ein bisschen anders. Da gab es wirklich keinen Platz mehr. Die Leiterin hat dann einige Eltern angesprochen, die trotz Arbeitslosigkeit einen Ganztagsplatz hatten. Ohne Probleme hat eine sehr verständnisvolle Mutter ihr Kind für die Betreuung abgemeldet und so war ein Platz für meinen Sohn frei (ich war dieser Mutter unheimlich Dankbar dafür-Sie war die Einzige, die sich bereiterklärt hat, alle anderen wollten den Platz behalten).

Ich gehe davon aus, dass du in deiner baldigen Situation das gute Recht auf einen Ganztagsplatz für beide Kinder hast und dies auch problemlos anerkannt werden wird.
Drücke dir jedenfalls die Daumen!!!

Zum Arbeiten am Abend...

Ich muss abends nochmal richtig "reinklotzen" und fleißig lernen (hole mein Abitur nach). Ein klarer Kopf ist da super wichtig. Manchmal bin ich so erschöpft und könnte am Schreibtisch einschlafen, aber ich habe ja mein Ziel vor Augen...also kann ich mir keine Auszeit erlauben.
Anfangs habe ich ganz gemütlich auf der Couch gelernt,Jogginghose schon an, Füße hoch und dabei ein bisschen naschen...sehr schlecht.
Inzwischen ziehe ich mir bewusst schonmal keine Jogginghose mehr an, sondern bleibe in Jeans und ziehe mir ein kurzarm Shirt oder Top an...ich friere dann, aber das hält wach. Sobald ich einen dickeren Pulli oder eine Srickjacke anziehe, in der mir warm ist, werde ich müde.
Kalte Getränke sind auch gute Kraftquellen für mich...eine eiskalte Cola versetzt mich praktisch in einen Schock-Zustand, der mich arbeiten lässt ;-) Und gaaanz wichtig... Erst nach getaner Arbeit duschen gehen!
Und nach dieser Dusche darf man sich dann in´s Bett fallen lassen und aufatmen bzw. einmal tief einatmen und dabei direkt einschlafen :-)
Ich halte so locker bis 0-1Uhr durch, bin bis ca. 23 Uhr sogar richtig konzentriert bei der Sache.

Darf ich fragen, was du beruflich machst?
Warscheinlich wird es um Weiten anspruchsvoller sein, als mein Lernen für die Schule...deshalb denkst du dir bestimmt gerade..."Die hat gut Reden" *g*



Beitrag von urbia-Team 02.10.10 - 12:22 Uhr

stillgelegt - Crossposting

urbia-Team