Ich hab keine Lust mehr

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von newmoon 02.10.10 - 11:10 Uhr

Bin nun seit Mittwoch im Krankenhaus nachdem ich Mittwochmorgen bei meiner Frauenärztin war wegen einem übelsten Druck auf das Schambein und Steißbein und Ziehen von überallher nach überallhin. Sie hat nichts gefunden. Am Abend wurde das Ziehen schlimmer und ich bin dann ins Krankenhaus. naja raus kam das sich der Gebärmutterhals verkürzt hat und es eine drohende Fehlgeburt ist udn ich deswegen dableiben sollte. Naja nun lieg ich hier und hab strickte Bettruhe, hänge am Wehenhemmer oder wie das heißt und mir tut alles weh. Auch bekommt man irgendwie keine klaren Ansagen hier was nun ist. Die einen meinen es is alles ok. Andere wiederrum meinen die Herztöne vom Mäusel seien Grenzwertig oder zu schnell und und und....

Ich dreh hier bald durch....

Sorry für das bla bla....

Aber es musste mal raus

Lg und euch eine schöne Schwangerschaft:-)

Beitrag von forfour 02.10.10 - 11:18 Uhr

Ja, so KH-Auffenthalt ist sicher nervig, aber was willst du machen? Sei froh das man heut die Möglichkeit hat zu reagieren und die Kinder nicht einfach davon gehen.

Ich denke alles was du jetzt machen kannst ist die Situation einfach als gegeben anzunehmen und mit deinem Zwerg zu reden das ihr noch viel Zeit habt und er noch im Bauch bleiben soll damit er dort in Ruhe wachsen kann.
Nimmst Du die Situation nicht an glaub ich wird es auch wesentlich schwierieger durchzuhalten, die Psyche löst viel aus und hält auch viel.

VG forfour

Beitrag von forfour 02.10.10 - 11:18 Uhr

Ja, so KH-Auffenthalt ist sicher nervig, aber was willst du machen? Sei froh das man heut die Möglichkeit hat zu reagieren und die Kinder nicht einfach davon gehen.

Ich denke alles was du jetzt machen kannst ist die Situation einfach als gegeben anzunehmen und mit deinem Zwerg zu reden das ihr noch viel Zeit habt und er noch im Bauch bleiben soll damit er dort in Ruhe wachsen kann.
Nimmst Du die Situation nicht an glaub ich wird es auch wesentlich schwierieger durchzuhalten, die Psyche löst viel aus und hält auch viel.

VG forfour

Beitrag von mukki84 02.10.10 - 11:48 Uhr

Hallo,

du hast mein vollstes Mitgefühl.
Ich bin seit Donnerstag wieder zu Hause und lag auch eine Woche mit Wehenhemmer im KH.
Mir ging es genauso wie dir.
Keine einheitliche Meinung, mal war der Herzschlag unserses Jungen "grenzwertig" mal ok.
Mal Wehenhemmer reduzieren, mal ganz weg.
Dann wieder Wehen, und das ganze wieder von vorn.

Bis eine Hebamme sich richtig Zeit genommen hat und mich "aufgeklärt" hat.
Danach wurden meine Wehen deutlich schwächer.
Zudem bekomme ich nun von ihr das Toko-Öl, einen Wehenhemmenden Tee und Bryophyllum.
Meine Trichterbildung ist nun deutlich zurückgegangen und mein GMH hat sich nicht weiter verkürzt.
TOI,TOI,TOI!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Und ich durfte nach Hause gehen.#huepf
Gestern war die Hebi da und das Ctg auch in Ordung.

Wünsche dir viel Kraft, Geduld und vor allem jemanden der dich aus dieser Ungewissheit rausholt und dich beruhigt:-)

Alles, alles Gute wünscht Nicole heute 28+ 0 (wieder ein bisschen näher am Ziel)