Ex-Raucher - habt ihr das auch?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von angel2110 02.10.10 - 10:44 Uhr

Hallo.

Ich bin seit zwei Jahren Ex-Raucher - und auch stolz drauf (so ganz nebenbei :-p)
Jetzt hab ich schon seit drei oder vier Wochen Husten. Und das ekelhafte daran ist - ich habe das Gefühl und einen Geschmack im Mund als hätte ich am Vortag zwei Schachteln Zigaretten geraucht.
Hab das meinem Hausarzt erzählt, aber der hat sich dazu nicht geäußert.
Mein Partner hat das nicht. Wir haben gleichzeitig aufgehört.
Meine Schwester hat erst vor einem Jahr aufgehört, aber sie sagt, sie hat das auch manchmal.
Kann das sein, dass sich jetzt der ganze Dreck von der Lunge löst?
Habt oder hattet ihr das auch? Sollte ich vielleicht mal den Arzt wechseln?

LG angel

Beitrag von -gummel- 02.10.10 - 13:43 Uhr

Hallo
Ich hatte das eine Zeitlang auch und ich glaube schon das sich da jetzt einfach etwas löst.. Wird aber auch wieder besser zum Arzt bin ich deswegen nie.

Beitrag von tragemama 02.10.10 - 21:27 Uhr

Ich glaube, Deine Psyche spielt Dir einen Streich. Nach zwei Jahren ist längst nicht mehr nachweisbar, dass Du mal geraucht hast, da ist´nichts mehr...

Andrea (mittlerweile seit 4 Jahren clean :-))

Beitrag von schnubbi83 03.10.10 - 10:01 Uhr

15 Jahre brauch der Körper um eine Zigarette komplett zu verarbeiten! Kann mir vorstellen das sich da noch was lößt


LG

Beitrag von mizz-montez 03.10.10 - 18:24 Uhr

wie bitte hast dus geschafft... ich meine soganz ohne alles???? ohne nikotinpflaster oder schlaue ratgeber???
ich rauche jetz seit februar und bin schon so drin dass ich echt probs habe aufzuhören damals wollte ich schlaue sprüche nicht hören dachte immer jaaa wenn man schon jahre raucht dann kommt man nicht mehr davon los aber das das so schnell geht hätte ich nicht gedacht... das schlimme ich war im feb als ich angefangen habe 25 also habe ich sehr bewusst angefangen( hat aber auch seine gründe die jetz hier um sie aufzuführen zu viel unnötigen platz in anspruch nehmen würden) hast du nen tipp oder vielleicht selber einen benuzt um aufzuhören... habs neulich echt versucht und hatte dann gegen abend so eine scheiss laune und höllische kopfschmerzen dass ich mir von der nachbarin 2 gepumpt habe :-(

sag mir mal wie du das geschafft hast :-(

Beitrag von angel2110 03.10.10 - 21:49 Uhr

Hallo.
Ich war mit 20 Jahren auch sehr später Rauchanfänger. Könnte mich heute noch Ohrfeigen :-[
Hatte schon mal einen Versuch ohne Hilfe hinter mir. Das war vor 7 Jahren. Nach knapp einen Jahr hab ich wieder angefangen :-[

Dieses Mal waren mein Freund und ich bei einer Heilpraktikerin.
Wir bekamen in beide Ohren Flüssigkeit in die Akkupunktur-Punkte gespritzt (weiß aber nicht mehr was das für Zeug war). Ich glaube es waren 4 Einstiche in beide Ohren. Wir haben dafür 70 Euro bezahlt. Die hatten wir nach ca. 2 Wochen Nichtrauchen wieder drinnen.
Ein Grund warum ich aufhören wollte war, weil mein Papa im Mai 2008 an Lungenkrebs gestorben ist. Wir bekamen einen Tag nach seinem 65. die Diagnose und drei Monate später mussten wir ihn beerdigen #heul

Die Kraft zum Durchhalten hat mir dann die Schwangerschaft gegeben und gibt mir nun meine knapp 11 Monate alte Tochter.

Ich wünsch dir viel Erfolg und Kraft durchzuhalten.
Wenn du noch fragen hast kannst mich auch gerne per PN anschreiben.

LG