Ab wann kann man Schmelzflocken geben

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von consul1 02.10.10 - 12:42 Uhr

hallo,
bin sonst nicht in diesem Forum zu Hause aber aber dennoch eine Frage.
Mein kleiner Enkel ist 10Wochen alt und hat ständig Blähungen.

Meine verstorbene Frau hatte damals unserem Sohn, auf Anraten des Arztes, sehr früh Schmelzflocken gegeben.

Meine Frage ist: Ab wann kann man z.B. Aptamil durch Schmelzflocken ersetzen ???
Gruß
Consul1

Beitrag von dominiksmami 02.10.10 - 12:48 Uhr

Huhu,

als Flaschennahrung...gar nicht!


Das hat man früher durchaus mal gemacht, aber heute weiß man das es dem Kind eher schadet als nutzt.


lg

Andrea

Beitrag von anom83 02.10.10 - 13:57 Uhr

Hallo,

da stimme ich zu, das wird nicht mehr gemacht. Das ist ähnlich wie mit dem Möhrensaft der früher oft in die Flasche gegeben wurde. Heute wird das nicht mehr gemacht, weil die Milch inzwischen so gut und Vitaminreich ist, dass es nicht mehr nötig ist.

Beikost (wozu auch schon Schmelzflocken gehören) gehört grundsätzlich NUR auf den Löffel und nicht in die Flasche. Beikost wird FRÜHESTENS ab dem vollendeten 4. Monat empfohlen.

LG Mona

Beitrag von littlequeen 02.10.10 - 14:07 Uhr

gegen blähungen hilft
-evtl ein anderer sauger (damit nicht soviel luft beim trinken geschluckt wird) - babymassage (im uhrzeigersinn um den bauchnabel),
- bewegen der beinchen richtung bauch ( wie Fahrradfahren)
-saab simplex
oder manchmal auch ein wechseln der nahrung auf eine andere Firma.

aber schmelzflocken habe keine nähstoffe, die machen einfach nur dick und sollten deswegen nicht gegeben werden - auch wenn wir auch damit groß geworden sind ;)

alles gute

Beitrag von anom83 02.10.10 - 14:14 Uhr

Ich ergänze die Aufzählung noch:

- Fliegergriff (das Baby liegt bäuchlings auf dem Unterarm des Tragenden und das Köpfchen quasi in der Ellenbeuge. Die Beine können links und rechts runterhängen. (Es gibt auch Fotos davon im I-Net)

-ansonsten Carum Carvi (Kümmelzäpfchen), das hat bei uns eigentlich IMMER geholfen. Die bekommt man in der Apotheke

LG und alles Gute

Mona

Beitrag von kathrincat 02.10.10 - 17:57 Uhr

ab brei alter. so mit ca. 20 wochen, wenn das kind brei will.