Beikoststart geglückt und jetzt Fragen über Fragen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tuttifruttihh 02.10.10 - 15:01 Uhr

Hallo,

wir geben seit einer Woche Karotten-Gläschen. Das klappt auch von Tag zu Tag besser und Fiona schafft ca. ein halbes Gläschen (die kleinen). Übermogen wollte ich mit Karotte-Kartoffel beginnen (die großen Gläschen), davon habe ich erstmal 6 Stück gekauft. Ich rechne damit, dass wir ungefähr 10 Tage damit hinkommen. Anschließend wollte ich Karotte-Kartoffel-Rindfleisch füttern. Davon habe ich erstmal 5 Gläschen gekauft. Soweit ist das glaube ich in Ordnung.

Aber wie geht es dann weiter? Wann führe ich den Abendbrei ein und wann weitere Gemüsesorten? Man soll ja nicht zwei neue Sachen gleichzeitig einführen, falls sie etwas nicht verträgt. Jetzt hab ich außerdem bei den Babygläschen Menüs mit Reis gesehen, angeblich auch nach dem 4. Monat. Auf diese Angaben kann man sich meiner Meinung nach eh nicht verlassen, die Hersteller würden ja am liebsten alles schon nach dem 4. Monat geben. Also wann führe ich Reis ein?

Gebt ihr nach der Mittagsmahlzeit ein Obstgläschen als Nachtisch? Habe nämlich von Hipp eine Probe zugeschickt bekommen und da steht drinn, dass man das machen kann. Habe jetzt dieses Apfel-Gläschen hier rumstehen und bin unschlüssig. Find das irgendwie überflüssig... oder seh ich das falsch?

Oh man, Fragen über Fragen... alles garnicht so einfach und man will ja auch nichts verkehrt machen.

Liebe Grüße
Saskia und "Lotti-Karotti" Fiona :-)

Beitrag von misslila 02.10.10 - 16:30 Uhr

Hallöchen

ich kann dir nur schreiben, wie ich es bei meiner Maus damals gemacht habe, ob es richtig ist, weiß ich nicht - also lasse mich gerne belehren ;-)

ich habe ihr fast 8 wochen lang nur die Mittagsmahlzeit in Gemüse-Brei-form gegeben, den Rest hatte ich noch gestillt.

zuerst nur Karotte, dann Karotte-Kartoffel (also genau wie du)
dann hab ich kürbis mit Kartoffel, zucchini mit karotte und kartoffel, brokkoli mit kartoffel, und kürbis fenchel mit Kartoffel gegeben (ich hatte selbstgekocht - und diese Kreationen sind daraus entstanden :-)) das verhältnis war 2 Teile Gemüse und 1 Teil Kartoffeln (z.b. 200g Gemüse und 100g Kartoffeln)

und erst danach hab ich mit Fleisch angefangen, da hab ich die Fleisch pur gläschen genommen und zu jedem selbstgekochten Menü ca. 20 gramm dazu!)

achja irgendwann hab ich auch ÖL in die Menüs dazu immer 2 TL pro 200gramm, aber das weiß ich nimmer wann ich das angefangen hab - sorry! Achja ich hatte einen Vielfrass zu der Zeit ! #rofl

Und nachdem ich Fleisch eingeführt hatte, hab ich erst mit einer anderen Mahlzeit angefangen, da dann im 4-6 Wochen Takt dann immer eine weitere Mahlzeit ersetzt ! Ich hab immer die Mahlzeit genommen, bei der wir dann mti dem Stillen unsere Probleme hatten ;-) (zu erst mittags, dann nachmittags, dann vormittags, dann abends, naja und morgens trinkt sie heute noch ihre Flasche und ißt minihäppchen ;-))

Ob das so richtig war- keine Ahnung, aber für uns war der Weg so am besten ;-)

vlg

misslila mit Jasmin, die momentan nur halbe portionen ißt - und trotzdem zunimmt

ps wenn du Fragen hast, Frag einfach ;-)#winke