hallo weiss einer eine rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von coco271909 02.10.10 - 14:54 Uhr

bin der 17+3 ssw mit den vierten kind war vorgestern bei eine fertretungsartz er sagte das alles in ordnung sei hat aber unter bemerkung 34 oder es kann auch eine 39 sein kann meine hebamme nicht ereichen weil sie im urlaub ist . ich habe im mutterpass geschau was das heist ich weis nur das es was mit der pacenta zutunen haben muss und das was ich im netzt gelesen habe hat mir ganz schön angst gemacht weiss einer eine rat
:-(

Beitrag von 81addison 02.10.10 - 15:04 Uhr

Ich denke man hätte dich auf jeden fall aufgeklärt wenn du dir sorgen machen müßtes

Beitrag von fienchen99 02.10.10 - 15:13 Uhr

Hallo

also die 34 kenne ich. war letzte woche bei der feindiagnostik und der fa hat dies bei mir auch festgestellt, allerdings hat er mir das erklärt und nicht einfach in den mutterpass geschrieben und mich in dem glauben gelassen es sei alles in ordnung.
er hat es in den arztbrief geschrieben den mein frauenarzt geschickt bekommt und ich weiß es nun auch. er wenn es kurz vor der geburt noch aktuell ist wird das auch relevant sein. aber er meinte die placenta zieht sich gegen ende der ss noch zusammen und dann ist das problem meist behoben. fakt ist ich weiß bescheid und werde das bei kh aufenthalten und arztbesuchen sagen. denn unter den umständen dass sich an der situation nichts ändert brauche ich eine ks und kann auf keinen fall normal entbinden.

ich würde die ärztin nochmal anrufen am montag und sie fragen was das soll und warum sie sagt es sei alles gut dabei schreibt die so etwas in den mutterpass. du als ss musst das auch wissen, denn bei meinem ersten aufenthalt in dieser ss wegen blutungen haben sich die ärzte im kh keineswegs mein mutterpass angesehen sie haben ihn einbehalten aber nicht reingeschaut,sonst hätten sie mich nicht mit fragen löchern müssen.und wenn du dann solch eine info nicht hast oder weißt kann das ganz schön nach hinten losgehen

Beitrag von coco271909 02.10.10 - 15:35 Uhr

danke erst mal das du geantwotet hast
was beteutet das jetzt für mich muss ich eine gang runter stellen oder muss ich besonder auf was achte
oder soll ich einfach wie immer nachen

Beitrag von fienchen99 03.10.10 - 11:37 Uhr

hallo,

also der fa von der feindiagnostik hat mir gesagt es hat nur auswirkungen auf die geburt und falls es zu blutungen kommen sollte weiß man auch woher die kommen können, aber ich kann so weiter machen wie immer.
aber ich finde es fast frech von dem vertretungsarzt solch eine diagnose in den mutterpass zu schreiben ohne dich aufzuklären. bei mir steht er zum beispiel noch nicht im mutterpass nur im arztbrief an meinen arzt und dieser wird die diagnose erst nach der 25 ssw falls es dann noch so sein sollte dort eintragen.
was da geschrieben steht bei den beschreibungen im internet hört sich echt dramatisch an, davon wurde mir aber nichts gesagt!!!

Beitrag von coco271909 03.10.10 - 13:47 Uhr

Hallo das heist ich solle mir keine sorgen machen werde morgen erstmal in der arztpraxis anrufen und fragen was das zusagen hat und werde auch gleich meine hebamme darüber informieren wenn sie wieder aus den urlaub da ist . es ist voll komisch nicht zu wissen was das heist weil ich ja auch noch drei kinder habe wo ich mich drüm kümmer muss .

Beitrag von zuckerpups 02.10.10 - 15:41 Uhr

siehe S. 5/6 im Mutterpaß:
34= Placenta praevia
39=Placenta-Insuffizienz.

Beitrag von coco271909 02.10.10 - 16:04 Uhr

da habe ich ja schon geschaut und dsa was ich gelesen habe nacht mir angst