Erker undicht

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von bonneamie 02.10.10 - 13:39 Uhr

Hallo zusammen,

der Tag heute fängt schon schlecht an und ich brauche mal ein paar Anregungen von euch:

wir sind vor 1 Woche in unseren Neubau gezogen und haben seitdem alle Naselang irgendwelche neuen bösen Überraschungen erlebt. Die Übergabe mit dem Bauträger war und die Mängel, die vorhanden sind, sind in einem Protokoll festgehalten worden und müssen noch behoben werden, ein Baugutachter war auch da.

Heute Morgen will mein Mann zum Frühdienst fahren und kommt plötzlich ins Schlafzimmer gerannt und ruft mir nur zu "im Wohnzimmer tropfts von der Decke". Wir haben eine Art "Mini-Erker", eher einen Vorsprung im Wohnzimmer, welcher von oben mit einem Metallblech abgedichtet ist (na ja, von dicht kann man ja nicht sprechen). Durch Sturm und Regen heute Nacht kam letzterer irgendwie ins Haus und tropfte durch die Holzdecke (haben ein Haus in Holzständerbauweise mit offener Decke) und lief auch aufs Laminat. Wie lange es schon reinregnete kann ich nicht sagen, wir haben Eimer aufgestellt und versucht alles bestmöglich trockenzulegen.

Wir haben zwar eine Fußbodenheizung im Haus installiert, aber da das Wasser in einer waagerechten Linie reinkommt, die parallel zur Hauswand ist, denke ich nicht, dass es die Fußbodenheizung ist. Wasserleitungen fürs Bad verlaufen in diesem Bereich nicht.

Die Baufirma haben wir heute MOrgen direkt angerufen und warten jetzt darauf, dass sich endlich einer von denen hier blicken lässt.

Jetzt meine Fragen:
- wir haben eigentlich ein gutes Laminat ausgewählt, aber wenn dieses anfängt zu quellen an dieser Stelle - kann man das der Baufirma in REchnung stellen?
- gleiche Sache unsere Fensterbank, welche ebenfalls aus Holz besteht...
- was ist mit den HOlzbalken? diese scheinen auf den ersten Blick jetzt trocken, da ich aber mit meiner Höhenangst nicht auf Leitern rumturne, kann ich das nicht näher beurteilen...

Sollte ich bei dem Gespräch gleich noch etwas beachten?

Bin für jede Anregung dankbar!

VLG Bonneamie

Beitrag von shera01.05.00 02.10.10 - 15:29 Uhr

Hi


So wie du das beschreibst würde ich langsam einen anwalt einschalten...
scheinen ja doch ein paar mängel mehr zu sein..

Ich würde als laie schon sagen das man ihm das aufgequollene laminat in rechnung stellen kann. Allerdings nur wenn einwandfrei bewiesen werden kann das der wasserschaden aufgrund eines baumangels zustande kam.

Ob er diese ganzen sachen behebt bzw. zahlt......

wie hat sich der bauunternehmer denn bei anderen bauherren benommen? Hatten die auch solche probleme mit mängeln wie ihr sie habt?
Bei unserem bauunternehmer kam mal ein mängel vor an der hausfassade da war ein wasserschaden bzw. der putz wohl nicht richtig getrocknet. dadurch hat er die letzte zahlung nicht bekommen. hat dann glaube ich nach 2 monate den mängel behoben.



weiss leider nicht ob ihr jetzt eine firma (notfall firma, nennt man sowas??)
beauftragen könnt um diesen wasserschaden erstmal zu beseitigen, bevor noch mehr passiert...

Ruf bei der baufirma nochmal an, lass nicht locker die sollen rauskommen und behellfsmäßig was gegen das wasser unternehmen.
Montag dann gleich zum anwalt, schließlich geht es ein stück weit auch um eure existenz.


viel Glück#klee