Krankenkasse Studententarif

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von shiningstar 02.10.10 - 11:21 Uhr

Hallo,

ich habe vor zwei Tagen hier eine Frage zum Thema Krankenkasse gestellt (http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=28&tid=2830940).

Nun habe ich gesehen, dass ich mich an einer anderen Uni in der Nähe einschreiben konnte.

Bei meiner KK steht auf der Hoempage:
"Ende der Pflichtversicherung
Die Pflichtversicherung endet in der Regel mit Abschluss
des Studiums, mit Ablauf des 14. Fachsemesters oder
mit dem Semester, in dem Sie das 30. Lebensjahr
vollenden. Ausnahmen sind allerdings möglich, wenn
familiäre sowie persönliche Gründe oder die Art der
Ausbildung eine Verlängerung rechtfertigen. Beispiele
hierfür sind Krankheit, die Geburt eines Kindes und
dessen anschließende Betreuung oder der Erwerb der
Zugangsvoraussetzungen für ein Studium auf dem
zweiten Bildungsweg. Wenden Sie sich in solchen
Ausnahmefällen an Ihre TK"

Ich habe mein Studium (BWL) nach 13 Semestern (davon 1 Urlaubssemester) mit dem Diplom beendet. Habe mich jetzt für den Bachelor in Wirtschaftsinformatik eingeschrieben.
Meint ihr, die KK wird das anerkennen, so dass ich zumindest noch ein Semester (das 14. eben, wird ja neuerdings alles addiert) noch den Studi-Tarif haben kann?!
Das würde uns so sehr weiter helfen.... Könnte ja sagen, dass ich mich noch weiter qualifizieren möchte -die BWL-Scheine müsste ich gar nicht mehr machen (kann ich anrechnen lassen), nur den Informatik-Kram...

Danke für die Antworten schon mal!

Beitrag von diddl81 02.10.10 - 16:51 Uhr

Ich denke mal, dass ist von KK zu KK unterschiedlich. Bestenfalls fragst du einfach bein deiner Krankenversicherung, so dass es keine bösen Überraschungen gibt.